» »

Müdigkeit, Konzentration: Augenprobleme Ursache oder Symptom?

R(itter_XSleepaxlot hat die Diskussion gestartet


Hallo Med1-Forum!

Eine Frage an die wissende Geimeinde. Können Augenprobleme in direktem Zusammenhang mit starker Müdigkeit und Konzentrationsproblemen stehen?

Seit vielen Jahren leide ich nun schon an ewiger Müdigkeit und Konzentrationslosigkeit, ein Gefühl welches primär hinter den Augen liegt und sich etwas über das mittlere Gehirn zieht. Mein Studium musste ich abbrechen und arbeiten ist für mich nur bedingt möglich. Mein Leben geht wegen dieser Sache echt den Bach runter. Ich war desswegen in der Vergangenheit schon bei:

3 Hausärzten

2 Nuklearmedizinern

3 Neurologen

2 Psychologen

1 Nephrologen

2 Heilpraktiker

+ einem einwöchigen Aufenthalt in einem Schlaflabor.

Ich bekam viele verschiedene Diagnosen. Es ging von ADS über Schilddrüsenunterfunktion, Schlafrythmussyndrom, frühe Traumphasen, Bluthochdruck, Viruserkrankungen in der Kindheit, schlechte Ernährung bis hin zur Fehlstellung meines Atlas-Knochens. Jeder hatte also eine eigene Meinung aber niemand konnte mir helfen. Ich habe jetzt fast alles durch und fange an mich davor zu fürchten, niemals eine Lösung zu finden.

Doch eine ganz wichtige Sache habe ich vergessen. Meine Augen. Seit der Kindheit sind sie sehr schlecht und wurden stetig schlechter. Inzwischen bin ich auf beiden Augen bei ca. -8 dioptrin + Hornhautverkrümmung rechts. Aber eine kleine Seltsamkeit ist mir aufgefallen. Wäre es möglich unbewusst zu schielen und dass meine Beschwerden daher rühren? Wie schon beschrieben liegt dieses Gefühl primär hinter den Augen. Ich muss mich immer anstrengen um keine Doppelbilder zu sehen. Wenn ich mich entspanne kommen diese sofort, da meine Augen nach innen gehen. Auch ist mir aufgefallen dass ich mehr mit dem linken Auge gucke, und teilweise sogar beim Lesen meinen Kopf etwas drehe, damit mein linkes Auge mehr nach vorn und mein rechtes etwas nach hinten kommt. Es viel mir das erste mal auf, als ich in helles Licht schaute und nur einen blend-Schmerz im linken spürte.

Was sagt Ihr dazu? Ist das mit den Augen eher ein Symptom der Müdigkeit oder käme es auch als Ursache in Frage? Wenn ja, worauf muss ich bei der Suche nach dem richtigen Augenarzt achten? Könntet ihr jemanden in NDS oder dem nördlichen NRW empfehlen?

Vielen dank für die Hilfe!

Antworten
sjys%tem5atikexr


Deine Diagnosenodyssee erinnert mich irgendwie an mich. Ebenfalls Bluthochdruck, psychoverdacht, Unterfunktion u. a.; Nuklearmediziner und Nephrologe fehlen noch in meiner Sammlung.

Bei mir fing das diagnostisch mit den Augen an -die augen sagen so einiges über den Gesundheitszustand

-bei Augenärzten gibts grössere Qualitätsunterschiede, wie ich feststellen musste

(leider kann ich, süden, keinen tip für NRW geben)

bist du übergewichtig?

Afliexn37


Wie schon beschrieben liegt dieses Gefühl primär hinter den Augen. Ich muss mich immer anstrengen um keine Doppelbilder zu sehen. Wenn ich mich entspanne kommen diese sofort, da meine Augen nach innen gehen. Auch ist mir aufgefallen dass ich mehr mit dem linken Auge gucke, und teilweise sogar beim Lesen meinen Kopf etwas drehe, damit mein linkes Auge mehr nach vorn und mein rechtes etwas nach hinten kommt.

Du solltest bei einem Orthoptisten vorstellig werden. Diesen findest du beim Agenarzt oder in einer Sehschule. Ob das die Lösung all deiner Probleme ist, weiss ich aber nicht.

R(itterT_Slezepaloxt


Vielen Dank für die Antworten!

Was genau hast Du denn für Beschwerden, systematiker? Nein, nicht direkt. Laut Index habe ich 5 Kilo zuviel, aber auch erst seit Kurzem.

Hallo Alien. Ich werde sofort mal nach Orthoptisten in meiner Nähe suchen. Was genau machen die eigentlich?

s_im\fil


Wenn du doppelbilder siehst weist dies tatsächlich auf eine Fehlstellung der Augen hin, also schielen, oder hast du das auch wenn du dir ein Auge verdeckt hälst? Hattest du das schon immer? oder ist das erst neu? Solltest mal zum Augenarzt + Neurologen!

sAys=tema@t\ikexr


hallo Ritter_Sleepalot,

ich bin leider stark übergewichtig (105 kg/ 180 cm), sonst gehts mir aber gefühlt gut.

diagnostisch ist das bei mir eine Herzkrankheit (LVH), Hypertonie und Cushingverdacht (sowie ein Fundus der Augen bzw. grauer Star, wogegen der empfohlene gute Augenarzt meinte, mit meinen Augen sei definitiv alles in Ordnung).

zur zeit arbeite ich an einem gewichtsverlust.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH