» »

Lidekorrektur

Ttheegm!o hat die Diskussion gestartet


Hallo,

das Thema beschäftigt sich zwar nicht mit herkömlichen "Augenproblemen", sondern eher mit dem "Bereich Auge". Und zwar:

Die eine Gesichtshälfte ist um gut 1-2 mm weiter unten als die andere. Resultat: Da dies auch im Bereich der Lider stattfindet, wird ein Scheinschielen vorgetäuscht (da ja auch beide Lider um gute 1-2 mm weiter unten sind). Somit sieht es nach außen hin eher nach einem leichten Höhenschielen aus, aber nicht nach einer Gesichtsassymetrie.

Natürlich kann man das jetzt so lassen, aber eventuell kann man sowas auch kurzerhand operieren und wieder "berichtigen". Allerdings halte ich generell nichts von Operationen - und vor allem nicht an so einer wichtigen Stelle wie am Auge. Und daher wollte ich mal "Kenner auf diesem Gebiet" fragen:

(Ich denke, dass so eine Operation ja eventuell in de Rubrik "Schönheitsoperation" reinfallen würde. Da aber eine "typische Schönheitsoperation" für mich was anderes ist - habe ich es nun doch mal in dieses Unterforum gepostet.)

- So eine Operation klingt ja - bis auf den Preis - verlockend. Kurze Operationszeit, relativ kurze Genesung. Aber mir kommt es vor allem auf die Zeit danach an. Ich habe ein ungutes Gefühl, wenn im Bereich der Lider was weggeschnippelt wird etc. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da die Augen danach wieder einwandfrei schließen können. Oder andere Komplikationen wie trockene Augen, nicht mehr komplett "elastisches Gesicht" etc. - Kann man so Probleme vermeiden?

- An wen muss man sich denn wenden? Wird sowas nur in "Schönheitsklinken" gemacht (denn da möchte ich irgendwie ungern hin.)?

Antworten
u]sefuxll


Also so weit ich weiß kann man diese Operation auch bei speziellen Augenärzten durchführen lassen.

O%rt;hoptSistixn


Deine Anfrage ist für mich etwas undeutlich!

Du schreibst einerseits, dass es aussieht wie ein Höhenschielen - daran würde eine Lid-OP absolut nichts ändern - könnte den Effekt sogar noch verstärken!!!

Eine Schiel-OP um die Höhe des Auges zu verändern kann man nicht durchführen, da du nach so einer OP Doppelbilder haben würdest.

Wenn du möchtest kannst du mir ein Foto von dir zusenden und ich kann dir daraufhin sagen ob eine OP überhaupt den gewünschten Effekt bringen würde, aus dem Text ist das nicht wirklich herauszulesen was das Hauptproblem ist. (Foto einfach unter der Persönlichen Nachricht PN oder gerne auch an meine E-Mail: weltbeste.sahneschnitte@hotmail.de)

Und was die Probleme nach einer Ptosis-OP betrifft kommt es auch immer darauf an, wie ausgeprägt die OP sein müsste. Prinzipiell kannst du das übrigens an jeder Klinik für Schielbehandlungen auch machen! Sollte es sich wirklich um eine sog. Ptosis handeln, dann würde das auch die Krankenkasse bezahlen.

Ich kann dir deutlich bessere Auskunft geben, wenn ich ein Foto sehen könnte...

Liebe Grüße

TQheEemo


Also ich schiele nicht. Das würde man selber ja merken.

Aber dadurch, dass auf der einen Seite Ober- und Unterlid ein wenig weitr unten sind (der Augapfel aber dennoch auf der gleichen Höhe wie der auf der anderen Seite) sieht es nach einem Höhenschielen aus.

Anders verdeutlicht: Man hat ein absolut symetrisches Gesicht. Jetzt legt man eine Hand (auf einer Seite) auf den Wangenknochen und zieht die Haut minimal nach unten.

Ich hoffe, das hilft so auch erstmal ohne Bild weiter. Wenn es immernoch unklar ist, kann ich eins machen.

Ovrthopwtistxin


Was ist denn bei der OP geplant, denn wenn man nur plant das Oberlid anzuheben, dann erscheint dadurch das Auge auch gößer. Wenn, dann muss man zusätzlich auch einen Weg finden das Unterlid anzuheben, denn sonst hat man zwar einerseits einen geringen kosmetischen Gewinn, der aber durch eine andere entstehende Situation ("größeres Auge") nicht wirklich ein Gewinn ist. Es stellt sich auch die Frage wie stark man das Lid anheben müsste, und man muss immer bedenken, dass wenn man das Lid anhebt, dann verschlechtert sich die kosmetische Situation wenn man nach unten schaut...

Und ich hatte das schon richtig verstanden, dass es sich nicht um ein echtes Schielen handelt. Die Frage ist tatsächlich ob dieses "Scheinschielen" sich durch die Lidkorrektur wirklich verbessert.

Ich würde mir auf jeden Fall vorher eine 2. Meinung in einer finanziell unabhägigen Klinik einholen. Ohne dich wirklich zu sehen kann man sonst nicht wirklich dazu oder abraten.

Das ganze ist auf jeden Fall keine "einfache Geschichte" - operativ sicher nicht kompliziert, aber die Frage des Ergebnisses steht sicher offen!

T!he'emo


... operativ sicher nicht kompliziert, aber die Frage des Ergebnisses steht sicher offen!

Genau das ist mein Hauptproblem. Ich denke auch, dass das operativ kein Mammutsprojekt sein wird. Aber mögliche Komplikationen (auch auf mehrer Jahrzehnte hin gesehen) oder ein ungewolltes Ergebnis direkt nach der Operation lassen mich "zurückschrecken".

Die Frage ist tatsächlich ob dieses "Scheinschielen" sich durch die Lidkorrektur wirklich verbessert.

Ja klar. Aber da man ja das gewünschte Ergebnis ja schon selbst simulieren kann, in dem man mit dem Finger die Haut ein wenig verzieht, frage ich mich halt als Laie: "Warum sollte das nicht auch ein Arzt schaffen?".

OkrthoiptiLstxin


Mit dem Finger etwas hochzuziehen ist etwas völlig anderes als dieses Ergebnis durch eine OP zu erreichen!!!

Ich würde mir unbedingt eine 2. Meinung einholen!

Liebe Grüße

T^heexmo


An wen wendet man sich denn am Besten?

Also zu "Schönheitchirurgen" wollte ich eigentlich nicht bevorzugt gehen. Aber wo finde ich Augenärzte, die so eine Operation anbieten?

Oder gibt es eine andere Möglichkeit?

O~rtho9pti[stixn


Ob es eine andere Möglichkeit gibt außer den platischen Chirurgen oder Augenärzten weiß ich gar nicht...

Am besten wendet man sich an eine Augenklinik, die auch Lidkorrekturen durchführt. Ich persönlich bin ein großer Fan der Unikliniken, da sie i. d. R. kein finanzielles Interesse haben und meistens fachlich sehr gut sind.

Am besten frägt man den eigenen Augenarzt.

Liebe Grüße

TiheePmo


Vielen Dank, orthoptistin - hast mir bisher sehr geholfen.

Ich werde mich dann mal weiter an die Suche machen und schauen, ob so eine Operation etwas für mich wäre.

Eine Frage habe ich aber noch:

ich als Laie kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass so eine Operation auf mehrer Jahrzehnte gesehen unproblematisch bleibt. Wenn ich nämlich einfach mal (krass gesehen) an 40 Jahre nach der OP denke, könnte ich mir vorstellen, dass auf einmal die operierte Seite ganz anders mitgewachsen ist als die unoperierte. Oder, dass sich die operierte Seite shcneller "senkt" als die andere. Etc. etc. etc....

Oder kann man unterm Strich sagen, dass sich das Ergebnis einer solchen Operation auf LANGE SICHT hin "normalisiert"?

Owrt7hoptxistin


Wenn es nach der OP gut geworde ist (ohne Komplikationen) kann es sein, dass über Jahre gesehen das Ergebnis wieder nachlässt. Es kann aber auch bis ans Lebensende wunderbar bleiben!

Da ja nicht wirklich eine Ptosis vorliegt (sondern Gesichtsasymetrie) hat man auch keinen schlafferen Muskel, insofern ist davon auszugehen, dass das Ergebnis eher unverändert bleibt.

Da wir aber nicht der "liebe Gott" sind, kann man dir nichts 100 %ig vorhersagen... ]:D

m8oonnpight


ich wollte auch eine lidkorrektur durchführen, da mein rechtes oberlid mein auge verkleinert und es mir immer so vorkommt, als würde ich etwas einklemmen. ich merke auch, dass dort mehr fettgewebe ist als am linken oberlid. das einzige was mich abschreckt, ist die örtliche betäubung :-( aber vlt. raff ich mich irgendwann mal dazu doch auf. denn es ist 1. nervig und. 2. sieht man den unterschied bei mir. :°(

M-essauggixo


was mich abschreckt, ist die örtliche betäubung

.............es sind sehr feine Nadeln, dass du kaum etwas spürst......

m!oonynizght


wirklich ??? es ist bei mir ziemlich witzig, ich arbeite 9 stunden lang nur mit spritzen. aber angst hab ich vor denen trotzdem. und weh tut das auch nicht ??? glg und danke für deine antwort!!!@:)

Ohrthojptxistin


Sag doch einfach, dass du eine Vollnarkose willst! Normalerweise gehen die Kliniken auf diesen Wunsch ein!

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH