» »

Frage zu Monatslinsen, bzw weichen Kontaktlinsen

SKannilxein hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr!

Ich hoffe hier gibts jemanden, der sich mit weichen Kontaktlinsen besser auskennt als ich. Ich würde gerne wissen, ob weiche Monatslinsen unterschiedliche Größen (nicht Stärken!) haben können oder ob die sich dadurch, dass sie weich sind, sowieso anpassen. Also ich frage mich, ob es da unterschiedlich starke Wölbungen gibt?! Muss man weiche Kontaktlinsen überhaupt "anpassen" lassen, wenn die sowieso die gleiche Form haben bzw sich selbst anpassen.

Bin ja gespannt auf Antworten. :-)

Antworten
S~a{nnilOein


kennt sich da keiner aus ???

b}omxbo


Hallo Sannilein,

trage seit über 20 Jahren weiche Kontaktlinsen (habe -4,5 Diop. beidseitig).

In jedem Fall solltest Du 'beim ersten Mal' Kontaktlinsen anpassen lassen. Erst mal mit dem Augenarzt sprechen und dann zu einem guten Optiker gehen.

Danach mindestens einmal p. Jahr zur Kontrolle zum Augenarzt.

Wenn dann alles paßt und Du Routine hast, kannst Du die Linsen auch im Internet (z.B. bei Linsenplatz) bestellen. Ich trage mittlerweile Tageslinsen, da ich auf die ganzen Pflegemittel allergische Reaktionen bekommen habe.

Eine Brille brauchst Du dann aber in jedem Fall immer auch zusätzlich. Ich gönne meinen Augen auch gerne mal eine 'Auszeit' und trage zwischendurch einen Tag in der Woche komplett Brille. Und die Linsen i.d.R. nicht länger als 8 Stunden.

Wie 'schlecht' sind denn Deine Augen und bist Du Neuling auf dem Gebiet der Kontaktlinsen?

Viele Grüße

bombo

S=annzilexin


Liebe Bombo!

Ich danke dir für deine Antwort, aber du hast leider meine Frage, ob weiche KOntaktlinsen in unterschiedlicher Wölbung zu kaufen sind, nicht beantwortet. Ich beantworte dir mal deine Fragen:

Ich hab schon eeewig ne Brille. Vor 3 Jahren hab ich mal harte Kontaktlinsen ausprobiert, die ja ganz genau aufs auge angepasst werden, die werden enger und weiter (also flacher und gewölbter) gemacht. Das waren die einzigen, die mir mein Arzt für den täglichen Gebrauch "erlaubt" hat, weil er meinte, dass weiche Linsen auf Dauer zu wenig Sauerstoff ans AUge lassen. Ich wollte aber linsen für jeden Tag. Naja... hab die harten aber gehasst und konnte mich nicht dran gewöhnen, hatte rote Augen wie ein Karnickel...

Ich bin kurzsichtig -3 und -4.

Ich würde gerne weiche KOntaktlinsen verwenden. Ich war schon mal bei Fielmann und hab mir die Air Optix zum ausprobieren geben lassen. Da die mir zu teuer gewesen wären, bin ich zum Arzt gegangen, um sie mir verschreiben zu lassen, aber der wollte mir, wie oben gesagt, nur die harten verschreiben, weil er alle andern nicht für den täglichen Gebrauch empfehlen kann.

Soooo.. und ich habe nun beschlossen, wenn nicht jeden Tag, dann könnte ich ja manchmal weiche Monatslinsen tragen, die nicht so teuer sind wie die Air Optix. Beim DM gibt es welche für 5€ das Stück. Ich will mit denen aber nicht zum OPtiker oder AUgenarzt, um die angucken zu lassen, weil das 30€ kostet. Und meine Stärke kenne ich ja, ich weiss, wie man sie einsetzt, rausnimmt und putzt. Es geht nur darum, ob die Form meinem Auge schaden kann, oder ob die sich bei weichen Linsen sowieso anpasst.

So, das war nun ausführlich. Hoffe, du verstehst, was ich meine und kannst mir das beantworten :-)

blomxbo


Hallo Sannilein,

mal ganz prinzipiell wollen die Augenärzte einem immer gern nur die harten Dinger geben. Die sind furchtbar , kratzen und tun nur weh!

Ich trage seit über 20 Jahren nur weiche Kontaktlinsen und habe keinerlei Probleme damit. Wie gesagt, einmal im Jahr normale Kontrolle beim Augenarzt , das war's. Ich habe weder rote Augen noch sonst irgendwelche Probleme. Wichtig, immer saubere und gewaschene Hände und möglichst Linsen mit einem sehr hohen Wassergehalt kaufen. Nur die Reinigungsmittel habe ich nicht mehr vertragen, was an den Konservierungsstoffen lag. Deshalb fahre ich jetzt sehr gut mit den Tageslinsen.

Die weichen Linsen gibt es in verschiedenen Durchmessern. Die Wölbung passt sich aufgrund der sehr flexiblen Oberfläche immer ganz genau Deinen Augen an. Beim Einsetzen merkt man manchmal auch, wie die Linse sich gleich auf dem Auge 'festsaugt'.

Weiche Linsen sind um ein vielfaches größer im Durchmesser, als harte Linsen. Aber Du kannst sie normalerweise auch nicht verlieren. Der Tragekomfort ist vom ersten Tag bestens, man merkt sie nicht. Und man sieht wieder im Verhältnis 1:1. Bei Kurzsichtigkeit verkleinern die Gläser ja alles. Und es ist schon klasse, kein Rand und keine beschlagenen Gläser mehr.

Ich hoffe, ich konnte Dir diesmal die richtigen Antworten geben.

Viele Grüße

bombo

Soanni"lein


Hihi ja, war dabei! So viele Fragen hatte ich ja garnicht, wie es aus dir raussprudelt! :-)

Also gut, dann passen sich die weichen also an! Der Durchmesser ist mir jetzt nicht sooo wichtig.

Wie gesagt, hatte ich ja mehrere Linsen schon ausprobiert und mit den weichen auch ganz gute Erfahungen gemacht. Bei den harten hätte ich mir echt am liebsten die AUgen weggerieben.. Die vergammeln jetzt im Schrank.. die teuren Dinger :-(

Ich hab das gefragt, weil eine Augenärztin zu mir sagte, ich soll auf jeden Fall zu ihr zur Kontrolle kommen, weil die weichen Kontaktlinsen die Augen verändern können und auch den Druck erhöhen können... (Schwachsinn??) Allerdings hat die mit mir auch so ziemlich alle möglichen Untersuchungen machen wollen, und zwar nur, weil ich privat versichert bin. So ne Kuh... oder besser: schwarzes Schaf.

Angst gemacht hat sie mir damit eben trotzdem.

Mein anderer Augenarzt (mein früherer, toller, kompetenter....) meinte, dass weiche KOntaktlinsen aus m DM gar kein Problem sind, wenn ich die ab und zu trage und nicht jeden Tag und bei meiner Hornhaut wären da keine Bedenken!

Dann werde ich die weichen jetzt ab und zu auch ohne extra-kontrolle tragen, da die sich ja ans Auge anpassen und somit keine Kontrolle zur Passform oder so nötig ist. Und wie gesagt: ab und zu. Da können sich die AUgen ja erholen, wenn die doch etwas drücken sollten, oder so.

bFombxo


Hallo Sannilein,

bloß keine Angst vor 'Nebenwirkungen'. Ich habe die Linsen auch schon mal 12 oder 18 Stunden getragen und auch keinen Schaden davon getragen. Das sollte eben mal die Ausnahme bleiben. Oder im Büro im Winter bei extrem trockener Luft. Für alle Fälle habe ich immer ein kleines Fläschchen künstliche Tränen dabei (eine Salzlösung) um die Augen nachzubenetzen, sollte sich ein Trockenheitsgefühl einstellen. Aber ich habe es eigentlich noch nie gebraucht.

Man sollte auch nicht gleichzeitig medizinische Augentropfen verwenden.

Aber ansonsten ist es schon sehr schön, so ohne Brille.

Und mein Augendruck hat sich in den letzten 20 Jahren auch nicht verschlechtert.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß auch mal ohne Brille!

Bei meinem Mann sind die harten Linsen auch ganz schnell im Schrank vertrocknet. Es ist wirklich schade um das Geld und nicht sehr fair vom Arzt/ Optiker, die nicht zurück zunehmen, wenn es eben nicht funktioniert. Ich habe damals gar nicht erst die harten Linsen probiert. Ich hatte wohl viel Glück!

Viele Grüße

bombo

Turicxk


Also ich hab auch keine Probleme mit weichen, hab jetzt Air Optix night&day, die sind zwar ziemlich teuer, aber man kann sie angeblich einen ganzen Monat lang drinlassen (nicht nachts rausmachen). Der Optiker hat davon abgeraten, aber man kann sie halt auf jeden Fall sehr lange tragen weil sie sehr sauerstoffdurchlässig sind, und genau deswegen hab ich sie, denn es kommt schon ab und an vor dass ich die mal 18 stunden drin habe, oder sogar noch länger (schlimmste war mal 3 Tage am Stück) und "normale" sind dafür nicht geeignet (spürt man dann auch)

SaannViliexin


Wo ich gerade schon 2 Experten hier an der Hand habe: Ich weiss ja nicht, ob Trick weiblich ist, aber wie klappt das bei euch mit Make-up? Kann da Puder oder Lidschatten die Linse während des Tages dreckig machen oder das AUge dann reizen oder unter die Linse kommen? Mit den harten Linsen hatte ich bei jedem Windstoß irgendein Staubkorn drunter und die Tränen flossen wie verrückt. Da war an Make-up garnicht zu denken...

Soll man sich vor dem einsetzen oder nach dem einsetzen der weichen LInsen schminken?n Ich tendiere zu später, weil die AUgen dann noch 'sauber' sind und nicht schon erste Puderpartikel drin rumschwimmen..

Noch ne Frage: Wozu muss man überhaupt dann mit weichen Linsen zur Kontrolle?? Gehts da nur drum, ob die Schärfe noch gut ist?

TLhom3asM@ünchexn


Mit den harten Linsen hatte ich bei jedem Windstoß irgendein Staubkorn drunter und die Tränen flossen wie verrückt.

Das ist ein echter Nachteil der harten Linsen.

Noch ne Frage: Wozu muss man überhaupt dann mit weichen Linsen zur Kontrolle?? Gehts da nur drum, ob die Schärfe noch gut ist?

Nein, weiche Linsen neigen dazu, das Auge zu schädigen, weil sie auf dem Auge kleben (und nicht schwimmen wie die harten). Diese Schädigungen stellen sich leider ein, ohne dass es gleich weh tut. Wenn man erst was dagegen tut, wenn alles rot ist und schmerzt, ist man meistens schon auf dem besten Weg zu einer KL-Unverträglichkeit. Früherkennung solcher Probleme durch regelmäßige Kontrollen ist deshalb gerade bei weichen Linsen wichtig.

SdanniBleixn


Hast du das mit den Staubkörnern auch?? Das fand ich echt schlimm. Das hatte ich regelmäßig jeden Tag! Und dann sind die Tränen immer ordentlich geflossen. Das ging echt so garnicht.. Ich kann doch nich auf m Weg zu nem Vorstellungsgespräch ne Staubkorn-heulattacke haben, wie sieht das denn aus? Oder bei nem Vortrag oder beim JOb oder oder oder... Ich glaube, das war der Hauptgrund, dass meine Freundin die wieder abgesetzt hat. Die hat sich 2 Jahre damit rumgequält.

Zu den weichen Linsen: Wie können die schädigen? Dass durch Reibung dann Unebenheiten entstehen? Oder verändern sie die Form vom Auge? Oder nutzen die es ab?? Wie kann sich das äußern?

Ich weiss bei den weichen Linsen nur von der Schädigung durch zu wenig Sauerstoffzufuhr. Oder meintest du das?

bhoSmbxo


Hallo Sannilein,

also immer erst die Linsen rein und dann schminken. Habe sehr selten mal wirklich Probleme, also was im Auge. Entweder, wenn es sehr stürmisch ist oder aber mal eine Fussel vom Pulli. Angorapullis sind ganz schlimm. Aber auch da kann ich ohne Spiegel ganz schnell die Linse rausnehmen, säubern und wieder einsetzen. Aber sobald Du was im Auge hast, wirst Du es auch merken. Das ist unangenehm.

Weiche Linsen sind natürlich empfindlicher als harte Linse. Sie können durchaus einreißen und dann sind sie hin. Aber ich habe sogar sehr lange Fingernägel und trotzdem kein Thema beim Einsetzen und Rausnehmen.

Ach ja, die Linsen vor dem Abschminken rausnehmen.

Im Laufe der Jahre verändert sich wohl die Hornhaut von Linsenträgern. Ist aber bei harten Linsen genauso. Prinzipiell gilt, 24 Stunden vor dem Augenarzttermin keine Linsen tragen. Aber, wie gesagt, nach über 20 Jahren habe ich keine Schäden davongetragen.

Viele Grüße

bombo

BYimkehrmäde\l


@ Bombo und Sannilein

Sorry,seit mir nicht böse, aber ich hab das Gefühl, ihr würdet sogar euer Auto besser pflegen, als eure Augen.

1. Die Krümmung von weichen Linsen ist auch sehr wichtig. Nicht ganz so, wie bei harten, aber dennoch. Zwar passen sich weiche dem Auge viel besser an, aber trotzdem ist es wichtig, den richtigen Radius zu haben. Den findet übrigens nur der Optiker bzw. Augenarzt raus.

2. Je trockener die Augen, desto NIEDRIGER!!!!!!! sollte der Wassergehalt der Linse gewählt werden, NICHT UMGEKEHRT!!!

3. Bei DM oder sonstigen Läden ohne Fachpersonal sollten keine Linsen gekauft werden, wenn man seinen Augen ein bisschen was Gutes gönnen möchte.

4. Es hat seine Gründe, warum wir Optiker davon abraten, Tag&Nacht-Linsen einen kompletten Monat zu tragen, ohne Rausnehmen. Die Hersteller raten, die Linsen mind. 1x die Woche wenigstens zum Reinigen rauszunehmen, da sich an ihnen Proteinablagerungen bilden können, die dem Auge nicht gefallen. Ausserdem wollen sich die Augen auch mal erholen, stellt euch vor, ihr würdet nen Monat lang nur 3/4 von dem normalen Sauerstoff bekommen.

5. Bei der Kontrolle wird die Stärke geprüft, aber auch der Sitz der Linse muss immerwieder nachgeschaut werden. 1x pro Jahr ist ok. Denn eine Linse die zu fest auf dem Auge sitzt )und so weniger Sauerstoff durchlässt) empfindet der Träger als angenehmer, da ihm die Bewegung der Linse (JA, die schwimmen auch, halt nicht so doll wie Harte) als Reibung, und daher störend vorkommt. Auch der Tränenfilm wird beurteilt, ob man überhaupt geeignet ist zum Linsen tragen. Und der bleibt nicht immer gleich.

6. Sitzen Linsen nicht richtig, kann durch zu wenig Sauerstoff die Hornhaut nicht mehr versorgt werden => wird trüb. Mal hier nachschauen:

[[http://www.medizinfo.de/augenheilkunde/fehlsichtigkeit/kontaktlinsen.htm]]

[[http://www.gesundheitpro.de/Hornhautentzuendung-Augen-A050829ANONI012913.html]]

7. Schminken: Da hat Bombo vollkommen recht: erst Linsen rein, dann schminken, damit kein Make-up an der Linse hängt, was dann wieder reiben kann. Erst Linsen raus, dann abschminken, sonst hängt auch die ganze Soße an der Linse.

8. Oft liegt es auch an Billig-Pflegemitteln (DM,...), dass man die Linsen nicht mehr verträgt.

****Am besten ist immer, ihr lasst euch von Optikern/ Augenärzten beraten, das kostet bisschen mehr, dafür könnt ihr aber sicher gehen, dass alles passt. Und schliesslich wollt ihr doch lange Freude an euren Augen haben, oder? IHR HABT NUR 2 DAVON.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH