» »

Selbsttönende Sonnenbrillen geeignet zum Autofahren?

sMtefqg1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin Brillenträger und wollte mir eine Sonnenbrile in Sehstärke machen lassen. Damit ich in geschlossenen Räumen nicht ständig die Sonnenbrille gegen meine normale Brille wechseln muss wollte ich eine Sonnenbrille mit selbsttönenden (phototrophen) Gläsern nehmen. Die Sonnenbrille will ich auch zum autofahren benutzen. Geht dies mit selbsttönenden Gläsern (d.h. dunkeln die bei Sonneneinstrahlung auch wirklich ein)? Bei meiner diesbezüglichen Recherche im Internet lese ich, dass selbsttönende Gläser nur infolge UV-Strahlung eindunkeln. Da Autoscheiben einen eingebauten UV-Schutz haben würden diese Gläser beim Autofahren nichts bringen. Kann das jemand bestätigen?

Beim Optiker, wo ich mich schon mal umgesehen habe, hat man mit keinem Wort auf eine nicht vorhandenen Eintönung beim autofahren hingewiesen (obwohl ich den Einsatzzweck autofahren extra erwähnt habe). Es würde sich in meinem Fall um Gläser der Marke Es***or handeln, also wohl kein "Billigschrott".

Und wie schnell geht das mit dem verdunkeln/aufhellen? Als ich beim Optiker mal mit einer Testlinse vors Geschäft und wieder rein gegangen bin war mein Eindruck, dass vor allem das Wiederaufhellen im geschlossenen Raum ewig (mehrere Minuten) dauert. Das eintönen ging etwss schneller, dauerte aber auch länger als nur ein paar Sekunden. Im Internet wiederum liest man meist, dass die Gläser sehr schnell eintönen/aufhellen sollen.

Und welche Tönungsfarbe habt ihr: braun oder grau? Braun soll ja die Farbe mit der natürlichsten Farbwiedergabe sein. Ich persönlich fand grau fast angenehmer.

Antworten
Aal5ien3x7


Bei meiner diesbezüglichen Recherche im Internet lese ich, dass selbsttönende Gläser nur infolge UV-Strahlung eindunkeln. Da Autoscheiben einen eingebauten UV-Schutz haben würden diese Gläser beim Autofahren nichts bringen. Kann das jemand bestätigen?

Ja, ist so!

s+tefgx1


Danke, hast Du selber eine selbsttönende Brille oder woher kannst Du dies sicher sagen? Meinem Optiker muss ich dann wohl mal die Ohren langziehen :(v

wiarxio


hi stefg1

alien37 hat recht.

ich habe selbst phototrope - es funktioniert in der tat nicht.

kunststoff filtert von natur aus uv-strauhlung. unsere heutigen windschutzzscheiben sind aus einem verbundmaterial (aus sicherheitsgründen), d.h. es sind kunststofffolien in die windschutzscheibe eingearbeitet = effekt phototrope brille = 0,00.

wenn du markengläser vom hersteller transition bekommst, ist es egal ob essilor, zeiss, hoya, seiko oder sonst wer. transition ist ein weltweiter hersteller mit patent, d.h. die rohlinge kommen alle aus dem selben haus. also hast du leider egal von welchem hersteller diesen negativ-effekt mit dem autofahren

lediglich nachbauten sind hersteller unterschiedlich.

grüße

ASnonryma1


Ich habe selbsttönende Brillengläser von Essilor (wobei es stimmt: die meisten Markenglas-Hersteller verwenden die gleiche phototrope Beschichtung von Transitions). Zum Autofahren kann ich zwar nichts sagen, aber Tatsache ist, dass die Brille ja auch sonst in geschlossenen Räumen nicht eindunkelt. Und es ist allgemein bekannt, dass phototrope Brillen aus diesem Grund zum Autofahren nicht geeignet sind.

Zur Ein- und Aufdunklungszeit: Da gab es in den letzten Jahren ziemliche Fortschritte. Entsprechende Behauptungen im Internet sind also teilweise auch relativ im Vergleich zu älteren Gläsern oder auch "Billig-Gläsern" zu sehen, wo das wirklich Minuten dauern kann. Aber die neuesten (Transitions VI) sind da doch ziemlich schnell. Natürlich nicht von einer Sekunde auf die andere.... Nur andersrum gesehen: Bis Du jedes Mal Deine Brille gewechselt hast, brauchst Du auch eine bestimmte Zeit.... Da finde ich im Alltag die selbsttönenden Gläser einfach praktischer. 8-)

Zur Farbe: Ich denke, ob braun oder grau ist eher Geschmackssache. Ich persönlich bevorzuge sowohl von der Farbwiedergabe, als auch vom Aussehen braun. Aber "problematisch" in Bezug auf eine verfälschende Farbwiedergabe wären wohl eher so Mode-Sonnenbrillenfarben wie rot oder grün oder so.

Azli{en3x7


Meinem Optiker muss ich dann wohl mal die Ohren langziehen

Fahr Cabrio und das Problem ist gelöst ]:D

So, Scherz beiseite, wenn du dem Optiker deinen Wunsch nach photropen Gläsern mitgeteilt hast auch im Bezug aufs Autofahren, hätten bei ihm die Alarmglocken klingeln müssen oder er ist schlecht ausgebildet.

Photrope Gläse reagieren auf UV-Licht, die Windschutzscheibe hat eine UV-Filter. Wenn du im Winter ohne Heizung mit dem Auto fährst, hast du vielleicht Glück und erreichst eine minimale Eintönung, sie dunkeln auch bei Kälte ein wenig ein.

sbtefg#1


Wenn du im Winter ohne Heizung mit dem Auto fährst, hast du vielleicht Glück und erreichst eine minimale Eintönung, sie dunkeln auch bei Kälte ein wenig ein.

;-D Jepp, genau für den Fall lass ich die Brille machen... ;-D

Danke für die Antworten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH