» »

Unterschiedliche Werte Augenarzt/Optiker...

t/he'w hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen!

ich war vor etwa 2 wochen beim optiker, da meine brille zu bruch gegangen ist. er hat mit mir einen subjektiven sehtest gemacht und meinte ich sollte zum augenartz gehen. er hat folgende werte festgestellt (mit dem vermerk auf dem zettel: "teilweise keine unterschiede gesehen bis 0,75 dioptrien"):

R Sph -6,00 Cyl -2,0 Ach 95°

L Sph -6,75 Cyl -1,0 Ach 75°

Ich habe mir also einen termin beim augenarzt geben lassen, der hat einen objektiven Sehtest gemacht und den allgemeinen gesundheitscheck gemacht. dabei kam folgendes bei raus:

R Sph -5,25 Cyl -1,5 Ach 100°

L Sph -5,75 Cyl -1,0 Ach 87°

Als ich zuhause war sah ich auf dem zettel den vermerk "bitte subjektiv abgleichen". (konnte das leider durch die ganzen tropfen zum zeitpunkt in der praxis nicht lesen)

Wem soll ich denn jetzt glauben? oder sollte ich noch eine 3./4. Meinung einholen? irgendwie habe ich das gefühl keinem mehr glauben zu können und durch das was ich bisher im internet gelesen habe, habe ich so langsam die vermutung man kann eine optimale korrektion überhaupt nicht erreichen. da kann ich ja gleich die würfel rollen und die entscheiden lassen was ich jetz für gläser nehme. achja, beide tests waren übrigens ohne diese akku...dingsda betäubenden tropfen. und dass mich der augenarzt zum optiker schickt und andersrum, finde ich langsam echt nurnoch zum lachen!

Ich laufe jetzt also schon seit 2 Wochen mit meiner URALT -2,5/-3,0 Dioptrien Brille rum, damit ich nich an jeder ecke gegen das nächste strassenschild laufe. Der Optiker meinte übrigens ich hätte mit den gläsern einen Visus von 0,8. Ich brauche ausserdem demnächst einen Visus von min. 0,7 damit ich meinen Führerschein machen kann. würde das überhaupt funktionieren mit den gläsern vom augenarzt? (die sind ja doch um etliches schwächer – kenne mich da aber zu wenig aus, wie schwer/leicht das abfällt mit schwächeren gläsern etc)

bin echt langsam am verzweifeln. ich hoffe mir wird wenigstens hier etwas geholfen.. :(

mfg

thew

Antworten
CXla$udi0undxRomy


konnte das leider durch die ganzen tropfen zum zeitpunkt in der praxis nicht lesen)

Was für Tropfen hast du denn bekommen wenn du das

beide tests waren übrigens ohne diese akku...dingsda betäubenden tropfen

schreibst ???

würde das überhaupt funktionieren mit den gläsern vom augenarzt? (die sind ja doch um etliches schwächer – kenne mich da aber zu wenig aus, wie schwer/leicht das abfällt mit schwächeren gläsern etc)

Wie stark waren deine Gläser denn vorher ??? Nur weil die Werte geringer sind, muß es nicht sein dass du schlechter siehst!

Leider wird oft zu viel "Minus" in die Brille gebaut weil nicht ordentlich getropft/refraktioniert wird!

tIhew


einmal tropfen zur pupillen erweiterung damit man den augenhintergrund anschauen kann und dann nochmal was um sie zu betäuben für die innendruckmessung (wurde auch eine leichte erhöhung festgestellt und ich muss nochmal hin...der wert war 22, weiss aber nicht wie schlimm das ist). der sehtest wurde aber vor allem anderen gemacht.

meine alten werte waren diese hier:

R Sph 4,50 Cyl -1,5 Ach 96°

L Sph 5,00 Cyl -1,0 Ach 84°

ich habe also auch schon gemerkt dass ich nicht mehr so gut sehe (die brille war auch schon paar jahre alt). aber einordnen, welcher dieser beiden werte eher passt kann ich leider nicht, keine ahnung wieviel schlechter ich seh – aber ich seh schlechter.

lg thew

CrlaudiuXnd;Romxy


Deine Pupille ist also weitgetropft worden damit man den Augenhintergrund anschauen kann. Damit ist auch die Akkomodation ausgeschaltet! Wurde denn nochmal eine Messung gemacht NACHDEM du getropft warst ??? Also dieses Ding wo du reinschaust und den Heißluftballon siehst ??? Die Werte vom Augenarzt scheinen mir eher zu passen, wenn du mit deiner alten Brille noch 0,8 gesehen haben sollst!

tYhew


nein, es wurde nur gemessen bevor ich tropfen bekommen habe. und es war kein heißluftballon sondern buchstaben wie bei einem normalen sehtest. aber das sollte ja nix zur sache tun denke ich ;-)

Visus 0,8 gilt nicht für meine alte Brille sondern für die werte die der optiker ermittelt hat (die hohen...)

Der augenarzt hingegen hat mir dazu nichtmal was gesagt und es steht auch nicht auf dem zettel, davon ging ich eigentlich aus.

0,7 brauche ich wie gesagt mindestens um zum führerschein zugelassen zu werden. zusätzlich dazu hab ich angst, dass ich dann eine falsche brille bekomme, wenn die beiden es schon so unterschiedlich bestimmen. denn wenn der zylinder bzw die achsen nicht stimmen hab ich doch ein verzehrtes bild, bekomm kopfweh oder sonstiges.. und ich brauch hald dringend eine neue brille damit ich endlich wieder was seh

Cflaudi1un/dRomy


Ich kann dir nur raten nen anderen Augenarzt aufzusuchen der die Pupille weittropft und dann nochmal eine Refraktion macht! Nur damit wirst du an die genauen Werte rankommen!

tuhew


okay, danke.

das problem ist wie gesagt nur, dass ich so schnell wie möglich eine neue brille brauche, da ich auch in der schule mit der alten ersatzbrille nicht wirklich viel sehen kann (fehlen ja 2-3 dioptrien) und die wartezeiten auf einen termin beim den augenärzten in meiner stadt mindestens 3-5 wochen beträgt.

was würdet ihr in so einem fall tun?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH