» »

unregelmäßiger schmerz um/ über rechtem auge

bHenj6ox20 hat die Diskussion gestartet


hallo, ich bin ganz neu im forum und stelle mich nun erst einmal vor. ich bin 20 männlich 1,83 groß und wiege 73kg und trage eine brille.

ich bin schon ziemlich verzweifelt mit meinem problem und desegen wende ich mich nun hierher ....

ich beginne dann mal mit der krankheisgeschichte, also seit ich 15 war trug ich kontaktlinsen bis zum mai dieses jahres.

im april dieses jahres begann alles mit einer bindehautentzündung, die beide augen betraf und sich über ca 3 wochen hinzog. in dieser zeit trug ich eine brille, dannach wechselte ich meine kontaktlinsen auf air optix aqua wollte ebend meinen augen etwas gutes tun. doch dann bekam ich an manchen tagen plotzlich ein stechen über hinter dem rechten auge, besonders wenn ich schnell zur seite oder noch oben schaute, ohne das ich irgendetwas anderes gemacht habe, also hatte keine ursache. hmm nach 3 tagen dachte ich mir, ich geh mal lieber zum augenarzt. ok, kontaktlinsenverbot ausgesprochen und mir ne kleine probepackung augenbefeuchtungstropfen mitgegeben denn ich hätte trockene augen, ganz plötzlich. ok, 3 wochen das zeug getropft nur es wurde immer schlechter, immer haufiger dieses stechen und immer rötere augen, wieder zum augenarzt, der machte nichts, gab ne größere packung und meinte, die hornhaut braucht etwas um sich zu regenerieren. immer machte nur das rechte auge probleme. hmm naja, dann hatte ich 2 wochen lang etwas ruhe und es wurde besser, getropft habe ich die augentropfen immer. ende juni gings dann wieder los, anfangs leichtes stechen ums auge später dann je nach intensität, drücken schmerzen und ein gefühl von ermüdung hinter und über dem auge, wie immer sah man von außen nichts. wieder zum augenazt, dieses mal ein anderer, er verschrieb mir stärkere tropfen (hylocare) und das wird von allein wieder meinte er, so die dann 2 monate getropft, ich hatte immer 2 wochen ruhe dann immer mal wieder 2-4 tage diese probleme, egal ob ich 3 mal täglich tropfte oder 10 mal. nun war es anfang oktober, es wird nicht besser, immer haufiger dieser schmerz, immer öfters diese ermüdingsgefühl um das auge, es fühlt sich so an als würde ich die ganze zeit mit dem rechten auge schielen aber das tuhe ich nicht. also bin ich wieder zum augenarzt, und wieder stärkere tropfen (hyloparin) und wieder vertröstet das es von allein verschwindet. so, seit 3 tagen ist es nun wieder sehr extrem, es fühlt sich total aklig an, wie wenn es den muskeln schwer fällt das auge zu bewegen, auch autofahren ist dann sehr anstrengend da es weh tut ständig in andre richtungen zu schauen.

ich hoffe ihr könnt mir mal nen tipp geben, weiß nicht wohin ich gehen könnte.

also ich arbeite derzeit im krankenhaus und laufe den ganzen tag in der klinik rum. bin täglich etwa 2 stunden am pc, als ich urlaub hatte war ich mehrere tage nur im garten an der frischen luft, dies brachte auch keine besserung.

ach ja, im april wurde ein schädel mrt gemacht, aber wegen anderen dingen, dort war auch alles unauffällig.

wenn ihr noch andere informationen braucht dann fragt nach, weiß nicht ob ich etwas relevantes vergessen habe, mache mir nur langsam richtig große sorgen .....

danke im vorraus.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH