» »

Nasentropfen in die Augen?

Tfherexsia1 hat die Diskussion gestartet


Bin super unsicher. Komme gerade vom Augenarzt - mein Kind hat eine leichte Bindehautentzündung bei starkem Schnupfen. Vermutlich auch ausgelöst durch den Schnupfen.

Unser Augenarzt hat mir empfohlen, meinem Kind Nasentropfen in die Augen zu träufeln.

Hat jemand von euch damit Erfahrung?

Es soll ja furchtbar brennen...

Danke für jede Antwort!

Antworten
s=weetderexadms1


was?das höre ich zum ersten mal.nasentropfen gehören ausschließlich in die nase.für die augen gibt es bei bindhautentzündung extra augentropfen,sind bakterien schuld an der entzündung bekommt man antibiotische augentropfen(bindhautentzündung wird zu 80%von bakterien ausgelöst).mein sohnemann hatte schon sehr oft bindehautentzündung und meine augenärztin hat mir nie den rat mit den nasentropfen gegeben :-/

hol dir doch am besten eine 2 meinung ein.

IInsiDndixa


bloß nicht...ich hab mir mal ohrentropfen (antibiotika) ausversehen ins auge gekippt, weil ich dachte das wären meine augentropfen gegen allgergie...glaub mir...tat echt nicht gut und mit augen sollte man vorsichtig sein. vielleicht gibt es ja in der apotheke augentropfen die extra für sowas gedacht sind...aber ich würd mir in den augen nur was reinkippen wenns auch für die augen gedacht ist.

Pmutzxel


Theresai, hat er vllt.gesagt, du sollst deinem Kind Nasentropfen geben? Also in die Nase...Nase und Auge sind ja miteinander verbunden über den Tränenkanal...

TLherAesi:a1


Danke für eure Antworten!

Im Beipackzettel steht auch absolut nichts von einer Anwendung am/im Auge.

Die Nasentropfen sollten sowohl als auch in Nase und Augen gegeben werden: Die genaue Dosierungsanleitung vom Arzt lautete: "Die Tropfen geben sie auch in die Augen."

Ich und wie oft und wieviel?

Er: "2 mal täglich 1 Tropfen in jedes Auge."

Von daher glaube ich nicht, mich verhört zu haben bzw. etwas durcheinander gebracht zu haben.

Auf meine Frage, ob es nicht verdammt stark brennen würde, meinte er: "Nur ein bißchen."

Die Nase behandeln wir sowieso schon seit zwei Tagen mit abschwellendem Nasenspray (identischer, abschwellend wirkender Wirkstoff wie in den verschriebenen Tropfen).

Antibiotische Augentropfen wollte unser Augenarzt uns beim jetzigen Befund nicht verschreiben.

Der Doktor war sich relativ sicher, dass die "Bindehautentzündung" vom Schnupfen herrühre - ausschließlich morgens sind die Augen zugesetzt mit leicht gelblichen Absonderungen.

Ich habe schon längst beschlossen, auf gar keinen Fall die Tropfen in die Augen zu geben.

Ich werde erstmal weiter zwei Tage lang mit Euphrasia-Tropfen weitermachen und abwarten, bis der Schnupfen abgeklungen ist.

Ganz schön merkwürdig, das Ganze...

sdweetidreaXmsY1


wenn die bindehautentzündung durch den schnupfen verursacht wird bzw.damit zusammen hängt,ist es meistens was bakterielles.bihauentz geht aber,wenn sie nur leicht ist,oft von allein zurück.warte ein paar tage ab,wird es nicht besser,gehe einfach nochmal zu einem anderen augenarzt.

alles gute für deinen kleinen :)*

sbuns?haine8x3


Bei dem Arzt wäre ich zum letzten Mal gewesen. Da wäre ich etwas skeptisch. Es gibt nicht umsonst Augentropfen und Nasentropfen.

A]Fin`c&hexn


Hallo,

ich habe grad mal gegoogelt und diesen Link gefunden:

[[http://www.kinderaerzteimnetz.de/aerzte/homepages/arzt10293646d44bf5/docs/20080610135312_Kleine-Erste-Hilfe-Schule.pdf]]

(hoffe, er funktioniert) da wird tatsächlich geraten, Nasentropfen in die Augen zu geben.

VG

1Jway


anwendung von nasentropfen im auge ist bei kleinkindern nicht ungewöhnlich um das abschwellen der bindehaut zu erreichen. eine geschwollene bindehaut führt dazu, dass die augenlider die tränenflüssigkeit nicht mehr so gleichmäßig über das auge verteilen können. dadurch wird weniger flüssigkeit gebildet. folge: der tränenfilm reißt und es bilden sich trockene stellen. das führt zu einer entzündung und reizung der augen.

die bindehaut ist eine schleimhaut... die anwendung von nasentropfen daher nicht gefährlich und bei leichten syptomen sollte man nicht immer gleich antibiotische augentropfen verschreiben... :|N

du kannst dem arzt ruhig vertrauen... :)z

Tlher}esiax1


Vielen herzlichen Dank für eure Meinungen, Infos und Tipps!

*:) @ 1way und AFinchen - insbesondere vielen Dank an Euch - ich habe nämlich nur Negatives im Netz über die Anwendung von Nasentropfen im Auge (i.S. von höllischen Schmerzen) gefunden; insofern haben eure Infos mir sehr weiter geholfen!

Theresia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH