» »

Wann ist eine Kurzsichtigkeit als stark zu bezeichnen?

sxverigXe_sven'skt2001 hat die Diskussion gestartet


Ab wieviel Dioptrien faengt eurer meinung nach ne starke kurzsichtigkeit/ myopie an?

laut einem zeitschriftenartikel soll Michael Ballack mit 3,5 stark/extrem kurzsichtig sein

[[http://www.neue-oz.de/information/wm-2006/spieler/ballack.html]]

zitat: ist extrem kurzsichtig und spielt mit Kontaktlinsen

[[http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:3EUGbVDoUv4J:www.gq-magazin.de/star-portraits/Michael%2BBallack/0/896.html+michael+ballack+stark+kurzsichtig&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de]]

fand ich total uebertrieben denn ich selbst habe ca 5 dioptrien R:-6 links auge minus 5,5 und meine kurzsichtigkeit immer zwischen leicht und mittelstark empfunden.was meint ihr dazu?

Antworten
Lailyxa


Ich habe -4.75 und - 5,25 und ganz im Ernst, ohne Brille oder Kontaktlinsen fühl ich mich regelrecht blind. Alles ist verschwommen, man erkennt keine Gesichter mehr und Gegenstände verschwinden leicht mal im Hintergrund. Ich würde also durchaus behaupten, dass ich eine schwere Kuzsichtigkeit habe die mich ziemlich einschränkt..

3,5 Dioptrien sind da natürlich wesentlich angenehmer, allein auf die Straße hätte man mich ohne Sehhilfe aber trotzdem nicht schicken dürfen ;-)

Kann mir gut vorstellen, dass für einen Fußballer, der ja sehr auf die Weite fixiert ist und den Ball auf große Strecken erkennen muss seine Kurzsichtigkeit als schwer einschätzt und auch andere so darüber denken.. Ich selbst würde sie wohl als mittelstark empfinden..

Aber mit dem Sehen ist es eben wie mit vielen anderen Dingen auch. Es ist rein subjektiv :-)

WEaterxli


fand ich total uebertrieben denn ich selbst habe ca 5 dioptrien R:-6 links auge minus 5,5 und meine kurzsichtigkeit immer zwischen leicht und mittelstark empfunden.was meint ihr dazu?

Hast du nie ne Brille getragen? Dann kann das sein, weil du es ja gewöhnt bist so schlecht zu sehen. Also ich hab -4,5 oder so und sehe ohne Brille gar nix, alles total verschwommen.

Mein Augenarzt oder Optiker meinte mal, dass es ab ca. -2 keinen Unterschied mehr macht, ob man -8 oder -2 hat, vom Empfinden her wäre es so, dass man immer eine Brille braucht, weil man dieses "ich seh ohne gar nix"-Gefühl hat. Also denke ich mal ab ca. -2 fängt starke Kurzsichtigkeit an. Ballack kann mit -3,5 nicht mehr rumlaufen ohne Brille, dann sieht der 100%ig fast nix mehr, erkennt seine eigenen Freunde nicht, wenn sie 3 Meter entfernt sind, kann kaum was lesen, auch wenn es nicht mind. 20cm vorm Gesicht ist usw... also ich hätte ohne Brille jedenfalls Schiss, draußen rumzulaufen, weil ich irgendwas nicht sehen könnte und das ja auch gefährlich ist. Blind ist man natürlich nicht, also ich denke mal der Ballack würde schon die Umkleidekabine noch finden, aber man kriegt doch dann irgendwann Kopfschmerzen oder Schwindel, weil das einfach nervt, so schlecht zu sehn. ":/

B-üchxerwürmcUhen


Also ich hab -8 auf dem einen und noch etwas mehr auf dem anderen Auge. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es schon deutlich angenehmer war, als ich nur -2 hatte. Da erkennt man noch deutlich mehr als mit höherem negativen Dioptrienwert.

A^non&ymax1


Also ich habe irgendwo mal gelesen, dass bis -3 als schwache Kurzsichtigkeit, -3 bis -6 als mittelstarke Kurzsichtigkeit und über -6 als starke Kurzsichtigkeit gilt.

Ich bin auch in einem Bereich von um die -5, und sicher kann man da ohne Brille nicht mehr wirklich was machen. Andererseits würde ich jetzt aber auch nicht sagen, dass ich ohne Brille halbblind oder völlig hilflos wäre. Und als stark kurzsichtig würde ich mich damit auch nicht bezeichnen.

M3eryonymxy


Das mit -6 habe ich auch schon gelesen. Mich würde die Kriterien interessieren, die müssen doch medizinischer Natur sein.

Ich habe vor mehr als einem Jahr genau diese Grenze überschritten, von -5.5/-6.0 auf -6.25/-6.25 (also leichte schwere Myopie ;-)). Subjektiv ist das natürlich wirklich kein Unterschied (also unkorrigiert meine ich). Aber es hat andere Auswirkungen. Denn z.B. gehen viele Angebote von Optikern genau bis zu dieser Grenze (z.B. optische Sonnenbrillen um 49€ oder so). Auf der positiven Seite habe ich allerdings von meiner Krankenkasse zum ersten Mal seit Menschengedenken einen Zuschuss für meine Linsen bekommen, die auf einmal wieder medizinisch indiziert sind (wobei andere Kassen den Grenzwert auch höher setzen bzw. öfters ändern).

Das Attribute extrem für 3.5 Dioptrien ist natürlich lächerlich, selbst subjektiv, denn wenn es genügend Menschen gibt, die höhere Werte haben, so ist das auf jeden Fall fehl am Platz.

k9annsIumalBkvomm


Ich war erstaunt, wie schlecht man schon ohne Brille bei -4 Dioptrien sieht, konnte man bei einem Sehschärfen-Simulator anschauen, ich selber habe -14 Dioptrien, aber ganz ehrlich, so groß war der Unterschied nicht (oder ich sehe schon zu schlecht um einen Unterschied festzustellen ... |-o :=o )

AHnonyamxa1


Also diese Sehschärfen-Simulatoren simulieren meist Gegenstände, die sehr weit weg sind, und da erkennt man tatsächlich auch mit mittlerer Kurzsichtigkeit praktisch nichts mehr :=o.... Oder Sehtafeln, und auch da kannst Du ohne Brille bereits bei mittlerer Kurzsichtigkeit nicht mal die größten Zahlen lesen.

In einem Umkreis von meinetwegen ein paar Metern kann ich ohne Brille aber durchaus noch einiges erkennen, wenn auch etwas unscharf. Ich muss mir z.B. nicht die Brille auf das Nachtkästchen legen, um morgens ins Bad zu finden, auch nicht in fremder Umgebung (wie meinetwegen Hotel oder so) 8-)

k7anns'umalxkomm


Bei mir herrscht schon das Motto:"Nicht ohne meine Brille" ..., aber solange ich sie noch sofort finde ist alles gut ;-)

Ipmscxhi


Also, ich bin -8,5 und -8,75 Dioptrin Kurzsichtig... kann ohne Sehhilfe nicht mal meinen Mann neben mir im Bett erkennen... es ist ja so, dass es gott sei dank Sehhilfen gibt, aber mal ehrlich, in der Steinzeit hätte man mich im Wald ausgesetzt und ich hätte nie wieder nach Hause gefunden und die Wölfe hätten ein leckeres Abendbrot gehabt. Ohne Brille finde ich auch manchmal meine Brille nicht... hahaha... also ich sehe es so... ich sehe es nicht als klassische Behinderung an (gilt auch von amtswegen nicht als solche), aber es kann schon ab und an behindernd sein. Und ich bin froh, dass es Kontaktlinsen gibt, denn mit Brille ist es bei der Sehschwäche auch nicht immer nur witzig (da das Sichtfeld zumindest bei mir, mit Brille etwas eingeschränkt ist). Also ich bin definitiv STARK kurzsichtig. Ich fand es allerdings auch schon mit damals -3,5 dioptrin nicht so richtig optimal.

T'homasMnünchexn


-3,5 dpt sind sicher nicht "extrem kurzsichtig". Aber Journalisten, die keine Ahnung von dem Thema haben, tragen damit natürlich gern dick auf. Sie wissen nicht, dass andere Menschen zweistellige dpt-Werte erreichen, manche sogar über -20.

Trotzdem bedeuten -3.5 bereits eine Angewiesenheit auf Sehhilfen für sehr viele alltägliche Dinge. Aber ich finde es schon einen Unterschied, ob der Bereich, ab dem alles unscharf wird, bei knapp 30 cm beginnt (mit -3.5), oder bei etwas mehr als 10 cm (so bei mir), oder noch näher. Das klingt zwar nach nicht viel, ist aber bei vielen praktischen Tätigkeiten ein entscheidender Unterschied, ob noch was ohne Sehhilfe geht oder nicht.

Die übliche Definition von starker Kurzsichtigkeit ab ungefähr -6 dpt hat also schon ihre Richtigkeit.

Wie Imschi empfinde ich meine Kurzsichtigkeit auch als eine Art Behinderung: Die Einschränkung ist schließlich sehr stark, auch wenn ich das eine oder andere auch ohne Sehhilfe noch irgendwie hinkriege, es ist jedenfalls mühsam und mit Normalsichtigkeit absolut nicht zu vergleichen.

Ich würde mich auch ständig eingeschränkt fühlen, wenn ich auf Brillengläser angewiesen wäre. Zum Glück vertrage ich Kontaktlinsen gut und kann mit ihnen deutlich besser sehen als mit Brille.

T)homasMEünchxen


@ kannsumalkomm

(oder ich sehe schon zu schlecht um einen Unterschied festzustellen ...

Mal abgesehen von der Selbstironie ;-): Kann bei dir mit deinen -14 nicht mehr voll auskorrigiert werden (also auf Visus 1.0)? Mit Brille? Mit Linsen?

bFraxtxon


Stark kurzsichtig ist man, wenn man ohne Brille nicht mehr im Alltag zurecht kommen würde.

Twinkxs


ich selbst habe ca 5 dioptrien R:-6 links auge minus 5,5 und meine kurzsichtigkeit immer zwischen leicht und mittelstark empfunden.

-5 ist meiner Ansicht nach starke Kurzsichtigkeit.

b%rax{toxn


Also eine leichte Kurzsichtigkeit sind -5 jedenfals nicht. ;-D Da ist man auf eine Brille definitiv angewiesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH