» »

Schlechtes Sehen, aber Augenoptiker sagt alles OK

SKchnewefloeWckchCen1x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein kleines problem.

Merke seit einigen Monaten dass meine Augen irgendwie schlechter werden.

War daraufhin bei Fielmann und hab meine Sehstärke überprüfen lassen. Laut denen habe ich sogar einen besseren Wert wie vor einem Jahr bei der Augenüberprüfung.

Habe jetzt eine neue Brille bekommen anfang des Jahres mit einem schwächeren glas.

ich merke aber dass ichimmer schlechter sehe. Besonders in die Weite ist es schlimm und wenn ich am PC sitze oder vorm Fernseh sitze. Traue mich nicht zum Augenarzt zu gehen, hab tierische panik vorm Augenarzt deshalb frage ich hier erst mal nach was ich tun kann..... |-o

Antworten
M[edihxra


Da kann ein Augenarzt auch nix machen. Dafür ist jetzt wirklich der Augenarzt zuständig.

Spring über deinen eigenen Schatten und vereinbare einen Termin.

O|rthoWptixstin


Wieso Angst vor dem Augenarzt?

Es muss unbedingt die Sehstärke mit Tropfen geprüft werden und auch Schielen sollte abgeklärt werden. Ab zum Augenarzt mit Sehschule!

Hier kann keiner helfen!!!

Liebe Grüße

SuchneSefluoeckchZen19


oh man... genau vor so was hab ich doch auch angst

Es muss unbedingt die Sehstärke mit Tropfen geprüft werden

SPchneefl:oeckche&n1x9


:°( :°( :°( :°( :°( aber danke für eure antworten... werd mir (vielleicht) ein herz fassen.

was kann den passieren wenn ich es nicht tue?

Cmhocl4aetEe


Das deine Augen weiterhin schlechter werden?!?!? :|N

Davor brauchst nun wirklich keine Angst haben. Zum Optiker geh ich grundsätzlich nicht, nachdem ich 3x hintereinander falsche Gläser bekommen hab.

:p>

DBiCckiDEickDiGckxens


oh man... genau vor so was hab ich doch auch angst

Ist natürlich unangenehm, wenn man Tropfen in die Augen bekommt - so wie alles was man in die Augen bekommt - aber Angst muss man davor nicht haben, es gibt schlimmere Untersuchungen. ;-)

was kann den passieren wenn ich es nicht tue?

Viel, ohne mich darüber auslassen zu wollen, der Platz reicht nicht aus!

Das schreibe ich deshalb leicht übertrieben, damit Du Dich nun in Richtung Augenarzt bewegst!

M|edihcra


Augenoptiker sind keine Ärzte, solche Sachen bleibt immer noch denen überlassen, die sich darauf spezialisiert haben.

Es gibt gewissen Augenkrankheiten, die nur der Augenarzt erkennen kann und nicht der Optiker.

Und ich fand die Tropfen witzig. ;-D War dann, bis ich wieder einigermaßen sehen konnte, vom Unterricht befreit. *g*

SSchnee1floeJckchxen19


oh man.....

{:(

SechnehefrloeDckcxhen19


was bewirken die tropfen?

S~chnee floecGkcxhen19


also wozu braucht der die? geht der mit irgendwelchen geräten in die augen? denn DASS mache ich 100%ig nicht!!!

DJickiyDicwkDickexns


also wozu braucht der die? geht der mit irgendwelchen geräten in die augen?

IN die Augen geht er sicher nicht mit irgendwelchen Geräten, aber AN die Augen ;-)

oNrwvelxl


oh mann mädchen....

du musst zum augenarzt. hast vermutlich ne krankheit wenn der optiker nix sieht.

da zieht dir dann irgend ne arzthelferin dein unteres Lid bissel runter und tropft mit ner pipette einen tropfen rein. wie kann man vor ner flüssigkeit im auge angst haben? noch nie geduscht? nie im regen fahrrad gefarhren? nie geweint?

oh dear...

die tropfen erweitern deine pupillen damit der doc leichter was erkennen kann imo.

SkchneeTfloeckhchenV19


:°( :°( :°( :°( :°( ok danke........

S!chn9eefl6oec;kchenx19


also ich war vor ein paar jahren mal beim arzt und der meinte ich hab eine hornhautverkrümmung.... deshalb die brille.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH