» »

Augendruck von 24 - bekomme ich ein Glaukom ?

BarilZlianDtblxue hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Heute war ich bei meiner Augenärztin und dort wurde ein Augendruck von 24 gemessen. Bisher habe ich es noch nie testen lassen. Ich bin 30 Jahre alt und stark kurzsichtig (ca. - 9 dpt).

Die Ärztin meinte, ein Augendruck von 24 wäre noch im Grenzbereich und ich bräuchte erst nächstes Jahr wiederkommen.

Soll ich jetzt wirklich ein Jahr warten und nichts machen? Ist das wirklich so harmlos?

Habe auch gelesen, dass der Augendruck schwanken kann. Zu welcher Tageszeit ist er denn am höchsten?

LG, Brilli

Antworten
E*skim


Ich würde auf keinen Fall noch länger warten. Schon garnicht 1 Jahr. Denn Du hast schon einen erhöhten Augeninnendruck und der könnte auf die Dauer Deinem empfindlichen Sehnerv irreparable Schäden zufügen...

Tcort8uga


Ich würde auch definitiv nicht ein Jahr lang warten. Ein einmalig erhöhter Augeninnendruck ist noch nicht gleich ein Glaukom. Aber ein erhöhter Augeninnendruck ist auf jeden Fall ein Alarmsignal und sollte weiter genau beobachtet werden.

Der Normaldruck liegt übrigens zwischen 10 und 21. Mit 24 bist Du also schon mal über den Normalbereich hinaus.

Bei mir war es so, dass ich bei der ersten Messung bei meinem damals neuen Augenarzt (vor ca. einem Jahr) der Druck bei 20 + 21 lag. Das schien ihm zu hoch, zumindest grenzwertig.

Da vorher von meinem alten Augenarzt nie der Augeninnendruck gemessen wurde, ist nicht klar, wie lange diese grenzwertige Drucksituation schon besteht. Es wurde dann eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht, um zu prüfen, ob es bereits Gesichtsfeldausfälle gibt – was glücklicherweise nicht der Fall ist.

Das Jahr über wurde der Druck mehrfach und zu unterschiedlichen Tageszeiten gemessen. Der Druck war immer zwischen 20 und 25 und somit also meist zu hoch. Daher hat der Augenarzt vor zwei Monaten entschieden, mit Tropfen (Xalatan) zu behandeln. Auch jetzt wird der Druck regelmäßig überprüft. Dazu gehe ich einfach kurz in die Praxis, die Assistentinnen messen den Druck. Meist kann ich dann sofort wieder gehen, dauert in der Regel nur wenige Minuten. Ansonsten gehe ich alle drei Monate zur Kontrolle, bei der abwechselnd immer für ein Auge die Gesichtsfelduntersuchung gemacht wird.

Es ist nicht schlimm, nur ein bisschen lästig, aber lieber gehe ich einmal mehr hin, als dass ich ohne Kontrolle blind werden könnte.

Ich würde mich an Deiner Stelle nicht so abspeisen lassen. Es sollte zumindest erstmal geklärt werden, ob der Druck auch bei mehreren Messungen zu verschiedenen Tageszeiten zu hoch ist. Und dann kann man weitersehen. Wenn Deine Ärztin sich nicht darauf einlassen will, würde ich wechseln.

Alles Gute

Tortuga

Ttrohchxly


Aufgrund von einer einmaligen Messung kann man über das Vorhandensein von einem Glaukom noch keine Aussage machen. Aber auf jeden Fall ist es so, dass ein Augendruck mit 24 schon erhöht ist, die Grenze liegt ca. bei 21. Zusätzlich bist du noch stark kurzsichtig, wodurch dein Auge für einen erhöhten Augendruck noch anfälliger ist. Also es statistisch gesehen weniger Zeit braucht, bis en Schaden am Sehnerv entsteht. Da du kleinere Ausfälle im Gesichtsfeld nicht bemerkst, hilft eine Selbstkontrolle nicht.

Würde dir zu folgendes Raten: Abklären ob in deiner Familie eine Glaukomerkrankungen vorhanden ist. Erneute Messerung beim Augenarzt mit Messung der Hornhautdicke. Diese beeinflusst die Messgenauigkeit. Gegebenfalls relativen sich dadurch die Werte auch wieder etwas, wenn deien Hornhaut dicker ist als der Durchschnitt. Außerdem solltest du ab nun regelmäßig dein Gesichtfeld beim Augenarzt kontrollieren lassen.

Eine erneute Kontrolle erst in einem Jahr, halte ich für zu spät.

dRer:Gedu)ldigxe


An deiner Stelle würde ich entweder deine Augenärztin nochmal darauf ansprechen, oder den Augenarzt wechseln.

Ich selber muss auch schon seit 6 Jahren den erhöhten Augendruck durch spezielle Augentropfen senken. Bei mir war der erhöhte Augendruck, als er festgestellt wurde, auch bei 24. Und mein Augenarzt sagte mir, dass das viel zu hoch ist.

Ein normaler Augendruck liegt zwischen 13 und 17. Der Grenzbereich geht bis maximal 20. Alles darüber ist krankhaft erhöht, und führt unbehandelt über viele Jahre hinweg zu Schäden an den Sehnerven und zur Erblindung.

Der erhöhte Augendruck muss/sollte alle 3-4 Monate vom Augenarzt kontroliert werden. Deshab kann ich die Aussage deiner Augenärztin nicht nachvollziehen.

Laß es dir nochmal durch den Kopf gehen, und warte auf keinen Fall ein ganzes Jahr, sondern handele sofort. Das Augenlicht ist viel zu wichtig und viel zu kostbar, um es leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH