» »

Eingewöhnungszeit - harte Linsen

TZhomavsMü0ncxhen


Dumme Frage: warum die Persecon e? Das ist eine sehr veraltete Linse die grad vom Markt genommen wird.

Ich trage die Persecon E seit ewigen Zeiten, und sie ist im Prinzip eine gute harte Linse, die ihren Zweck völlig erfüllt, wenn die Rahmenbedingungen günstig sind. Sie kostet nicht viel und ist robust, hält also lange - ist also doppelt preisgünstig.

Ich finde es kundenfreundlich, wenn dieser Optiker erstmal ein solches Standardprodukt anbietet, und nicht die allerneuesten Entwicklungen, für die man Höchstpreise zahlt.

Aber natürlich gibt es diese modernere Materialien, die für bestimmte schwierigere Fälle absolut sinnvoll sind. Noch besser verträglich, aber empfindlicher (höherer Verschleiss). Pfötchen, es kann schon sein, dass du (z.B. wegen Vorschädigung der Augen) mit den Persecon E auch auf Dauer nicht gut zurecht kommst. Es kann aber genauso sein, dass nur ein Parameter geändert werden muss, und es klappt. Das müßte der Optiker sehen können, wenn du zu ihm gehst.

Da fällt mir auf: Dein Eintrag ist von gestern, d.h. du warst heute dort. Was hat er gesagt?

Viel Erfolg wünscht

Thomas

PYfötc6h enL*


Hallo Thomas,

zuerst einmal hab ich die Linsen gestern doch tatsächlich vertauscht, sodass ich allein durch die unterschiedlichen Radien um 1 Dioptrien schlechter gesehen hab! Der Optiker war zuerst richtig geschockt.

Ansonsten war er heute sehr zufrieden mit dem Sitz (die Linsen rutschen gut) und auch sonst.

Mir ist aufgefallen, dass die Linsen mich heute von der Fahrt zum Optiker bis zur Heimfahrt fast kaum mehr gestört haben... vielleicht sollte ich die Linsen wirklich bevorzugt dann tragen, wenn ich gut abgelenkt bin!

Die Tragezeit muss ich viel mehr steigern, meinte er.

Allerdings ist nach ca. 3 Stunden der leichte Druckschmerzen in den Schläfen und hinterm Auge echt schon nervig und ich bin froh, sie rauspömpeln zu können.

Ach ja: ich habe diese Röhrchen von AMO Total Care, das hat zwei solche Klammern, in die man die Linsen einhängt. Braucht unendlich viel Flüssigkeit und ich hab immer Angst, mit den Klammern die Linsen kaputt zu machen. Also hat mir der Optiker heute wieder solche Schälchen, wie ich sie schon zu hunderten für meine weichen Linsen zuhause habe mitgenommen. Die mag ich auch nicht. Gibt es andere Döschen? Oder kann ich die normalen Dosen für weiche Linsen benutzen, die mit den zwei Körbchen zum aufklappen?

Tbhom`asMüncxhen


@ Pfötchen

Du hast ne PN von mir!

PIföt(ch?enx*


Wieder mal ein Update...

Heute habe ich sie schon fünf Stunden getragen, kann ich aber nicht aufhören, Schlitzaugen zu machen. Dann ists eigentlich erträglich.

Aber aus dem Haus gehen kann ich so natürlich nicht :|N

j`ul3lixe


Hallo zusammen,

ich habe seit Donnerstag harte Kontaklinsen, hatte davor bestimmt 13 Jahre weiche KL, hab sie aber die letzten Jahre immer schlechter vertragen, hatte zum Schluß nur noch Tageslinsen, weil ich die besser vertragen habe. Meine Linsen hatten immer recht schnell Ablagerungen und zum Schluß litt ich unter trockenen Augen beim Tragen. War vor 6 Wochen beim Augenarzt und er hat mir die weichen Linsen verboten, da ich diese Verwachsungen (rote Äderchen) bekommen hab.

Hatte jetzt eine 4-wöchige Linsenpause eingelegt und hab eben jetzt seit Donnerstag harte KL. Ich komm eigentlich gut damit zurecht, hatte sie heute Vormittag schon 4 Stunden drin und am Nachmittag 5 Stunden. Die rechte Linse sitzt gut, bei der linken merk ich beim Geradeausschauen, dass sie nach unten rutscht (ich muss dann ständig blinzeln oder die Augen zusammenzwicken) und er hat auch bei der Anpassung schon gemeint (nach 1 Stunde tragen) dass die linke nicht optimal sitzt, ich es aber jetzt mal eine Woche testen soll. Die rechte Sitz wie geschrieben gut, aber ich sehe -0,25 - 0,5 schlechter. Das liegt an der Hornhautverkrümmung (minimal 0,5) meinte er und wenn ich dies aber ausgeglichen haben möchte geht das ins Geld und die Linse wird um einiges teuriger. Mit der linken sehe ich super, aber sie sitzt leider nicht so gut. Am Donnerstag habe ich wieder einen Termin und werde nochmal mit ihm reden. Von welcher Marke meine Linsen sind, weiß ich gar nicht. Sie kosten aber so um die 200 Euro meinte er.

Mein Problem ist aber, dass ich auch in Räumen unter trockenen Augen leide und ich wieder diese roten Äderchen bekomme. Ist das bei der Eingewöhnung normal oder bekommt mein Auge wieder zuwenig Sauerstoff?

Mein zweites Problem ist, dass nachdem ich die Linsen rausgetan haben, schlechter sehe. Ich sehe mit Brille unscharf und teilweise sehe ich geschriebenes doppelt, also bisschen verschoben. Das legt sich auch den ganzen Abend nicht, nur am nächsten morgen ist wieder alles normal. Gehört das zur Eingewöhung oder stimmt bei mir was nicht?

Ich möcht unbedingt mit den harten KL zurechtkommen, da ich echt nicht auf meine Brille angewiesen sein möchte und Lasern kommt für mich momentan nicht in Frage (schwanger).

LG Jullie

z7ue!nXdstoxff


Mein zweites Problem ist, dass nachdem ich die Linsen rausgetan haben, schlechter sehe. Ich sehe mit Brille unscharf und teilweise sehe ich geschriebenes doppelt, also bisschen verschoben. Das legt sich auch den ganzen Abend nicht, nur am nächsten morgen ist wieder alles normal. Gehört das zur Eingewöhung oder stimmt bei mir was nicht?

Das deutet meiner Meinung und persönlichen Erfahrung (hatte denselben Effekt am Ende meiner Hartlinsen-Zeit) darauf hin, dass die Linsen bei dir alles andere als optimal sitzen. Wahrscheinlich saugen sie sich (wegen ungeeigneter Linsengeometrie und/oder Augentrockenheit) zu stark auf dem Auge fest mit der Folge, dass die Hornhaut darunter aufquillt oder durch den Druck der Linse stark verformt wird, was dann den temporären Sehfehler bewirkt.

Da muss dein Optiker noch mal nachbessern.

j'ullxie


Danke Zuendstoff, für deine Antwort,

hab grad mit meinem Optiker telefoniert und er meinte, dass das auch zur Eingewöhnung gehören kann, da die Hornhaut ja von der Linse angesaugt wird, aber es sollte sich nach einer halben Stunde wieder geben.

Er kann jetzt natürlich keine Ferndiagnose machen, deswegen fahr ich heut nach der Arbeit vorbei.

Mein Problem ist jetzt auch, dass längeres Tragen (vor allem in Räumen) ab 3 Stunden sehr unangenehm ist und ich das Gefühl von trockenen Augen hab, außerdem hab ich rechts wieder starke Einsprossungen, was wahrscheinlich auf zu wenig Sauerstoff zurückzuführen ist, wie bei den weichen Linsen >:(

mich nervt es, ich will damit zurechtkommen. Mein Optiker meinte, das könnte natürlich auch an der Schwangerschaft liegen. Wenn ich sehr viel trinke ist das mit den trockenen Augen auch viel besser, aber es kann auch sein, dass mein Auge durch die weichen Linsen schon so vorgeschädigt ist, dass ich die harten vielleicht auch nicht vertrage :-(

Kann sein, dass mein Optiker heute sagt, ich muss sie wieder rausnehmen und draußen lassen.

Habe übrigens KL von Bausch & Lomb, sind sehr gute, meinte er.

Bin grad echt genervt, ich mag meine Brille nicht.....

TMhojmascMünchen


Hallo jullie,

eine Schwangerschaft (und auch die erste Zeit danach) ist leider eine ungünstige Zeit für das Anpassen von Linsen. Der ganze Körper befindet sich ja im Ausnahmezustand, das wirkt sich auch auf die Tränenflüssigkeit aus.

Ich kenne einige an sich sehr zufriedene Linsenträgerinnen, die als Schwangere zur Brille zurückgekehrt sind, weil sich da etwas verändert hatte. Umso schwieriger ist es, in diesem Zustand Linsen vernünftig anzupassen

Weiß dein Anpasser, dass du schwanger bist?

j_ull2ixe


Hallo Thomas,

ja er weiß es und meinte selbst, dass es ein ungünstiger Zeitpunkt ist, aber ich bin ja diejenige die drängt und unbedingt die Linsen haben möchte!

Gestern war ich nochmal dort und die haben nochmal die Hornhaut vermessen, musste in alle Richtungen schauen und es wurden Werte rausgemessen. Achja die rechte Linse sitzt zu fest, hab ich ja selbst gemerkt und die linke bewegt sich zu viel ist auch nicht optimal. Bekomme jetzt neue Testlinsen. Die dauern aber 8-10 Tage.

Heute habe ich wieder die Brille auf, meine Augen fühlen sich trocken und schlecht an (bin aber auch leicht erkältet). Außerdem sind sie um die Iris rum rot und rechts hab ich viele rote Äderchen (Einsprossungen sind das bei mir leider schon). Ich probier es jetzt nochmal mit den neuen Linsen und trag sie auch nur noch nachmittags nach der Arbeit (sitze in einem klimatisierten Büro vorm PC, das geht gar nicht). Ich glaub, ich hab es mit der Tragezeit gleich total übertrieben!

Auch von (weichen) Silikonlinsen (sollen doch so sauerstoffdurchlässig sein) hat er mir eher abgeraten, harte wären für mich schon opitmal und wenn es jetzt nicht klappen soll, dann kann ich nach der Schwangerschaft mir wieder welche anpassen lassen. Sind ja nur noch 20 Wochen ;-)

w'AXveF2GI


Bei mir wars anfangs auch recht happig (hab aber direkt von Brille auf harte Linsen gewechselt, keine Ahnung wie weiche sind). Ich hab sicher 2 Wochen gebraucht bis die angenehm zu tragen waren, hatte dann auf eigenen Wunsch gleich 2 Kontrolltermine, weil ich mir einfach sehr unsicher war. Mittlerweile kann ich die Dinger problemlos tragen den ganzen Tag tragen. Augentropfen oder so hab ich nie dazu verwendet, der Optiker meinte eh, das das Tropfen nur das letzte Mittel sein sollte, das Auge gewöhnt sich wohl dran bisschen mehr Tränenflüssigkeit zu produzieren.

Das Problem mit Staubkörnern kenn ich allerdings auch. Aber mittlerweile geht das mit kräftigem Blinzeln meist wieder schnell weg. (unglaublich was so alles in der Luft rumschwirrt :P )

PCfötuchexn*


Ich trage sie mittlerweile auch schon den ganzen Tag, aber ein schönes sehen is das nicht. Sämtliche Lichtquellen abends brechen sich, also es gehen dann lauter Strahlen nach unten weg... (versteht man mich? %-|)

Außerdem seh ich immer den Rand der Linse, zuerst den unteren, dann rutscht mal die linke Linse nachm blinzeln runter (in die korrekte Position), dann mal die rechte und dann seh ich halt die oberen Ränder der Linse.

Schwer zu beschreiben.

Jedenfalls seh ich immer Reflexionen und die Ränder und manchmal spring ich direkt zur Seite, weil ich glaub neben mir was gesehen zu haben |-o

P<fötFchexn*


Heute war ich beim Optiker und er hat mir neue Linsen ausprobieren lassen: Hecht Ascon.

Die sind jetzt bestellt und kommen nächste Woche; ich glaube, die sind um einiges angenehmer zu tragen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH