» »

Schnelle Sehverschlechterung, noch normal ?

Y|uBanxn hat die Diskussion gestartet


Hallo, bin 14J. und habe vor gut einem Jahr meine erste Brille bekommen, weil ich in der Schule die Tafel nicht mehr lesen konnte. Zuerst habe ich sie nur selten aufgesetzt. Aber seitdem kann ich immer schlechter sehen. Habe schon zweimal neue stärkere Gläser bekommen, doch jetzt kann ich schon wieder die Tafel kaum noch lesen.

Ich mache mir echt Sorgen. So eine schnelle Verschlechterung kann doch nicht normal sein. Weiß jemand was ich dagegen machen könnte?

Yuann

Antworten
eartn3sts


Wie waren Deine "Einstiegswerte" und wo bist Du jetzt?

Y%uaxnn


War zuerst -1,5 Diop., dann -2,75 aber seit ich die -3,75 Diop. habe, merke ich deutlich die Verschlechterung.

Aber am PC und zum Lesen trage ich sie meistens noch nicht, weil ich irgendwo gelesen habe, dass das für die Augen besser sein soll.

e%rt nsts


HalloYuann

Ich denke, Du brauchst Dir keine allzu großen Sorgen zu machen, da meistens die Augen in dem Alter wo Du grad bist, einen regelrechten Wachstumsschub bekommen und Kurzsichtigkeit entsteht meist, wenn das Auge zu lang gewachsen ist. Außerdem gehe ich davon aus, dass Du beim Augenarzt in Behandlung bist weil in Deinem Alter die Kasse noch einen kleinen Teil zuzahlt. Und von der Seite her betrachtet, müsste der AA eigentlich - wenn er etwas auffälliges oder krankhaftes festgestellt hätte - etwas diesbezüglich gesagt haben. Bei mir selbst ist es ähnlich verlaufen. Es fing klein an und dann hatte ich auch eine Phase, wo es stetig schlechter wurde. Die Augen wachsen bis Mitte/Ende 20, was aber nicht heisst, dass Du jetzt bis in 10 Jahren 2x jährlich eine Verschlechterung haben musst! Ich würde einfach beim nächsten Augenarzttermin konkret das Thema mal ansprechen. Er wird Dir sicherlich auch eine Erklärung geben bzw. Dich beruhigen.

Was allerdings die Sache mit dem Lesen betrifft, kann ich Dir sagen, dass das, was Du gelesen hast, nicht ganz richtig ist. Als kurzsichtiger Mensch kannst Du in der Nähe top sehen und brauchst daher nicht unbedingt die Brille tragen - aber es ist definitiv auch nicht schlecht für die Augen, wenn Du sie aufbehalten würdest. Rein optisch betrachtet unterstützt Dich die Brille sogar beim nahsehen, da durch die lesebedingte Schielstellung der Augen ein Prisma durch die Brille vorhanden ist, das genau diese Einwärtsbewegung kleiner werden lässt und so haben es die Muskeln etwas leichter mit Brille als ohne. Das merken manche Kurzsichtige, wenn sie mal Kontaktlinsen tragen, dass das Lesen anstrengender ist. Weil die Linsen nicht starr vorm Auge sitzen wie die Brillengläser, sondern sich mitbewegen, entsteht dort kein unterstützendes Prisma beim Blick in die Nähe. Aber das nur am Rande. Ich trage meine Brille seit über 15 Jahren quasi ständig. Und seit ca. 8 oder 9 Jahren sind meine Werte gleich geblieben. In meinem Fall schadet es also garnichts, dass ich die Brille auch beim Lesen und am PC trage.

Fazit: mach Dich nicht verrückt, auch wenn Deine Augen wahrscheinlich noch eine Zeit lang zulegen werden. :)z

Liebe Grüsse, Steffi *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH