» »

Stärke der Kontaktlinsen -0,25 Dioptrien geringer als die Brille

sMan@dy33 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe Mitte Oktober vom Optiker mal wieder meine Augen testen lassen und da wurde festgestellt, dass sie sich mal wieder verschlechtert haben. Ich hatte vor sieben Jahren -3,00 und jetzt -3,75. Er meinte, dass ist nach sieben Jahren überhaupt nicht viel, für mich aber irgendwie schon, aber ich mache mir eh viel zu viele Gedanken über meine Augen, ich grübel da den ganzen Tag drüber nach. Ich bin jetzt 36 Jahre und er hat gemeint, jetzt müsste es sich mal einpendeln, hoffe er hat Recht!

Auf jedenfall hat er mir zum Testen Kontaktlinsen in der gleichen Stärke mitgegeben, wie die Brille. Das war auch vom Sehen her echt in Ordnung. Dann hat er mir Linsen gegeben, die um -0,25 schwächer waren und irgendwie merke ich diese 0,25 ziemlich.

Kann das sein?? Ich dachte nämlich immer, da die Linsen direkt auf dem Auge sitzen, können die auch etwas geringer ausfallen. Ich hoffe nicht, dass nach nur einem Monat meine Augen schon wieder schlechter geworden sind :-(.

Danke für Antworten.

Sandy33

Antworten
TNrixxxie


Mein Optiker empfiehlt Kontaktlinsen auch -0,25 schwächer zu nehmen als die Brille. Er begründet das damit, dass die Linsen ja direkt am Auge aufliegen und man deshalb eine schächere Stärke nehmen kann.

SDamulemxa


Das ist normal. Meine Linsen haben -8, meine Brille -9,25.

Je höher die Fehlsichtigkeit ist, desto größer ist der Unterschied.

Die Brille sitzt 2cm vor dem Auge, die Linse direkt drauf. Die Entfernung muss ja auch berücksichtigt werden.

tTischBkanxte


Ich hatte auch zum testen mal eine Linse in meiner Brillenstärke, die war "überscharf", das war aber auch ein Versehen. Wie lange hast du die denn getragen? Kann mir vorstellen dass es erstmal ne Umgewöhnung ist wenn du die ganze Zeit ne stärkere Linse getragen hast.

Meine eine Hornhaut ist allerdings so verkrümmt, dass ich mit normalen Linsen (die torischen hab ich als unangenehm empfunden) nur auf 80% komme. Ich habe knapp 2 Dioptrien Unterschied auf den Augen, deswegen wurde bei mir auch das andere Auge noch schlechter angepasst (Brille 6.0; Linse 5.25), damit der Unterschied nicht zu krass ist.

Durfte auch nicht mehr sein, sonst darf ich damit nicht mehr Autofahren, aber ich trage die Linsen eh nur ab und zu zum Sport etc.

MoaschRmxelli


meine linsen sind 1diobtrien weniger als die brille,man sagte mir auch das es daran liegt das die linse genau auf dem auge liegt und die brille eine kleine entfernung hat.

bei mir ist es allerdings so das ich durch meine hornhaut verkrümmung schlecht duchr die linsen dehen kann aber mit der brille ist auch keine besserung und ich war grader erst zu sehtest *:)

s4aindyx33


Danke für die Antworten.

@ tischkante

Ich hab die Linsen jetzt vier Wochen getragen, tagsüber und abends die Brille.

Ich hab echt Angst, dass sich meine Augen schon wieder verschlechtert haben, aber mit meiner Brille ist ja alle in Ordnung.

Ich denke, ich schau diese Woche nochmal beim Optiker vorbei.

eqrtnsxts


Man kann das sogar ziemlich gut und einfach berechnen, um wieviel die Linsen schwächer (oder bei Weitsichtigkeit stärker) sein müssen als die Brille. Allerdings ergibt sich erst, ausgehend von einem mittleren Horhhautscheitelabstand, ab ca. 4 dpt die Notwendigkeit, die Kontaktlinse entsprechend zu ändern - da bist Du, sandy33, genau an der Grenze wo es relevant wird. Und eine Änderung von 0,75 dpt in 7 Jahren ist wirklich nicht viel. Du nimmst den Unterschied nur subjektiv extrem deutlich wahr, denn wenn Du zwischen den alten und den neuen Werten wechselst, ist der neue Wert wahrscheinlich viiieeel besser...

Ich hab echt Angst, dass sich meine Augen schon wieder verschlechtert haben, aber mit meiner Brille ist ja alles in Ordnung

.

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Siehst Du nicht richtig oder was ist der Grund für die Angst?

ezrtGnstxs


Übrigens sollte der Optiker noch eine Überrefraktion mit den Linsen machen. Das gehört sich auf jeden Fall so, denn ob die Werte der Linsen wirklich stimmen erfährt er nur auf diese Weise. Und falls Du Dir Linsen bestellen willst, sollten die schon vom Wert her passen, meine ich...

ALuguastfuxs


Ich bekomm alle halbe Jahre die Werte neu gemessen. Insbesondere habe ich die Linsen an, und er schaut ob man das noch verbessern kann. Ebenso wird geschaut, ob das Auge noch okay ist und die Linsen richtig sitzen. Das wird auch extra gemessen für Linsen und Brille ...

So pauschal was abziehen halte ich für schlecht!

s6awndy3x3


@ ertnsts

Das kann also auch sein, da ich -3,75 habe, dass die Linsen auch die gleiche Stärke haben könnten und nicht unterkorrigiert werden müssten, verstehe ich das so richtig? Mit den -3,75- Linsen, die mir der Optiker zum Probetragen mitgegeben hat, habe ich nämlich besser gesehen. Was ist denn eine Überrefraktion der Linsen?

Ich habe eigentlich immer Angst um meine Augen, bin da etwas empfindlich. Als mir der Optiker gesagt hat, dass die Augen um 0,75 schlechter geworden sind, hab ich den restlichen Tag nur geheult, ja, ja ich weiß, dass ist sehr kindisch, aber ich bin halt so :-). Deshalb hab ich mir ja auch gleich wieder Sorgen gemacht, als ich gemerkt habe, ich seh mit den -3,50-Linsen nicht so gut wie mit den -3,75-Linsen.

BBiker|mädel


Es kann durchaus möglich sein, dass die Linsen die gleiche Stärke haben, wie die Brille. Mach dir da mal keine Gedanken drüber :)_.

Überrefraktion heißt, dass nochmal ein Sehtest gemacht wird, wenn die Linsen im Auge sind, denn man kann nicht immer 100%ig davon ausgehen, dass die Brillenstärken genauso passen, oder man das exakt umrechnen kann. Klingt komplizierter, als es ist ;-)

*:)

e.rStZnsts


Das kann also auch sein, da ich -3,75 habe, dass die Linsen auch die gleiche Stärke haben könnten und nicht unterkorrigiert werden müssten, verstehe ich das so richtig? Mit den -3,75- Linsen, die mir der Optiker zum Probetragen mitgegeben hat, habe ich nämlich besser gesehen.

Ganz genau richtig hast du das verstanden. Es könnte sein, dass du die Linsen in der gleichen Stärke brauchst wie die Brille. Denn wenn Du merkst, dass die abgeschwächten Linsen vom Sehen her nicht so gut sind wie Deine Brille, ist das schon ein ziemlich eindeutiges Indiz. Das sollte aber noch mal mittels Sehtest mit eingesetzten Linsen ausprobiert werden. Geht eigentlich auch ganz fix...

Und wie Bikermädel schon geschrieben hat: mach Dir nicht so viele Gedanken. Es ist alles im grünen Bereich bei Dir. :-)

s_andyx33


Na da bin ich ja beruhigt ;-). Da werde ich dann mal beim Optiker einen Termin machen und da soll er die Augen mal mit den Linsen testen. Augenarzttermin habe ich leider erst im Februar bekommen, echt Wahnsinn :-(.

sAvIer0ige_sve%nskt20x01


Ja es ist normal dass kontaktlinsen schwaecher sind wie brillen,meine brillenwerte sind R -6,5 und L-5,5

kontaktlinsenwerte sind R -5,75 L -4,75

und was hat sich aus dem Augenarzttermin vom Februar ergeben?

sland8y3x3


Ich musste den Termin leider nochmal verschieben und hab jetzt erst am 19.04. einen Neuen bekommen. Im Moment hab ich sogar manchmal das Gefühl, dass die Brille auch wieder ein bißchen zu schwach ist, aber ich denke mal, dass kommt auf die Tagesform an (hoffe ich zumindest). Meine Brille habe ich ja erst im Oktober bekommen, dass wäre ja dann grad mal nach knapp vier Monaten :-(.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH