» »

Längere Starke Rötung am Auge,Brauche guten Rat =( !!! Bitte

M"it<chel-4moe hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe leser und leserinnen, [Vielen dank schonmal im voraus, für das durchlesen dieses Beitrages]

Wie schon anhand des Titels zu erahnen habe ich ein großes Problem mit meinen "Roten" Augen, neuerdings überwiegend am Linken Auge.

Vorweg ein paar informationen über die Person die hinter den Kulissen sitzt.(vllt interessiert es den einen oder anderen wie Degeneriet ein so junger Menschen wie ich sein kann, und für eine vllt. folgende Problemanalyse), es hemmt doch schon ziehmlich das selbstbewusstsein, eine so offensichtliche, ich nenn es mal Krankheit zu haben.

Nunja,

Ich bin 18 Jahre alt,[Männlich ;-)],

Nicht Schlank aber auch nicht Dick ( 92 Kilo / 1,95 Groß ca. ), mache unregelmäßig Sport[aber immerhin abundzu].

Bin gerade mitten in einer Ausbildung als Einzelhandelskaufmann tätig.

Ich schätze mein essverhalten als Normal ein. (Tägl. Mittagessen, natürlich auch gern mal was süßes, wobei ich seid langem, den Zucker konsum drossel d.h. Überwiegend zuckerfreie Getränke konsumiere, und auch genügent obst, gemüse zu mir nehm, vitaminhaushalt erneuer usw xD), wobei ich an stressreichen tagen abends voll zuschlage =(...... liegt wohl daran das ich an Stressreichen Tagen(wie heut) diese sch... Roten Augen bekomme.

Um sich ein bild von mir und den Roten augen zu machen:

Ich habe seid 2-3 Jahren (Geschätzt), Rote augen,

Ich versuche mal zu definieren in wiefern meine augen Rot sind.

Also, mh ... Es verlaufen ziehmlich viele kleine Rote Äderchen vom äußeren des auges "um die Iris herum", manchmal an bestimmten stellen mehr, manchmal weniger. Damals hatte ich diese "symthome" Beidseitig,

Heute habe ich es nur am Linken auge, und ziehmlich stark sichtbar, (sehr viele kleine Äderchen die zur iris verlaufen), das Rechte auge nur 2 ganz kleine äderchen also garnicht sichtbar[Kein vergleich zum anderen Auge].

Ich habe schon sehr viel zeit in eine eigene Problemanalyse gesteckt, bevor ich zu meinen Theorien komme, möchte ich doch gern erstmal den Ablauf meiner aufenthalte beim Augenarzt und Hausarzt erzählen.


Rückblick: Vor 2-3 Jahren

Damals ging ich, samt meiner Roten augen zum Hausarzt, dieser konnte mir leider keine Kompetenten antworten über die ursachen eines Roten Auges vermitteln, er Blockte das gespräch Systematisch ab und verschrieb mir ein AugenGEL (Welches die Situation, meiner ohnehin roten und gereizten Augen verschlimmerte, also eine noch stärkere Reizung),

Nicht nur das ich 1 1/2 Std. im Warte zimmer Verbracht habe(mit Termien), und eine Geballte ladung von inkompetenz abbekam, kostete mich der Spass 14 Euro =/ mit mein minimalen Gehalt, kein erfreulicher Tag.

Nach anfrage empfahl mir der Arzt, ein in der nähe erreichbaren Augenarzt.


Am selben Tag, vereinbarte ich noch ein Termien bei dem empfohlenen Augenarzt, leider war dieser schon so ausresaviert, dass ein Gespräch allerfrühstens in 5-6 Monaten mögl. Wäre, selbst nach mehrmaligen flehen und betteln wie akkut meine lage ist um den Termien vorzuziehen, naja schließlich willigte ich ein denn das war wohl besser als nichts.


Tage vergingen, wochen, ...

und meine Augen wurden einfach nicht "Deutlich Weißer. bzw Normal", so fing ich an im Netz zu recherchieren,

ich durchforstete sämtliche Foren, Augenheilkunde Homepages, von A-Z.

da traf ich auf den begriff " Trockene Augen ", Symthome stimmten mit meinen ich glaube fast überein,.

Schließlich kaufte ich mir auf eigener Faust Augentropfen, die in einigen Foren gut abschnitten und empfohlen wurden, [HYLO COMOD] heißen sie. naja diese Augentropfen halten mein auge schön feucht, also keine zusätzlichen Reizungen mehr durch Umwelteinflüsse, ober durch lange zeiten am pc(Nicht Arbeitsbedingt, aber in der freizeit verbringe ich gern meine zeit vor der Röhre[kann schon auf mind. 4 Std. am Tag kommen // nur kurz neben bei, verbrachte auch schon lange vor den Roten augen am PC).


Tage vergingen ... und ich fing an mein Essverhalten, Sportaktivitäten zu ändern, wie oben schon erwähnt,

habe ich mein leben erst nach den Roten augen etwas umgestellt. ( Light Produkte, gemüste viel wasser trinken usw. sry wenn ich mich wiederhole).

[Vllt. kommt ja die Rötung durchs Essverhalten?] leider konnte ich keine änderungen am auge feststellen.

Die Rötung kommt und geht... naja die gesunde ernährung werd ich zwar beibehalten, aber helfen tuts nicht.


Ich hatte die Vermutung das irgendwas mit meinen Blutwerten nicht stimmt, oder ich diese Zuckerkrankheit habe, denn irgendwoher müssen die Roten augen kommen.

Kurz um die lage zu verdeutlichen, es gibt auch Tage an denen ich echt superschöne augen habe, Klare nicht von Blutgefäßen durchwucherte augen, wenn man das so nennen kann. , also .... ... ging ich nochmals vorsorglich zu meinen Hausarzt,

Ich klagte ihn erneut mein leid, diesmal mit meinen Vermutungen und Beobachtungen und fragte ihn ob eine Blutabnahme und kontrolle möglich wäre, um zu schaun ob irgendwas mit meinem blut nicht stimmt. ...

Daraufhin versuchte er mir zu erklären das ein Bluttest ab einen gewissen alter möglich ist glaube erst 35 oder 40 sagte er mir, sollte man jünger sein so wie ich ist eine gebühr von 500 euro fällig,.... !?

nach langer Diskussion (naja eine freundliche Diskussion) nannte er mich noch einen hypochonder, und ich verließ die Praxis, mit einen neuen nicht hilfreichen Medikament [VIVIDRIN AKKUT], wieder über 10 euro verbraten. // bleibe bei Hylo Comod sind zwar teuer aber augen bleiben optimal feucht kein fremdgefühl usw, aber wie gesagt rote augen bleiben dennoch.

so mal wieder ein hausarzt besuch der mir wirklich nichts gebracht hat.


Endlich war es soweit, der lang ersehnte Tag X, Augenarzt besuch:

So blöd es auch klingt, ich wär gern mit den üblichen Roten augen hingegangen, leider hatte ich an diesen tag naja "Fast" Normale augen, also nur eine kleine Rötung, deshalb konnte er das ausmaß des übels nicht richtig betrachten.

Die ich denke mal üblichen Untersuchungen am auge folgten,

Tränenflüssigkeits test (noch im bereich des normalen, mit ein tick zu trocken, beidseitig, was ich aber durch meine augentropfen ausgleich).

Sehkorrektur test oder so, (bin Brillenträger) aber alles stimmte überein keine abweichungen.

und dann hat er glaube noch mein auge direkt untersucht, mit soner lampe^^ weiß nicht genau wie man das speziell nennen kann,

naja am ende hieß es dann : Herr Pudel... Ihr auge ist zwar Etwas gereizt aber ansonsten kann ich nichts feststellen,... villeicht sollten sie mal zum Hausarzt gehen und eine Blutprobe entnehmen lassen.

naja ich kam mir etwas verarscht vor, blickte ihn mit einen ungewissen blick an und naja... erkannte das ich unerwünscht bin und er auch wohl keine lust mehr hatte, also ersparte ich mir eine Diskusion wie ich weiter verfahren soll, ...


Mein Fazit: ganz klar und ganz einfach " Internet > Augenarzt ". (auf mich bezogen).

ich will ja nicht die kompetenz meiner ärzte in frage stellen aber mh... mir kommt es vor das die mein problem nicht richtig verstehen bzw Verstehen Wollen!... mein leben ist durch die roten augen sowas von im arsch xD... das hört sich vllt etwas oberflächlich an aber naja, es beenflusst mich sehr und verleitet mich dazu, mich noch mehr von der welt abzukampseln, ich arbeite im einzelhandel, und wenn ich tage hab wo es mit mein augen richtig schlimm ist....

sehe ich die blicke der kunden,

ich bin ein herzensguter mensch,... wirklich ich will immer für jeden das beste, aber mit den roten augen werd ich nichtmehr richtig akzeptiert i-wie naja ich kann das nicht richtig beschreiben, welcher kunde will denn bei jmd. etwas kaufen der aussieht wie ein Zombie .. =( . aber mh es gibt ja noch gute tage, ... zum glück hab ich kein hautproblem xD, bin anfürsich so zufrieden mit mein körper aber diese augen......


Meine Vermutungen und neue Beobachtungen:

Wenn ich lange zeit nicht mehr die HyloComod Augentropfen nehm, habe ich ein Fremdgefühl im Auge, und eine Augenreizung die zu diesem Roten auge führt ist Vorprogramiert,.

Dennoch habe ich diese Roten augen i-wie immer "Extrem" wenn ich sehr viel stress auf arbeit habe.

und ich glaube das ist der Wahre grund meiner Roten augen,.

weil:

ich schließe die Rötung durch umwelteinflüsse aus weil

1. Heute nur mein Linkes auge Stark gerötet ist und

2. ich diese Feuchtigkeits augentropfen zu mir nehm.

zudem wie schon geschrieben habe ich wirklich immer nach stressigen situationen diese Roten augen,.

Wenn es jetzt am bluthochdruck liegen würde[Welches ich aber ausschließe], was könnte man denn dagegen tun?!. ich muss halt meine arbeit machen ... leider... ich mache diese arbeit auch gerne,.. doch mit den roten augen,... fühl ich mich nichtmehr wie ein richtiger mensch.

ich habe auch irgendwo mal was von einem " Schilddrüsen fehlverhalten " oder irgendwie sowas gelesen, das davon ein rotes augezustande kommen kann.

Naja............. ich würde mich sehr über einen guten Rat freuen.

Vielen lieben dank fürs lesen!

*:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH