» »

Neue Brille / Ränder unscharf

3T21aOstxa hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit einem Tag meine neue Brille, doch so ca. von der Mitte aus wird es dann langsam unscharf an der linken/rechten Seiten

Bei der alten Brille ist das nicht so. Und irgendwie ist die neue unangenehm, wenn ich in den unscharfen Bereich komme (was häufig vorkommt).

Kommt das, weil der Optiker mir angeboten hat die Gläser an den Ränder dünner (=teurer) zu machen?

Was soll ich tun? Kann man das noch irgendwie beheben (kostenlos?)

Antworten
B>ikermDäxdel


Kommt das, weil der Optiker mir angeboten hat die Gläser an den Ränder dünner zu machen?

Höchstwahrscheinlich JA! Dünner geschliffene Gläser haben den "blöden" Nebeneffekt, dass die zum Rand hin unschärfer abbilden als nicht dünner geschliffene. Allerdings haben sie den großen Vorteil, dass sie sehr viel schöner aussehen und auch leichter sind.

Dagegen machen kann man so pauschal nichts. Lass die Brille mal konsequent eine woche lang auf, dann müsstest du dich schon gut dran gewöhnt haben, auch wenn´s anfangs bisschen unangenehm ist. Wenn du dich nicht dran gewöhnst, gehst´s halt nochmal zum Optiker uns erzählst ihm dein Problem, dann kann er höchstens wieder die dickeren Gläser reinmachen.

Du könntest auch gleich nochmal hingehen und schauen lassen, ob die richtigen Stärken/ richtige Zenzrierung eingearbeitet ist. Aber ich glaub jetzt mal nicht, dass es daran liegt.

*:)

3A21aEstxa


[quote]Höchstwahrscheinlich JA! Dünner geschliffene Gläser haben den "blöden" Nebeneffekt, dass die zum Rand hin unschärfer abbilden als nicht dünner geschliffene. Allerdings haben sie den großen Vorteil, dass sie sehr viel schöner aussehen und auch leichter sind.[/quote]

Das mit den Gewicht war auch mein Grundgedanke. Ich war mir aber nicht bewusst, das der Unschärfeneffekt schon beinahe in in der Mitte der Gläser beginnt und so große Auswirkungen hat :/

Der Optiker sagte auch nichts von großen Nachteilen.

[quote]Dagegen machen kann man so pauschal nichts. Lass die Brille mal konsequent eine woche lang auf, dann müsstest du dich schon gut dran gewöhnt haben, auch wenn´s anfangs bisschen unangenehm ist. Wenn du dich nicht dran gewöhnst, gehst´s halt nochmal zum Optiker uns erzählst ihm dein Problem, dann kann er höchstens wieder die dickeren Gläser reinmachen.[/quote]

Würden dann die normalen/dickeren Gläser in meinem Fall kostenlos ausgetauscht?

hKizberinatixng


Da würde ich auch den Optiker aufsuchen und das Ganze besprechen.

Es liegt auch oft an der Anpassung der Brille bezüglich Neigung der Gläser oder der Augendrehpunktforderung, das müsste er sich ansehen.

Zum Umtausch: vermutlich würdest du den Differenzbetrag zurück bekommen, denn die "dickeren" Gläser sind ja preiswerter.

3K21asxta


Ich werde mal heute den ganzen Nachmittag die neuen Brillen aufbehalten und genau dokumentieren, in welchen Situationen es Probleme gibt. Vielleicht morgen oder Übermorgen gehe ich zum Optiker. (Wenn ihr wünscht kann ich auch hier ein Daten zu den Brillen angeben)

Unscharf bleibt unscharf, da gibts halt nichts zu gewöhnen. Wäre mir bewusst gewesen, welch große Auswirkungen diese abgeschliffenen Ränder haben, hätte ich 100% die normalen genommen. Zudem hatte ich in den letzten 14 Jahren noch nie Probleme.

A'nqonymxa1


Unscharf bleibt unscharf, da gibts halt nichts zu gewöhnen

Na ja, also ich denke, man gewöhnt sich in dem Sinne dran, dass man einfach eher den Kopf bewegt, als die Augen, wenn man meinetwegen zur Seite schaut. Also so, dass man nicht schräg durch den Randbereich der Gläser schaut, wo es halt unscharf / verzerrt wird, sondern gerade durch die Brille. Und wenn ich normal geradeaus durch die Brille schaue, sehe ich mit den hochbrechenden Gläsern völlig scharf.

Setzt natürlich, wie schon geschrieben wurde, voraus, dass die Brille wirklich korrekt angepasst ist.

3B21yasxta


Also, man kann fast nur gerade aus durch die Brillen schauen. Eher seitlich wird es dann unscharf.

Man kommt immer wieder in diesen unscharfen Bereich in alltäglichen Situationen.

Z.B. Arge Probleme hatte ich unter anderem beim Radfahren, bei links und rechts schauen. Da ist "den ganzen Kopf drehen" schlicht nicht möglich.

B_ik>ermVädexl


Ui, also, wenn es doch soo schlimm ist, dann geh lieber gleich hin und lass schauen, ob alles ok ist.

Sieglgel


Asta, wie hoch sind denn deine Brillenglaswerte?

Ich gehe davon aus, dass du kurzsichtig bist und asphärische Brillengläser in deiner neuen Brille hast. Die Randunschärfe kommt bei "Minusgläsern" oftmals durch die sog. Asphäre zustande oder durch falsche Zentrierung, Stichwort Augendrehpunktforderung.

SZnookezrgirxl


Naja ..wie schon gesagt worden ist.. wenn man randlose brillen zum beispiel nimmt, da will man ja eher ein extra dünnes glas haben...da wird natürlich je stärker deine schwäche ist, ordentlich abgeschliffen ...somit ist deine stärke an den rändern nicht mehr vollkommen ausgeprägt und du hast ne leichte unschärfe...

Ich hatte das bei meiner auch...jetzt trage ich ne Gestellbrille und da braucht man ja keine extra dünnen gläser ..

S~noo@kerxgirl


...deswegen hab ich das nicht mehr

3w21tastxa


ferne rechts: sph -4,25, cyl -0,75 a 5°

ferne links: sph -4,25, cyl -0,75 a 5°

Gläser: A.S. Stylis Crizal Alize

Es stellt sich allerdings auch die Frage wie große so eine Randunschärfe sein darf. Ich hätte kein Problem wenn es sich nur um so 2-3 Millimeter am Rande handeln würde.

Es scheint ja mindestens Daumenbreite zu sein.

A1non6ymax1


Also ich habe die gleichen Gläser, und auch ähnliche Werte. Und wie gesagt, unscharf sehe ich eigentlich nur, wenn ich mit den Augen schräg durch den Randbereich der Gläser schaue. Was ich eh nicht mache, da ich da dann ja auch teilweise an den Gläsern "vorbeisehe". Wenn ich einigermaßen gerade durch die Brille schaue, sehe ich scharf (und zwar über die ganze Glasfläche, weiß nicht, wie ich das beschreiben soll). Wenn das bei Dir so stark ist, würde ich auch die Anpassung kontrollieren lassen. Oder hast Du vielleicht sehr große, breite Gläser? Dann ist natürlich auch der unscharfe Randbereich entsprechend groß (meine Gläser sind so um die 50 mm).

3K2!1asttxa


Die Gläser sind oben ca. 5,5 cm und unten 4,5 cm. Ja doch, die sind länger als die alten.

Ich war beim Optiker. Der sagte das ist halt so bei den modernen Gläsern (asphärisch/entspiegelt). Soll auch nichts mit den abgeschliffenen Rändern zu tun haben. Man muss den Kopf mitbewegen :( . Es soll einige Wochen dauern bis man sich daran gewöhnt hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH