» »

Blitze nach Augen-OP

rMobe\rt4_3x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich (30, männlich, -5,25 dpt. auf beiden Augen, Retinoschisis auf dem rechten Auge) habe Anfang Dezember eine Augen-OP am rechten Auge gehabt. Diese ist aufgrund einer Netzhautablösung - bedingt durch zwei Netzhautlöcher und wahrscheinlich auf der Schisis- durchgeführt worden. Bei der OP hat man eine Silikonplombe von außen angenäht und die Löcher mit Kryo behandelt. Nachuntersuchungen haben gezeigt, dass die Netzhautlöcher auf der Plombe liegen, was auch gewollt ist.

Nun sehe ich ein paar Tage nach der OP Blitze im Bereich der Plombe. Diese sehen entweder aus wie richtige Blitze, die man vom Gewitter kennt oder ein Punkt, der um die Plombe herumwandert.

Mein Augenarzt mein, dass es daher kommt, dass die Netzhautlöcher zwar wunderbar auf der Plombe liegen, aber ein kleiner Schisisbereich eben nicht, der zwischen den einzelnen Netzhautschichten mit Kammerwasser unterspült ist und wohl ständig in Bewegung ist. Ich sehe diese Photopsien übrigens etwa 20-30 Mal am Tag. Mal mehr, mal weniger. Hat jemand von Euch Erfahrung damit, ob das normal ist?

Außerdem sehe ich durch mein rechtes Auge nach der OP etwas unschärfer, was aber normal sein soll, weil der Augapfel durch die Plombe verformt wurde. Hat jemand Erfahrung um wieviel Dioptrien die Kurzsichtigkeit durch eine angenähte Plombe steigt?

Eine Sache noch: Ich sehe zusätzlich noch durch das rechte Auge teilweise etwas trüb (Habe 4 Wochen lang Kortisontropfen genommen). Dann gibt es Momente, wo ich wieder klar sehe. Ich weiß nicht woran das liegen könnte. Auf dem Beipackzettel steht, dass Kortisontropfen evtl. einen Grauen Star nach sich ziehen können. Aber doch nicht nach einer 4-wöchigen Behandlung, oder?

Ich bin im Moment etwas ratlos und würde mich über Eure Beiträge hierzu freuen.

Robert

Antworten
Ovrtho4ptisxtin


Lieber Robert,

deine Fragen sind keine Fragen für ein Laienforum! Du benötigst dazu die Aussagen von Experten. Was du hier erhalten kannst sind persönliche Erfahrungen Einzelner, die du auf keinen Fall auf dich beziehen kannst, da dein Befund sehr speziell und ausgeprägt ist. Wenn du dir unsicher bist, solltest du dir eine 2. Meinung in einer Fachklinik (Uniklinik) einholen. Das erspart dir sicher noch weitere Verunsicherungen, die durch Beiträge hier im Forum entstehen könnten.

Ich wünsche dir alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH