» »

Eingewöhnungszeit - harte Linsen

PyfötFcMhexn* hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

nach 10 Jahren mit weichen Linsen, hab ich letzte Woche Donnerstag harte Linsen angepasst bekommen.

Es sind die Ciba Vision Persecon E.

Ich muss sagen, ich bin wirklich kurz vorm aufgeben. Ich hab in etwa das gleiche Gefühl, als ob ich die weichen Linsen zu lange dringelassen hätte und als wären die Augen extrem trocken. Sind sie aber bestimmt nicht - ich tropfe wirklich viel und habe auch genug Tränenflüssigkeit.

Wenn ich die Augen zukneife oder nach unten schaue, gehts einigermaßen, aber Augen richtig aufmachen und normal blinzeln ist extrem unangenehm.

Ich schaffe mittlerweile 1-2 Stunden, schaue dabei aber alle fünf Minuten auf die Uhr und kanns immer kaum erwarten, sie wieder rauszupömpeln... :-/

Sobald ein Staubkörnchen drunter kommt, ticke ich total aus... :-o

Leider findet man im Internet keine Erfahrungsberichte oder Tagebücher oder sowas...

Wer kann mir Hoffnung machen?

lg

Pfötchen

Antworten
Plföt9chexn*


Hat keiner Erfahrungen damit gemacht?

lg

z~uen+dst@ofxf


Die Reaktion deines Auges ist m.E. normal. Hartlinsen sind viel mehr ein Fremdkörper, den das Auge abstoßen will. Ich kenne das selbst, musste nach mehr als zehn Jahren Weichlinsentragen auf harte wechseln (bin aber inzwischen wieder bei weichen). Die Eingewöhnungszeit hat M O N A T E gedauert! Wichtig ist, dass du dran bleibst, möglichst keinen oder höchstens einen Tag "Übungspause" einlegst und die Tragezeit sukzessive verlängerst. Aber so lange wie hochsauerstoffdurchlässige Weichlinsen, das ist jedenfalls meine Erfahrung, wirst du die harten nie tragen können.

Z6uckCerschnü]tcxhen


Hallo Zündstoff,

wieso bist du nun wieder bei weichen Linsen?

Meine Freundin meinte, dass sie die harten Linsen (nach 4 Jahren) überhaupt nicht spürt. So, als hätte sie teure weiche Linsen drin. Kein Fremdkörpergefühl, nichts.

Heute hab ich sie 3 Stunden ausgehalten, hatte dann aber wirklich wieder den Druck auf den Augen, wie damals, als sich die weichen Linsen immer festgesaugt haben, weil ich sie wieder mal zu lange drin hatte.

Psfötuchexn*


Danke für deine Antwort, zuendstoff.

eigentlich bin ich schon davon ausgegangen, dass ich die harten Linsen nun länger und vor allem mein restliches Leben lang tragen kann.

Da ich doch recht hohe Werte habe, bin ich auf Linsen quasi angewiesen (oder eben eine Laser-OP).

Ich hoffe doch, dass es nicht Monate dauert!! Das ist ja schrecklich.

Heute wars einen Tick besser, ich kann nun durch "weinen" und viel blinzeln Staubkörnchen wieder rauskriegen und gerate nicht mehr so in Panik :)z

Vielleicht lege ich mir besonders gute Augentropfen zu, gerade jetzt in der Anfangszeit.

RMasPmus{s


Ich habe auch Jahre Weichlinsen getragen, weil ich die aber wegen Sauerstoffmangel des Auges nicht mehr tragen konnte, hat man mir HL verpasst.

Ich bin mit denen nie glücklich geworden, weil ich sie oft direkt aus dem Auge verloren habe und wenn ich beim Fahrrad fahren auch nur ein Körnchen in das Auge kriegte, musste ich immer die ganze Linse entfernen.

Das lag aber denke ich auch an zu trockenen Augen, das hätte ich mal klären sollen..

Es ist auch bei jedem verschieden, der eine verträgt nur Hart, der andere nur Weichlinsen und wieder andere vertragen beides nicht.

Heute trage ich nichts mehr von beidem, da ich vor einigen Jahren eine Augenlaser - OP habe machen lassen.

PZfötc5hen*


Klar, eine Laser-OP wäre natürlich das beste.

Du Glücklicher!

Ich hoffe wirklich inständig, dass ich die harten vertragen werde.

Ich versuche nun auch schon mehr als meine üblichen 0.5Liter am Tag zu trinken, damit mein Tränenfilm noch besser wird... mal sehen.

Es ist halt für mich sehr schwer einzuschätzen, ob es einfach an der Eingewöhnungszeit liegt und ab wann meinen Augen irgendwie geschadet wird.

Wie gesagt, es fühlt sich wieder so an, als ob meine Augen zu wenig Sauerstoff bekommen würden, wie bei den weichen Linsen, aber es kann natürlich auch das normale Eingewöhnungszeit-Gefühl sein... ich weiß es ja nicht! Versteht man mich? %-|

TmhomasMFünchexn


Hallo Pfötchen,

Ich versuche nun auch schon mehr als meine üblichen 0.5Liter am Tag zu trinken

Da solltest du allerdings etwas unternehmen!! Das ist viel zu wenig, nicht nur wegen des Tränenfilms.

Das Fremdkörpergefühl läßt mit der Zeit stark nach. Du musst allerdings dranbleiben, sonst können sich die Augen nicht dran gewöhnen. Ich kann meine harten Linsen überhaupt nicht im Auge spüren (außer natürlich daran, dass ich was sehen kann :=o)

Es könnte allerdings sein, dass deine Augen durch das Tragen der Weichlinsen so vorgeschädigt sind, dass erstmal eine generelle Linsenpause angesagt wäre. Das müßte dein Anpasser beurteilen können. (Wer hat dir die Linsen angepaßt? Das sollte jemand sein, der darauf spezialisiert ist, es verlangt einiges an Erfahrung und Gründlichkeit, harte Linsen wirklich gut anzupassen.)

Staubkörnchen etc. tut leider mit harten Linsen wirklich fies weh. Das vergeht auch nicht wirklich. Aber man kann mit zunehmender Gewöhnung die Linse schnell rausnehmen, trotz des Schmerzes, oder im Notfall ein bißchen verrutschen, so dass der Fremdkörper sich entfernen kann. Man lernt dadurch, etwas gelassener damit umzugehen als am Anfang.

k_ristRalCl20x07


Hallo Pfötchen, ich würde empfehlen ein reines Kontaktlinsenstudio aufzusuchen. Die beschäftigen sich mit nichts anderes. Ich trage seit Jahren formstabile Linsen und bin vor 10 Jahren ebenfalls von Weichlinsen umgestiegen... habe es nie bereut. Leider haben die meisten Augenärzte und Optiker nicht so viel Ahnung oder lassen unqualifizierte Helfer, die mit ein oder zwei Seminaren meinen, Kontaktlinsen anpassen zu können an die Sache heran. Als ich heute meine Linsen (erstmalig von einem Profi angepasst) abgeholt habe, staunte ich nicht schlecht wie gut er diese angepasst hat.

Den Kommentar von Zündstoff kann ich somit so nicht unterschreiben. Trage die Linsen den ganzen Tag ohne Probleme. Nach den Weichlinsen hatte ich ein Trockenes Auge. Leider war eine Tragepause unumgänglich bevor ich mit formstabilen Linsen angefangen habe. Das Auge hat sich gut reguliert und wenns mal arg trocken wird tropfe ich im Notfall konservierungsmittelfreie Augentropfen. Heute spüre ich meine Linsen überhaupt nicht mehr. Die Augen sind klar und nicht gerötet und die Sicht ist perfekt (stark kurzsichtig)

Leider ist halt die Eingewöhnungsphase hart aber es lohnt sich echt. Tragepausen von mehr als einem Tag in der Eingewöhnungsphase kann ich nur von abraten da sich die Augen sehr schnell entwöhnen. Langsam steigern und wenn die Linsen sich festsaugen stimmt was nicht. Formstabile Linsen müssen immer in Bewegung sein.

:-)

Viel Erfolg

P!föt2chenx*


Hallo Thomas,

eine Linsenpause habe ich eigentlich schon gemacht. Das letzte Jahr habe ich die weichen Linsen nur noch ein paar Stunden zum arbeiten am Wochenende getragen, beim Lernen und in der Uni hab ich immer diese schreckliche Brille getragen (die bei meinen Werten echt nicht zumutbar ist).

Hallo Kristall,

mein Anpasser ist ein "staatlich geprüfter Augenoptikermeister". Er wurde mir vom Augenarzt empfohlen. Ist halt immer blöd zu sagen "und tschüss, ich geh dann mal zum nächsten Optiker, in Sie hab ich kein Vertrauen...", außerdem müsste man dann ja so viele ausprobieren, man kann ja immer an den falschen geraten.

Er hat sich halt schon 2 Stunden für die Tests Zeit genommen und hat mir extra diese Linsen bestellt... ich will nicht zu vorschnell urteilen, mal sehen was er am Donnerstag bei unserem Termin sagt.

wenn die Linsen sich festsaugen stimmt was nicht. Formstabile Linsen müssen immer in Bewegung sein.

Das sind sie auch definitiv! Wenn ich ganz normal blinzle, dann rutschen sie IMMER ein Stück nach oben unter das Lid, sodass ich den unteren Rand sehe. Also sie saugen sich bestimmt nicht fest, aber es ist halt immer dieser leichte Druck im Auge wie bei den weichen Linsen da.

Welche Linsen habt ihr denn? Auch von Ciba Vision? Die weichen Linsen von Ciba Vision vertrag ich übrigens absolut nicht.

F]a4rakxa


Ich kann nur einen kurzen und vermutlich wenig hilfreichen Erfahrungsbericht geben. Ich trage seit fast zehn Jahren täglich harte Linsen, die Eingewöhnungszeit war ca. zwei Wochen lang und eigentlich nur an den ersten beiden Tagen unangenehm. Danach habe ich die Tragezeit halt weiter erhöht, ohne Beschwerden zu haben. Tropfen habe ich noch nie genommen. Nach ca. 16 Stunden wird das Tragen der Linsen unangenehm. Ärgerlich bei den harten Linsen ist es, dass sie halt mit zunehmendem Alter Kratzer bekommen und deswegen auch unangenehmer zu tragen sind. Also lieber nach zwei als nach drei Jahren neue kaufen ;-)

z-uendsRtoff


Ich rate gar nicht von harten Linsen ab, medizinisch sind sie sicher die unbedenklichere Variante, habe meine selbst fast 15 Jahre lang täglich und lange getragen und die meiste Zeit davon auch so, dass ich mit dem Tragekomfort zufrieden war, aber es war nie diese "Schwerelosigkeit" des Weichlinsentragens vorhanden.

Zu den weichen (Acuvue Oasys, Zweiwochen-Austauschlinse, geeignet zum Dauertragen) bin ich gewechselt, weil mein Tränenfilm instabil geworden war und die Linsen in den trockenen Phasen auf der Hornhaut festgesaugt waren wie der Arm eines Oktopus um's Beutetier. "Mein" Anpasser (Augenoptikermeister spezialisiert auf CL-Anpassung, wie andere schon erwähnten: Es ist wirklich wichtig, zu einem Spezialisten zu gehen und nicht zu jemandem, der in der Woche vielleicht ein-, zweimal nach Linsen gefragt wird und sonst Brillen verpasst) hat alles versucht, um mir tragbarere Hartlinsen zu verpassen, er hat die Materialien gewechselt, die Radien, den Durchmesser und dabei sechsmal neue Hartlinsen zum Ausprobieren für mich bestellt. Zähneknirschend musste er zugeben, dass in meinem Fall die weichen wirklich besser geeignet sind, obwohl er sonst harte empfiehlt. Aber das muss nicht für dich gelten.

Deine Schilderung deutet darauf hin, dass die Hartlinse bei dir noch nicht optimal angepasst ist und darum nach oben verrutscht, diesen Effekt kenne ich auch. Wichtig ist meiner Erfahrung nach, dass du zur Kontrolle zum Anpasser gehst, wenn du die Linsen schon eine Weile drin hast; frisch eingesetzt sind sie immer bestens benetzt und der Eindruck verfälscht.

Trinken ist wichtig und mit Tränenersatzmitteln nachbenetzen erleichtert das Tragen, wobei ich die Kombination Tropfen und liposomes Augenspray ("Tears again") empfehle. Außerdem kann die Augentrockenheit hormonelle Gründe haben. Nimmst du die Pille? Unter Umständen das Präparat wechseln!

Lasern: Nach deiner Schilderung hast du hohe Minuswerte, da würde ich mir das Lasern überlegen. Auch wenn viele Lasik-Zentren immer hoch Patienten mit -10 und mehr behandeln (wahrscheinlich, um die Investition hereinzuholen), sollte man bei Werten über -6 (in Ausnahmefällen -8) die Finger vom Lasern lassen, weil zuviel Hornhaut abgetragen werden muss.

g\ruf8ts7c+hneck#chexn


Dumme Frage: warum die Persecon e? Das ist eine sehr veraltete Linse die grad vom Markt genommen wird.

k)ristaill200x7


@ grftschneckchen:

es gibt viele die schwören auf die Persecon E. Das war meine erste formstabile Linsen vor etlichen Jahren dann bin ich auf die Persecon 92 E umgestiegen wegen des höheren DK Wertes. Nun bin ich ganz weg von der Persecon. Da gibt es weitaus bessere Materialien habe ich mir sagen lassen.

POfötpcohenx*


Vielen Dank für die vielen Antworten.

Heute habe ich die Linsen wieder nur 2 Stunden ausgehalten, es ist echt zum verzweifeln.

Ich sehe durchwegs den unteren Rand der Linse und habe einen Druck auf den Augen und den Schläfen.

Morgen muss ich zum Optiker, mal sehen, was er sagt.

Der Optiker meint, dass die Persecon E völlig ausreichend sind und er die immer schon anpasst. Natürlich hat er auch jede Menge anderer Linsen da gehabt, aber die kosten dann gleich 400€ aufwärts und das ist mir einfach zuviel.

Dass man ab -6 nicht mehr lasert, wusste ich nicht, und ich könnte jetzt fast heulen. Darauf hab ich ja immer hingehofft und gespart...

Ich hab -9.

Schlimm is das... :-( ich möchte so gern normal sehen können :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH