» »

Kontaktlinsen bei Hornhautkrümmung

Tkhoma8sMü>nchen


@ NoireX

Ein bißchen Geduld brauchst du schon, wenn du Kontaktlinsen haben willst. Schließlich geht es da um Bruchteile von Millimetern, die darüber entscheiden, ob die Linse paßt oder nicht.

Schreib doch mal die genauen Werte auf, wie sie der Anpasser (oder der Arzt) gemessen haben. Besonders von Interesse ist die Frage:

Ist deine Hornhautverkrümmung -0,75/-1,0 oder deine Kurzsichtigkeit?

Es gibt bei deinen Werten einen "SPH"-Wert, der steht für Kurz- bzw. Weitsichtigkeit, und einen CYL-Wert, der steht (zusammen mit der sog. Achse) für die Hornhautverkrümmung.

Und noch ne Frage: Was waren das denn für Linsen, die du getragen hast? Weiche Tageslinsen, Monatslinsen, Jahreslinsen, oder harte (formstabile)?

aennik:amolxl91


@ leviathan

harte linsen sind veraltet

Wieso das denn? Ich habe eine Hornhautverkrümmung von -2,0 und -2,5 und mein Optiker hat mir nur harte Linsen dafür empfohlen. Ich bin damit sehr glücklich.

A;ugupstxus


Und mir war die ganze Zeit ein wenig schwummrig, als würde die Perspektive irgendwie nicht stimmen, vielleicht ein wenig so wie wenn man eine Taucherbrille auf hat.

Ein wenig ist das normal! Als ich das erste mal draussen war, um die Linsen zu testen, habe ich mich gefühlt als wäre ich 30cm größer :=o. Also von der Sehperspektive her.

Als ich meine erste Brille bekommen hatte, hat mir der Optiker auch gesagt: Am Anfang könnte ich ein paar Probleme haben, da ich Wände schief sehen würde, Linien nicht grade. Dann könnte mir auch etwas schwindelig werden. Da müsste sich das Gehirn erst wieder dran gewöhnen!

Allerdings solltest du schon richtig lesen können,hoffentlich passen die nächsten.

hKibe[rnat)ing


...(harte linsen sind veraltet...

Gar nicht, sie sind sogar super für trockene Augen :-/

Eigentlich hätte er ja vorher fragen können, ob ich eine hornhautkrümmung habe

So etwas sieht der Optiker beim Sehtest bzw beim Messen der Hornhautradien

k(risKtallJ200x7


Gar nicht, sie sind sogar super für trockene Augen :-/

Das kann ich so unterschreiben. Trage seit Jahren "harte" Linsen. Diejenigen die sagen, dass harte Linsen total veraltet sind, haben einfach keine Ahnung.

PhunklSaXdxy


Hey du,

ich hab auch ne Hornhautverkrümmung und hatte torische Linsen ausprobiert. Ich hatte aber am Anfang nur Probleme, weil ich immer wie einen schleier vor Augen hatte. Der Optiker meinte, dass meine Hornhautverkrümmung nur so schwach sei und dass das Auge das von allein regeln könne - durch einen Tränenschleier. Jetzt hab ich ganz normale Kontaktlinsen - trotz Hornhautverkrümmung - und komm damit super zurecht. Geh also am besten wirklich zu einem Fachmann. :) @:)

wueis2nijchztme2hr


darf ich mich hier mal anschliessen?

bin seit drei wochen am linsen probe-tragen (auch nen eigenen faden dazu); hab mit dem rechten auge keine problem, dort ist alles ok... nur auf dem linken hab ich probleme; a) sehe ich nicht sehr gut (immer leicht verschommen/unscharf) b) habe ich eine (mit linsen nicht korrigierte) hornhautverkrümmung (fragt mich nicht nach den werten, ich hab den brillenpass versemmelt)...

das problem ist nun, das ich links immer etwas kopfweh bekomme, das auge schnell ermüdet und ich mit künstlichen tärnen nachbenetzen muss; bekomm auch leicht ein fremdkörpergefühl im linken auge, beim rausnehmen der linse wirkt diese immer sehr trocken (rechts immer feucht)... ausserdem habe ich bei bildschirmarbeiten verstärkt obige probleme, und wenn mir beim autofahren ein auto mit licht entgegen kommt, muss ich das linke auge schliessen - weil ich sonst geblendet bin... auch hab ich das gefühl, das die äderchen im linken auge nach nem tag linsen-tragen besonders hervorstechen...

frage - liegt das an einer falschen stärkenanpassung (und könnte dies durch torische linsen gelöst werden)? oder hab ich einfach eine linsenunverträglichkeit (mit brille sehe ich eindeutig besser)?

(oh: hab weiche 14d-linsen, die stärke wurde schon mal von initial -5.5 auf -5.25 dioptrin auf beiden augen korrigiert)

kGriistal#l200x7


Hallo weisnichtmehr,

wegen deinem linken Auge würde ich vom Anpasser überprüfen lassen. Es kann sein, dass sie nicht richtig angepasst wurde oder die Stärke nicht stimmt. Mit den Adern kann ein Zeichen von zuviel Druck oder auch Sauerstoffmangel sein. Kopfschmerzen können auch auf falscher Stärke hindeuten. Vielleicht ist die Linse nicht so gut angepasst.

Wenn du mit den Linsen nicht so gut sehen kannst, versuch doch mal formstabile. Ich hab -6,0 und habe eine Sehleistung von fas 150 % damit. Das hab ich mit den weichen damals nie geschafft.

wEei$snic=htxmehr


naja in die ferne ist alles in ordnung, nur auf die nähe (und bei "schummrigem licht" hab ich probleme) - naja, der kontrolltermin ist mittwoch; werds mal entsprechend erwähnen :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH