» »

Neue Brille woher, Apollo, Fielmann oder anderer Optiker?

Sjaogrexi


Hallo,

also ich "durfte" mit meiner besten Freundin eine Brille kaufen gehen. Ihre erste und da wollte sie noch zusätzlich Beratung von Leuten die sie fast jeden Tag sieht.

Wir haben alle Optiker in der Umgebung besucht. Bei den größeren Ketten, Apollo, Fielmann etc. war es eher Abfertigung, als Beratung. Zwei Modelle gezeigt, die... nicht unbedingt zu ihrem Typ passten, aber totaaaaaaal modisch waren. %-| Auf ihre Wünsche wurde fast gar nicht eingegangen.

Dann haben wir auch zwei kleine Optiker ausprobiert. Die erste meinte das Brillen die ihr gefallen erst so ab ca. 150 Euro anfingen und meinte noch dreist: "Ich zeig ihnen die billigen Modelle gar nicht erst. Die mögen sie sowieso nicht." Weil wir dann doch ganz gerne selbst entschieden hätten, was ihr gefällt und was nicht, sind wir da schnell wieder raus. :|N

Ja den Volltreffer haben wir dann bei einem kleinen Optiker in der Nähe gemacht. Die Optikerin war die erste die auf Grund der Werte vom Augenarzt skeptisch wurde und meinte sie würde selber gerne mal nachmessen. Hat sich endlos Zeit für uns genommen, über Vor- und Nachteile gesprochen, uns alle möglichen Modelle gezeigt, uns über die verschiedenen Gläsetypen aufgeklärt und immer wieder betont, dass sie sich, sobald sie die richtige Brille aufsetzt, von allein aus zu 100 Prozent sicher ist, "genau DIE ist es". Solange wir das Model nicht gefunden hätte, sollten wir ruhig weitergucken und vielleicht auch nochmal wiederkommen. Wir haben dann dort aber die Traumbrille gefunden. Rahmenlos und mit guten Kunststoffgläsern. Nicht günstig und auch dort wurden wir darüber aufgeklärt dass solche Brillen durchaus Nachteile haben, aber diese Brille stand meiner Freundin einfach super. Service dort war super, es stellte sich sogar raus, dass sich die Augenärztin ebenfalls, dies wurde ja schon angesprochen, vermessen hatte. :=o

10 Tage später hielt meine Freundin die Brille in der Hand und ist seither absolut zufrieden.

Vielleicht sollte gesagt werden, die Werte um die es sich hier handelt sind sehr gering, wir befinden uns in Bereichen von 0,25 und 0,75 Dioptrin... |-o

M/uggexli


Hallo Bikermädel !

Meine Antwort war eigentlich an Merlinchen7 gerichtet !

Meinen Beitrag auseinanderzufiletieren, darum hatte ich eigentlich nicht gebeten ! %-|

Aber wenn man halt nichts anderes tun hat ? Dann bitte !

Und das mit Automarken zu vergleichen, finde ich sehr "geistreich" !

Ob Du nun für Dacia schwärmst oder für Tretautos, dass interessiert hier bestimmt niemanden.

Verschone doch bitte die Leser von Deinem "geistigen Reichtum" !

Und stell Dir vor, von den Deinerseits hochgelobten Markengleitsichtgläsern von Apollo für 79 € hat mir eine Optikermeisterin, die bei Apollo beschäftigt ist und auf 40 Jahre Berufserfahrung stolz ist, abgeraten.

Vielleicht auch, um teure Gläser zu verkaufen ???

Schon mal was von Kunden anlocken gehört, mit Niedrigpreisen, um dann hochwertigere Produkte anzupreisen ???

@ Alien 37 !

Mein geschriebenes als Schwachsinn zu bezeichnen verbitte ich mir.

Das ist Beleidigung.

Es gibt Brillengläser aus China, die auch in Deutschland vertrieben werden.

Ich hatte mich auch nicht über dessen Qualität geäußert.

Nur dass sie aus China kommen.

Du schreibst auch, dass Gläser Stempel vom Hersteller haben.

Mag ja sein, dass Du viel in Gläser schaust, aber hier ist die Rede von Brillengläsern !

Nur Markenbrillengläser haben Stempel von Herstellern !

Z.B. von Zeiss.

Ist es kein Markenbrillenglas, ist die Herkunft nicht nachzuvollziehen.

mfussk,atniusxs


Also ich hab die erfahrung gemacht, wenn Du mit dem Stammoptiker zufrieden bist, bleib bei ihm, umso höherpreisig die Brille/Gläser werden desto marginaler sind die Preisunterschiede wenn nicht sogar umgekehrt weil der Spielraum vielleicht anders ist.

Und die Angebote, tja meist sind die nur zum Anlocken und dann kauft mann doch teurer weil es doch nicht das richtige ist was man eigentlich wollte.

s{ivixa


hab auch eine ziemlich starke brille links8,75 rechts 6,75(maulwurf ]:D)sind natürlich die gläser dementsprechend teuer, da man sie ja dünner machen lässt, gehe nur noch zu fielmann,komm da am billigsten hin und haben eine super tolle beratung,hier kriegst du auch fassungen vom nulltarif bis hin zu exclusiven markengestellen,je nach geschmack

K@ein zMänne^rver9steher


hab auch eine ziemlich starke brille links8,75 rechts 6,75(maulwurf ]:D)sind natürlich die gläser dementsprechend teuer, da man sie ja dünner machen lässt, gehe nur noch zu fielmann,komm da am billigsten hin und haben eine super tolle beratung,hier kriegst du auch fassungen vom nulltarif bis hin zu exclusiven markengestellen,je nach geschmack

Bist du Kurz- oder Weitsichtig??

DoerSEchonW9iedexr


Ja den Volltreffer haben wir dann bei einem kleinen Optiker in der Nähe gemacht.

So eine Beratung wäre mir auch den Mehrpreis wert. Leider ist es immer Glückssache, auf wen man trifft. Wenn man sich dann wenigstens traut wieder zu gehen, statt dann was zu nehmen, was irgendwie nur halb passt und noch ziemlich teuer ist.

Meine beste Beraterin hatten ich bei Fielmann. Sie war der Typ "Durchschnittsgesicht" mit einer ungewöhnlichen, aber sehr typgerechten Brille. Und die Brille, mit der ich rauskam, war völlig anders als ich mir vorgestellt hatte, aber eben genau richtig für mich. Wenn ich nur wüsste, wo sie heute arbeitet...

S~eggBel


Nur Markenbrillengläser haben Stempel von Herstellern!

Genau so ist es leider.

Jedoch ist das keine Stempelung im klassischen Sinne, hier spricht man korrekt von einer Gravur, entweder mechanisch mit einer Diamantspitze eingeritzt oder mit einem Laser reingebrutzelt (Zeiss).

Obiges gilt aber nur für Einstärkengläser, Gleitsichtgläser haben alle herstellerspezifische Gravuren, die auch ich nicht alle kenne.

Im übrigen legt jeder Hersteller seinen Brillengläsern aus dem Markensegment Garantie- und Echtheitszertifikate bei, die normal dem Kunden ausgehändigt werden.

Wo jedoch viele Markenhersteller ihre Brillengläser aus dem Preiswertsegment herstellen bzw. woher sie sie beziehen, das verrate ich nicht. :-p

eqr,tnpstxs


Muggeli

Falls du es noch nicht bemerkt hast: hier im Forum gibt es die Zitierfunktion, die jedes Mitglied nutzen kann wie ihm beliebt. Wenn Du nicht möchtest, dass Du zitiert wirst, darfst Du halt keine Beträge schreiben. Einen User zu attackieren weil er/sie Deinen Beitrag "zerpflückt hat" finde ich in einem Forum total daneben.

Verschone doch bitte die Leser von Deinem "geistigen Reichtum" !

So etwas zu schreiben und ein paar Zeilen später sich zu beschweren, dass Du beleidigt worden bist finde ich auch lustig. :=o Wie war das mit dem "an die eigene Nase fassen"? Naja, die Beleidigungen, die man selber von sich gibt sind wohl offensichtlich gerechtfertigt? %-| :|N

Ansonsten schliesse ich mich voll und ganz Alien, Seggel und Bikermädel an. Es gibt überall solche und solche und leztenendes sollte der Kunde danach entscheiden dass er da kauft, wo er sich am wohlsten und am besten beraten fühlt. Und ob das nun beim kleinen traditionellen Optiker oder bei einer Kette ist, liegt bei jedem Einzelnen selbst.

So, muss jetzt Biathlon gucken.

Tschüssi! *:) *:) *:)

Sheg]g]exl


Es gibt überall solche und solche und leztenendes sollte der Kunde danach entscheiden, dass er da kauft, wo er sich am wohlsten und am besten beraten fühlt. Und ob das nun beim kleinen traditionellen Optiker oder bei einer Kette ist, liegt bei jedem Einzelnen selbst.

Genau so ist es....jeder ist seines Glückes Schmied.

Und jeder Kunde sollte diese Billigheimer Lockangeboten ein bisschen kritisch hinterfragen....dies gilt für alle Bereiche des Einzelhandels.

BJalktan}gixrl


ich würde bei mehrern optikern schauen und wenn mir eine gefählt würde ich sie nehmen. 8-)

Ail=ie{n3x7


Und das mit Automarken zu vergleichen, finde ich sehr "geistreich" !

Wieso? Ehrlich ist bei Gleichtsichtgläsern eine super Strategie, dann kapieren die Kunden nämlich auf was du hinauswillst. Ich mach das meist so. Du kannst bei mir zwischen Golf und Ferrari wählen.

Ansonsten, wer wissen möchte, von welchem Hersteller die Gläser nun sind, die man in der Brille hat, fragt man am besten seinen Optiker! Es ist mir nicht ersichtlich, warum dieser in Bezug darauf lügen sollte!

Schon mal was von Kunden anlocken gehört, mit Niedrigpreisen, um dann hochwertigere Produkte anzupreisen

Warum wird das einem Optiker zum Vorwurf gemacht? Macht z.B. Media Markt auch. Warum fühlt sich da keiner verarscht? Sorry, ab das sind Totschlag-Argumente und sie hängen mir zum Hals raus. Ich muss mich nicht für meinen Beruf rechtfertigen, doch bei so manchen Beiträgen werd ich das Gefühl nicht los.

Nochmal, ein guter Optiker macht eine vernünftige Bedarfsanalyse mit dem Kunden und macht ihm dahingehend Vorschläge, wenn dir dieser nicht gefällt, dann musst du halt woanders hingehen. Ich gehe auch nicht zu Bäcker A, wenn mir das Brot vom Bäcker B besser schmeckt.

A<nonymxa1


So eine Beratung wäre mir auch den Mehrpreis wert. Leider ist es immer Glückssache, auf wen man trifft.

.

Wenn ich nur wüsste, wo sie heute arbeitet...

Unter anderem aus diesen Gründen bleibe ich bei meinem traditionellen Optiker. Denn wenn ich da mal einen gefunden habe, bei dem ich mich gut aufgehoben fühle, weiß ich, wo ich ihn wiederfinde 8-)

Und ehrlich gesagt, bei einer Brille, die ich ein paar Jahre lang täglich den ganzen Tag trage und für die ich ohnehin mehrere hundert Euro ausgebe (egal, wo ich hingehe), sind ein paar Euro mehr oder weniger für mich nicht das entscheidende Kriterium. Sondern gerade so Sachen wie kompetenter Sehtest, Beratung bei Gläsern und Gestell, exakte Zentrierung und Einarbeitung der Gläser..... Ganz davon abgesehen, dass gerade traditionelle Optiker treuen Stammkunden durchaus auch die eine oder andere Ermäßigung geben.... :)D

Und was den Glashersteller betrifft: Ich bekomme von meinem Optiker immer die Garantie-Karte des Herstellers, wo genau obensteht, was das für Gläser sind. Wobei ich ihm auch ohne diese Karte glauben würde.

AVlienx37


, sind ein paar Euro mehr oder weniger für mich nicht das entscheidende Kriterium. Sondern gerade so Sachen wie kompetenter Sehtest, Beratung bei Gläsern und Gestell, exakte Zentrierung und Einarbeitung der Gläser..... Ganz davon abgesehen, dass gerade traditionelle Optiker treuen Stammkunden durchaus auch die eine oder andere Ermäßigung geben....

Richtig. Auf die Beratung kommt es an. Und die Preisspanne zwischen Kette und traditionellem Optiker sind nicht so gross, wie vermutet.

BVike$r3mädxel


Du kannst bei mir zwischen Golf und Ferrari wählen.

Ich hab mit Corsa und BMW ziemlich gute Erfahrungen gemacht. Trabi wird ja nicht mehr gebaut und Jaguar ist was für ganz Exklusive ;-D

Macht z.B. Media Markt auch. Warum fühlt sich da keiner verarscht?

Tja, bei uns ist eben alles anders, denn wir wollen die Leute ja übern Tisch ziehen :=o Wenn du was Günstiges anbietest, verkaufst du Schrott, wenn du was Hochwertiges anbietest, bist du viiel zu teuer.

Genauso ist es, wenn man mal ein paar Sekündchen warten muss: Beim Aldi an der Kasse ist das selbstverständlixh, aber beim Optiker, die spinnen wohl, die haben ja viiiiel zu wenig Personal!

Aber trotz allem lieben wir unseren Job doch, oder?

@ Muggeli

Mein Beitrag war keineswegs dazu gedacht, dich anzugreifen, sondern du hast einfach Vorlagen gebracht, bei denen ich nicht umhin komme, zu antworten. Und wenn dein Beitrag nicht für alle da ist, also meine Statements schon :)z

MGerlinPchenx7


Danke für all eure Beiträge - ich war jetzt doch wieder bei meinem Stamm-Optiker! Er hat auch noch mal sehr genau nachgemessen und ist auf niedrigere Werte als die Ärztin gekommen. Am Dienstag war ich da und habe bestellt und gestern waren die neuen Gläser bereits fertig, heute nachmittag hole ich sie ab (Einbau dauert dann ca. 1 std. - gehe ich solange mit Mama Kaffee trinken ;-D). Nun zahle ich für zwei Brillen zusammen 500,- (Fassungen habe ich behalten). Die "gute Brille" kostet 380,- (also die Gläser), 1x 2,75 dpt. und 1x 3,00 dpt. (vorher hatte ich -4,00 dpt.), zweitdünnste Ausführung Kunststoff, superentspiegelt. Für meine "billige" Ersatzbrille kosten die Gläser 120,- (billige Ausführung, die trage ich beim Putzen oder abends aufm Sofa) Von Gleitsichtgläsern wurde mir noch abgeraten, da sich in den nächsten zwei Jahren sicher nochmal was verändern wird. Außerdem sei das gar nicht so gut, wenn man den ganzen Tag am Bildschirm arbeitet. :-/ Naja, schaun wir mal, wenn ich das neue Glas gleich teste................Gleitsichtgläser hätten das doppelte gekostet. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH