» »

Hornhautverkrümmung relevant für die neue Brille?

tohisKismxii hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

Ich war neulich bei meinem Augenartz, und habe mir meine neue Brillenstärke ausmessen lassen, damit ich die Brille im Internet bestellen kann.

Der Artz hat folgende Werte ermittelt:

R -1,75

L -1,75

Die Pupillen Distanz ist 32.5/33

Meine Alten Wert sind -1.0 auf beiden Augen

So da drauf habe ich mir die Brille bestellen können. Nur leider verursacht sie Kopfschmerzen.

Augenbrennen(speziell das Linke) Kopfschmerzen, Druckgefühl, Schmerzen im Hinterkopf, so alb ob man betäubt in der Linken Gesichtshälfte ist, Man hat das Der Linke Rand des Linken Augen etwas eingeschlafen ist.(ich hoffe das erklärt es etwa) Wenn ich die Brille absetze geht es relativ schnell weg.

Ich trage schon seit ca. 1 Monat ab und zu(ca. 3 mal die Woche Kontaktlinsen in dieser Stärke)Ganz normale Focus Dailies ohne jegliche Hornhaut verkrümmungs Korrektur

SO ich bin zu fielmann. Und dann mich da noch mal vermessen lassen und die Sagen:

R -1,75 -0,5 85

L -1,75 -0,5 110

PD ist gleich.

So also habe ich eine Hornhautverkrümmung.

Kann es sein, dass die Kopfschmerzen daher kommen?

Ich habe zusätzlich bei der neuen Brille die extra dünnen Gläser genommen, im Internet steht, dass sie auch sowas verursachen können. Brille fehlerhaft?

Oder muss ich mich dran gewöhnen?

Das komische ist ja, bei Kontaktlinsen der gleichen Stäke habe ich keine Kopfschmerzen.(fielman mein, esliegt da dran dass bei meine Hornhautverkrümmung schwach ist und die Linse sich "ums Auge legt".

Wie kann es sein, dass mein Artz die Hornhatverkrümmung übersieht?

Ich habe mir überlegt, ich gehe gleich Montag noch mal hin, mal schauen was er sagt. Irgendjemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß

Antworten
a#llo8x3


Kann es sein, dass die Kopfschmerzen daher kommen?

Die Hornhautverkrümmung kann einem schon Kopfschmerzen bereiten. Durch die Verkrümmung hat deine Linse keinen festen Brennpunkt. Das weiß das Auge aber nicht, und versucht die ganze Zeit, den nicht vorhandenen Brennpunkt auf die Netzhaut zu bringen. Durch die ständigen Muskelkontraktionen ermüden die Muskeln und können Kopfschmerzen verursachen.

Das passiert allerdings nur, wenn du die Augen auf etwas konzentrierst, also durch viel lesen, fernsehen, surfen, Auto fahren etc.

t~hisisxmii


Okey Danke für die Antwort.

Wenn ich die alte Brille(-1 auf beiden Augen ohne Hornhaut Korrektur) oder Linsen(Focus Dailies -1,75) habe ich keine Kopfschmerzen.

Wenn ich weder Brille noch Kontaktlinsen trage habe ich auch keine Kopfschmerzen obwohl ich unschwarf alles weiter weg sehe.

Was mit diesen super dünnen Gläsern kann es wirklich deswegen sein? Ist meine Hornhatverkrümmung stark? Ich kann nichts mit den Werten anfangen.

aNlglox83


Ist meine Hornhatverkrümmung stark?

0,5 ist nicht so viel. Wenn es nur das wäre, würde man dir auch nicht unbedingt eine Brille verschreiben.

Wenn ich die alte Brille(-1 auf beiden Augen ohne Hornhaut Korrektur) oder Linsen(Focus Dailies -1,75) habe ich keine Kopfschmerzen.

Dann liegt es wahrscheinlich doch nicht an der Verkrümmung. Da solltest du auf jeden Fall nochmal mit dem Arzt drüber sprechen *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH