» »

Ständig wiederkehrendes Gerstenkorn sowie Hagelkorn

KPixzu hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe ein schon ca. 3 Jahre langes Problem mit meinem linken Auge(rechts hat ichs auch mal aber kam nicht wieder) -.-

Ich bekomme ständig wieder Gerstenkörner oder Hagelkörner, wurde auch schon 3 mal operiert.

Meine Ärztin hat mir geraten eine Eigenbluttherapie zu machen, hab ich gemacht.

Nun ist es dabei wieder sich zu entzünden.

Ich bin langsam ratlos, ich benutze extra von der Apotheke eine Lotion, mit der ich meine Augen säubere.

Augentropfen zum feucht halten, habe ich mir auch gekauft.

Ich verzichte sogar schon so gut wie aufs schminken.

evt. 4 mal im Monat schminke ich mich(wasche mir auch zisch tausend mal die Hände).

Ich wurde im Dezember 09 erst wieder operiert(Vor der Op hatte ich es auch schonmal aufgemacht bekommen, es ging nicht zurück) und davor hatte ich ca. 3-4 Monate Salbe und Antibiotika bekommen(diese Gersten.-Hagelkörner, erreichen bei mir so eine mortz Größe abnormal), es hilft nichts.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll, ständiges Operieren wird ja wohl auch nicht die Lösung sein oder?

Woher kommt das ständig?

Gibt es denn nicht noch irgendwas, was ich zur Vorbeugung noch machen kann?

Schonmal vielen Dank. ^^

Antworten
s]tarXlinxg


Hallo Kizu!

Ist denn sonst alles bei dir ok? Bist du ansonsten fit, oder könnte eine andere Erkrankung dahinter stecken? Diabetiker haben z.B. häufiger Gerstenkörner.

Mein Augenarzt hat mir mal geraten, abends eine Lidmasage durchzuführen. Erst mit einem warmen Waschlappen die Haut "aufwärmen" und dann leicht massieren, ein wenig an den Wimpern zupfen. Vielleicht hilft dir das ja auch.

KZizu


Danke starling für die Antwort!!

Naja soweit ich weiß ist sonst alles ok, bin kein Diabetiker.

Hatte ja extra die Eigenbluttherapie gemacht,sollte mein Immunsystem bisschen stärken, krank bin ich zwar noch nicht geworden aber mein Auge naja.

mein Problem ist auch, das ich Wimpernausfall habe xD, bei dem letzten Gerstenkorn, sind mir die Wimpern reihenweise ausgefallen x.x

Diese Massage könnte ich echt mal versuchen, jedoch weiß ich immernoch nicht, wovon das kommt. x.x

Sonst evt. noch Tipps für die Vorbeugung

Vielen Dank ^^

s2te,fgx1


Soweit ich weiß entsteht ein Hagelkorn durch eine verstopfte Talgdrüse. Der Talg kann nicht mehr ablaufen und staut sich, dadurch entsteht das Hagelkorn. Um die verstopften Drüsen wieder zu öffnen kann man die von starling erwähnte Lidrandmassage machen (google mal nach dem Stichwort "Lidrandhygiene") . Ob der erwähnte wärme Waschlappen zum aufwärmen des Talgs optimal ist weiß ich allerdings nicht. In den meisten Beschreibungen zur Lidrandhygiene die ich bisher gefunden habe steht es zwar auch so drin, aber wenn Du z.B. mal bei wikipedia unter "Gerstenkorn" schaust steht da, dass feuchte Wärem zur Keimverschlepopung führen kann. Deshalb wohl besser trockene Wärme anwenden.

Leidest Du eventuell unter einer übermäßigen Talgproduktion, die sich z.B. auch in Form von Akne oder Abszessen äußert?

K>iozu


Ich habe weder Akne noch leide ich an Abszessen, das einzige Problem was ich habe ist mit dem Magen, wenn ich mich aufrege oder mich etwas sehr beschäftigt speziell wenn es um meinen Partner geht muss ich mich übergeben und mir wird höllisch übel (Reizmagen)

sonst ist alles in bester Ordnung.

Ich denke ich werde mal eine Lidrandmassage machen und evt. eine Rotlichtlampe zulegen ^^

Vielen Dank für die Antworten

B6e?rti_N5x4


Vielleicht hat es bei dir auch eine psychosomatische Ursache.

"das einzige Problem was ich habe ist mit dem Magen, wenn ich mich aufrege oder mich etwas sehr beschäftigt..."

Ich meine, da liegt das Problem.

Ich hatte vor ca. 5 Jahren auch Probleme mit Hagelkörnern, kam immer wieder. Auch Probleme mit dem Magen und Blutung im Darm, dazu Bluthochdruck. War zig-mal beim Augenarzt und im Krankenhaus, ohne echte Hilfe. Zu dieser Zeit hatte ich große berufliche Probleme und Stress.

Dann hat sich meine berufliche Situation geändert, und ich bin gesund. Hagelkörner sind nicht mehr aufgetreten, mein Magen ist in Ordnung, Blutdruck prima.

Versuch also deine Probleme mit dem Partner zu lösen, dann lösen sich vielleicht auch deine Probleme mit Hagelkörnern und Reizmagen.

stidb6a


Hallo Kizu,

bevor Du Dich nochmal operieren lässt, versuche doch einmal eine Anwendung mit verdünntem Babyshampoo.

Das hat bei mir innerhalb einer Woche zum Erfolg geführt (ich hatte mehrere große Hagelkörner).

Mein Augenarzt hatte mir das empfohlen.

Allerdings ist diese Anwendung zur Behandlung von Hagelkörnern gedacht – nicht von Gerstenkörnern.

Also besser vorher abklären. Bilder von Betroffenen mit Hagelkorn (Chalazion) findet man viele im Internet.

Im Grunde muss man nur mit einem in verdünntem Babyshampoo getränkten Wattestäbchen am Lidrand entlangfahren,

also dort, wo sich die verstopften Drüsenausgänge befinden (am Oberlid direkt unter dem Hagelkorn,

am Unterlid direkt darüber).

Danach sofort mit lauwarmen Wasser oder Kamillentee abwischen.

Das 1x täglich abends anwenden. Evtl. Augen-Make-up kann man damit auch gleichzetiig entfernen.

Wer eine detaillierte Anwendungsbeschreibung / Erfahrungsbericht haben möchte, der schreibe mir eine kurze PN.

Viel Erfolg.

SHt^effx19


Hallo!

Mein Vater hatte ganz lange Zeit Probleme mit nem Gerstenkorn im Auge.

Er hat alles mögliche ausprobiert und jetzt hat er was gefunden was ihm geholfen hat.

Er nimmt regelmäßig Bierhefe! Gibts beim Schlecker, Müller, DM, etc.

Er hat mich gebeten dies hier zu schreiben, denn vielleicht hilft es auch anderen!

Viele Grüße!

amng%el8a106x6


Hallo liebe Betroffene mit dem Gerstenkorn bzw Hagelkorn,

habe auch das gleiche Problem mein Sohn hatte auch mal ein Hagelkorn. Ich habe mich in der zwischenzeit mit dem Thema beschäftigt. Bin vorsichtig mit meinem Urteil aber da ich schon einige Jahre geplagt damit bin. Und glaube sagen zu können von was ich spreche. Was ich auch prompt bei mir festgestellt habe weiss ich woher es kommt. Zuerst ist da ein Gerstenkorn kratzt ein wenig am Auge und reizt es (rot,tränend,brennend, stechend,) es bildet sich wenn es reift ein gelbes weißliches Sekretkörnchen bzw. Talgkörnchen dann ist es reif und man kann es etwas unter schmerzen man darf nur nicht zuviel drücken damit man das Auge nicht verletzt und noch mehr reizt, hat bei mir immer geholfen, mit leichtem Druck zum Lidrand bis es sich dann von selbst öffnet das heißt man zeigt auf gut deutsch dem Körnchen seinen Weg zum Ausgang damit es sich entleeren kann. Beim erstenmal findet es seinen Weg auch manchmal von alleine.Wenn dies nicht geschieht und es sich einlagert spricht man vom Hagelkorn.

Bei mir sind es die Milchprodukte und alle Fette egal ob erhitzt oder nicht die der Körper nicht kräcken kann. Lösen im Körper Entzündungen aus. Stress ist nur ein weiterer Faktor wie bei allen anderen Krankheiten. Möchte allen helfen die damit geplagt sind denn o:) wir sitzen ja alle im gleichen Boot.

Wer mehr wissen möchte, der möge mich gerne kontaktieren.

aQmZax28


Hallo, wir haben in der Familie und im Bekanntenkreis gute Erfahrung mit einem homöopathischen Mittel gemacht: Staphisagria D12, 2x täglich bei beginnenden Gerstenkorn ca. 5-7 Globuli langsam lutschen (wenn möglich ca. 10 min davor und danach nix essen, nix trinken, keine Zähne putzen, o.ä.), entweder hat es sich gleich wieder zurückgebildet oder ist sehr schnell ausgeheilt....

S^ergxi


Hallo Kizu,

Ich habe alle die Beitraege gelesen. Habe selber staendig ein Gesternkorn seit etwa 1,5 Jahre. Hast du zum Schluss eine Loesung gefunden? Ich war selber bei zahlreiche Augenaerzte und wurde auch operiert. Ich habe auch verschiedene Antibiotika probiert aber nichts hat geholfen.

Ich hoffe du kannst mir einenguten Ratschlag geben :-)

Danke und Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH