» »

Amblyopie: Heilungsmethode für Erwachsene

rD00fylsr00"fxl hat die Diskussion gestartet


Hi,

gehört schon fast in den Neurologie-Teil das Thema, aber hier ist es besser aufgehoben denke ich.

Ich habe kürzlich von Studien italienischer Neurobiologen aus dem Jahre 2008 gelesen, die herausgefunden haben, dass das Antidepressivum "Prozac" (Fluoxetin) dem Gehirn ermöglicht so wie in der Kindheit neue Nervenbahnen für das amblyope Auge herzustellen und somit die Amblyopie zu heilen.

Getestet wurde dies bisher an erwachsenen Ratten, die dadurch wieder die volle Sehkraft auf beiden Augen erreichen konnten. Bei Menschen wurde diese Methode wahrscheinlich noch nicht getestet, die Chancen stehen aber nicht schlecht.

Habt ihr schon davon gehört?

Habt ihr weite Informationen dazu?

Hier ein paar Quellen!

Deutsch:

[[http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=32097]]

[[http://www.netdoktor.de/News/Antidepressivum-Medikament-1128845.html]]

[[http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/0418/wissenschaft/0039/index.html]]

Englisch:

[[http://discovermagazine.com/2009/jan/072]]

[[http://www.schizophreniaforum.org/new/detail.asp?id=1432]]

[[http://www.sciencemag.org/cgi/content/abstract/320/5874/385]]

Klingt für mich sehr vielversprechend! :)^

Antworten
egrtnRsts


WOW!

Also da machen einige Leute sicherlich Luftsprünge wenn das mal irgendwann beim Menschen funktioniert! :)^

OIrthyoptiWstixn


Der Bericht aus dem Ärzteblat beinhaltet auch folgendes:

...Wurden die Tiere jedoch vier Wochen mit Fluoxetin behandelt, kam es auch noch bei erwachsenen Versuchstieren zu einer deutlichen Erholung der Sehkraft. Dies konnten die Forscher sowohl am Verhalten der Tiere beobachten als auch in den elektrophysiologischen Untersuchungen ...

Eine Messung des Visuses bei Ratten ist nicht mgl. Das Verhalten der Tiere kann auch daher besser werden, weil sie sich an das schlechtere Sehen gewöhnen...

...Eine Therapie mit Fluoxetin könnte, so die Hoffnung der Forscher, die Effektivität der Okklusionstherapie des Ambylopie verbessern oder das Zeitfenster, in welchen die Therapie erfolgreich ist, in Richtung Erwachsenenalter erweitern...

Für mich steht hier nichts von "Heilung im Erwachsenenalter".

Und nur um die Okklusionstherapie bei Kindern zu vereinfachen, wären mir als Mutter die Nebenwirkungen eines Antidepressivas wesentlich zu hoch!

Sollte sich aber tatsächlich zeigen, dass auch im Erwachsenenalter die Sehschärfe signifikant (und ich verstehe darunter keine 0,0irgendwas Schritte wie ein Statistiker) ansteigt, dann wäre es ein echtes Wunderheilmittel!

Wir werden sehen

rT0V0fPlr00fxl


Ich habe mal einen der Forscher gefragt wie es mit Tests an Menschen aussieht und wann diese durchgeführt werden, hier die Antwort:

We are asking permission for clinical trials in man since it requires the administration of a drug. We will let you know

rc00fl)r00fxl


Das Medikament kann schon ziemlich auf die Psyche schlagen, aber bei ständiger Anwesenheit anderer Menschen könnte man doch eigentlich mal eine Art Selbsttest wagen?

In den Artikeln steht ja drin, dass die Dosis so hoch war wie als wenn man Depressionen damit bekämpfen und das ganze 4 Wochen lang gedauert hat. Nun sind wir zwar keine Ratten und die Dauer kann sich evtl. etwas mehr in die Länge ziehen, vielleicht aber auch verkürzen wer weiß.

In dieser Zeit das gesunde Auge abdecken und gucken was bei rauskommt.

Menschen mit Amblyopie neigen sowieso etwas mehr zu Depressionen, vllt. kann man diese dann auch noch gleichzeitig bekämpfen. :-)

Kann so schlimm doch nicht sein oder? Vielleicht funktionierts? Mich wundert es ehrlichgesagt, dass es noch nie jemand versucht hat, jedenfalls ist mir davon nichts bekannt.

Ist ja nicht so als dass es sich hier um superneue und unerforschte Medikamente handelt.

IDvi26y09


hello zusammen

weiss jemand von euch schon mehr zu diesem thema? infos von r00flr00fl?

M:rManx0909


Hallo ich relativiere jedgliche Art der Euphorie in diesem Thread nur ungern, aber ich habe das mit den Fluctin ebenfalls versucht! Sechs Wochen lang, teilweise höchst dosiert.

Meine Sehkraft hat sich nicht um einen Millimeter verbessert!

I]vi2-60x9


na, da wundert man sich auch nicht, wenn keine antwort kommt!! :°(

aber dir mrman0909 danke ich ganz herzlich für die ausführlichen e-mails!! bist echt ein goldschatz!!!@:)

S?usi_c05


Hallo,

ich bin 32 und habe so sämtliche Augenfehler auf dem rechten Auge, die man haben kann...auch die Amblyopie..

mich würde mal interessieren, wie Euch diese im Alltag einschränkt..wenn ich viel am PC arbeite oder generell abends, merke ich schon, dass es anstrengt. Kriege auch öfters mal Kopfschmerzen..wie geht ihr mit dem psychischen um..letztendlich habe ich immer unterschellig angst, dass meinem guten auge was passiert..

über antworten würde ich mich sehr freuen

I0vi26K09


Hello Susi

Ich bin nicht gross eingeschränkt... aber ich würde gerne einen Beruf ausüben, denn ich nicht kann und daher kann ich nicht aufgeben. Also, bei mir wird es wohl eher psychisch sein... es macht mich traurig, es stört mich und es "beschneidet" mich. Es macht mich fertig - ja und ich fühle mich irgendwie kaputt, aber man darf sich nicht beklagen. Es gibt Menschen, die sind viel schlimmer dran. Ich bin überzeugt, dass es eine Lösung gibt und dass ich meinen Traum leben kann.

Am PC stört es mich ab und an... aber da ich nicht am PC arbeite, merke ich es nicht gross. Ab und an, wenn ich müde bin, spüre ich es irgendwie. Ich merke, wie das Auge wandert... also Schönheitstechnisch stört es mich. Kopfschmerzen habe ich auch, aber nicht in einem Mass, dass es mich stört...

Angst habe ich keine, wenn es so sein soll, dass ich das gute Auge verliere, dann ist es so. Aber da sich seit Jahren nichts getan hat... also im schlechten Sinne, macht ich mir keine Sorgen. Man darf sich nicht von der Angst zerfressen lassen!! =O)

Gruss

a5poo1


Moin,

ich bin neu hier,46 Jahre und habe neben einigem anderen (z.B. Nystagmus bei Müdigkeit) auch eine Amblyopie des linken Auges. Wie steht es mit der Forschung zum Thema Therapie bei Erwachsenen? Und: kann man den schwachen Sehnerv des linken Auges nicht auch durch regelmäßiges Abkleben des rechten stärkeren Auges anregen?

Für Infos wäre ich dankbar. :-)

Gruß

OTrthqoptaisUtxin


Beim Erwachsenen ist eine Therapie der Amblyopie leider nicht möglich - abkleben funktioniert nur im Kindesalter!

Geforscht wird viel - gefunden leider bisher nichts!

Und alle angebotenen Behandlungsmöglichkeiten einer Therapie im Erwachsenenalter sind leider nur Geldmacherei...

Es wären sehr viele Menschen äußerst froh, wenn es eine Therapiemöglichkeit gäbe!

Liebe Grüße

aJpox1


Danke. Das ist eine klare Aussage.

Netten Gruß

Tchom<a-s2x700


Hallo Ihr,

Ich heisse Thomas bin 27 und habe selbst eine Amblyopie auf dem linken Auge, Sehleistung 60%.

Soweit ich das verstanden habe ist diese bei mir durch unterschiedliche Dioptrinen, die ich seit Geburt hatte, entstanden.

Tollerweise ist dies erst entdeckt wurden als ich sechs Jahre alt war... Dann hat man mit Abkleben noch geretet was möglich war wodurch ich auf meine 60% gekommen bin.

Ich habe nun von zwei verschiedenen Augenärzten bestättigen lassen das Amblyopie sehr wohl auch im Erwachsenen Alter heilbar ist, es ist ja nun seit 2 Jahren eine anerkannte Tatsache das das menschliche Gehirn ein Leben lang flexibel bleibt und zu neuro-biologischen Veränderung in der lage ist.

Das Problem dabei ist nur das z.B. eine Oklusions-Therapie die bei einem Kind vielleicht 2-3 Monate dauert bei einem Erwachsen 1-2 Jahre dauern könnte, und welcher arbeitende Mensch könnte es sich leisten diesen Zeitraum lang täglich 10 Stunden mit einer Augenklappe herumzulaufen, auf das Autofahren zu verzichten, im Alltag komisch angeschaut zu werden ect. ect. ?

So etwas wie Fluctin wäre da schon ein Segen wenn es funktionieren würde, und die Plastizität des Gehirns erhöhen würde....

Diesbezüglich hätte ich da eine Fragen an dich MrMan0909, falls du noch hier im Forum bist?!

Du hast ja nun eine Feldübung gestartet :-), hast du während du das Fluctin genommen hast dein gutes Auge auch regelmäßig abgedeckt? Das ist aus deinem Betrag nähmlich nicht ersichtlich wäre aber natürlich Voraussetzung für jeglichen Erfolg. Das würde mich sehr interessieren!

Viele Grüße,

Thomas

r60.0ffSlr00fxl


Okay Leute um ehrlich zu sein hat es nicht funktioniert... vergesst das mit dem Fluctin.

War ein Versuch wert... Schade... vielleicht muss man die Therapiezeit auch einfach drastisch erhöhen aber daran zweifel ich und wer hat schon die Möglichkeit jahrelang halbblind durch die Gegend zu laufen.

Da der Thread hier aber ziemlich populär ist würde ich diesen gerne als Sammelbecken für die neuesten Methoden benutzen, habe gerade von der TMS – Methode gelesen von Forschern aus Kanada.

Wen es interessiert einfach nach "TMS Amblyopia" googlen oder auch auf [[http://en.wikipedia.org/wiki/Amblyopia]] ganz unten bei den References Platz 17.

Dabei werden mit magnetischen Impulsen die "müden" Gehirnregionen wieder stimuliert, ist zwar nicht die von uns erhoffte Superheilmethode aber kleine Verbesserungen sollen damit schon möglich sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH