» »

Lasik-Op: Erfahrungsberichte

HJoganx83


So, der Termin steht, am 28. Mai 2010 komme ich unters "Messer"! *freu* :-D

@ all:

Muss man denn für den OP-Tag Urlaub nehmen? Ich dachte, da müssen einem die Arbeitgeber frei geben, da es ja Arzt ist...! ":/

Hoffe, dass ich dann am Montag wieder arbeiten kann, denn die OP wird am Freitag gemacht, Samstag und Sonntag ist ja frei! Was meint ihr? Sollte das gehen?

Ach, ich kanns schon kaum mehr erwarten! :-D ;-)

*SStairtlighxt*81


Da es keine ärztlich notwendige Behandlung ist, bezweifel ich, dass Dein Arbeitgeber Dir dafür frei gibt. Also: Urlaub nehmen.

Ob Du Montag wieder arbeiten kannst, ist schwer zu sagen. Die Augen tränen manchmal noch ein paar Tage, und Du musst ja auch zu Nachuntersuchungen.

Ich würde empfehlen, dir vielleicht noch ein paar Tage Urlaub zu nehmen. Sicher ist sicher. Man sollte die Augen ja aucfh nicht gleich überanstrengen. Und Wind vermeiden!!!

H|oga|n83


Danke für deine Antwort Starlight! Ja, Wind und Staub wird wohl Gift sein die erste Zeit! Ach, ich freu mich sooo darauf, endlich wieder richtig sehen zu können! :-D

Wie sieht es eigentlich in den ersten Nächten aus? Muss man da so ne Augenbinde tragen? Wenn ja, wie lange?

S,treifeEnhörFnchxen


man sollte bedenken, dass bei einer lasik-op teile der hornhaut verbrannt werden. verbrennungen hinterlassen narben und narben können auch zu problemen führen, oder?

also ich würde das nicht machen lassen!

mein vater hat sich z.b. ne neue linse einsetzen lassen mit dem resultat: netzhautablösung :-( dann musste nochmal operiert und eine "cerclage" um den augapfel gemacht werden und netzhaut zu teilen mit laser wirder angeschweisst werden :-o

hätte mein vater von den möglichen folgen einer augen-op gewusst, hätte er sich nicht an so einem feinen und wichtigen organ rummachen lassen :|N zumindest nicht, solange es noch irgendwie geht mit dem gucken!

meine meinung!

wünsche dir dennoch viel glück, falls du die op machen willst :)*

lg

Hlo&g{an8x3


@ Streifenhörnchen:

Danke für deine Antwort! Tut mir leid, wie mies das bei deinem Vater gelaufen ist! :-(

Risiken bestehen immer, da hast du recht! Aber ich hab mich entschieden, es machen zu lassen und wird schon schiefgehen! ;-)

*3Sta{rl*ight*8x1


Hogan,

also ich musste nur die ersten 4 Stunden nach der OP die Augen geschlossen halten. Sonst nix.

Bei mir sieht man die Narben übrigens nicht mal mehr.

Und es ist auch ein Unterschied zwischen dem Einsetzen lassen einer Kunstlinse, und einer Laserbehandlung.

Ich kann nur sagen, ich würd es immer wieder machen!

M(arySPoole


oh man, ich würde mir auch so gerne die augen lasern lassen... aber ich schwanke schon so lange hin und her... es kostet so viel geld...man weiß nie, ob man hinterher auch wirklich gut sehen kann... und dann auch noch risiken... kontaktlinsen vertrage ich leider nicht mehr... und meine brille ist zwar schick, aber hockt halt immer im gesicht und nervt...

MCaryPo4ole


wäre ich jetzt 22 jahre, würde ich das machen lassen, aber ich werde 38 jahre, und da frage ich mich, ob sich das noch lohnt (wegen der altersweitsichtigkeit...)

STtreifLe7nhöYrnchxen


also ich war früher weitsichtig und bin jetzt plötzlich kurzsichtig geworden ???

man weiss nie......

H6o}gan8x3


@ Starlight:

Danke für deine Antwort! :)* Aber in der Nacht, muss man da nicht ne Augenbinde oder so tragen weil man im Schlaf ja teilweise die Augen reibt ??? ":/!

Wovor ich einfach ein bisschen Angst habe ist, dass der Hornhautlappen, welcher ja dann erst wieder anwachsen muss, irgendwie zerknittert oder zurückklappt oder so!? Verstehst du was ich meine? ":/

s\ympzat-hxy


Also, ich habe für die ersten Nächte so eine Plastik-Abdeckung fürs Auge bekommen, da es wichtig ist, nicht am Auge zu reiben, auch nicht aus Versehen nachts. Habe mir aber eine normale Augenklappe besorgt, weil ich dieses Plastik-Ding, das man auch noch festkleben muss, einfach blöde fand. Die habe ich dann drei Nächte getragen.

H_ogaxn83


Danke für deine Antwort. Das mit der Nacht macht mir eigentlich nicht so grosse Sorgen, aber ich stell mir das heikel vor, wenn man die AUgen geschlossen hat und dann die Augen unter dem Lid bewegt (blöd erklärt, verstehst du was ich meine ??? ":/ ) dass dann der Lappen zurückklappen kann. ":/

spympaQthxy


Also, ich glaube nicht, dass bei den normalen Augenbewegungen etwas passieren kann. Dieser Lappen saugt sich ja fest und da bedarf es schon wírklich reibender, von außen kommender Einwirkung, damit etwas passieren kann. Deshalb bekommst du auch gesagt: wichtig - auf keinen Fall reiben!! Jedenfalls hat man mir das gesagt.

Ich darf übrigens nochmal ran, in 4 Wochen wird das rechte Auge nochmal nachgelasert, aber ohne schneiden, wie der Arzt heute sagte. Soll ganz schnell gehen...schaun wir. Momentan ist es zwar ganz okay, aber eben nicht 100 %. Wird es vermutlich auch nicht, da mein rechtes Auge von Haus aus eine Sehschwäche hat, die mit dieser Op auch nicht zu beheben ist, aber der Arzt meint, eine Nach-Op könnte doch noch eine Verbesserung bringen.

Hfogaxnt83


Das hab ich mir auch schon so gedacht, das mit dem "nicht-reiben" haben sie mir schon im Vorgespräch gesagt.

In 4 Wochen? Ohne schneiden? Bin ja gespannt! Meldest du wies gelaufen ist? Drück dir die Daumen, dass es besser wird! :)^

scympCat|hxy


Ja, ich melde mich dann. Der Doc sagte, es müsste nur "angehoben" werden, was auch immer das heißen mag.... Aber ich bin optimistisch, dass es noch besser wird, sonst würde ich es auch nicht machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH