» »

Bindehautentzündung und Augenarzttermin

g%iocaolaxta hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Hatte am letzten Dienstag Augenbrennen und mein linkes Auge tat ein bisschen weh. Zudem hatte ich einige rote Äderchen im auge (wobei ich sagen muss, dass ich auch sonst welche habe von den Kontaktlinsen)

Bin darauf zu einem Notfallaugenarzt (meiner hatte zu)und bekam den Befund Bindehautentzündung im Anfangsstadium, bekam Tröpfen (Tobradex) und wurde bereits nach 10 Minuten wieder entlassen.Die Ärztin hat lediglich mit diesem Mikroskop und Kontrastmittel gearbeitet

Am Freitag musste ich nochmals zur Kontrolle, allerdings bei meiner Augenärztin, bei der ich immer war. Auch sie hat gemeint Bindehautentzündung und das dauert eine Weile. Sie hat ebenfalls mit diesem Mikroskop ins Auge geschaut.

Da ich gleich da war, habe ich gefragt, ob sie auch die Netzhaut und den Augeninnendruck anschaut worauf sie gemeint hat, das müsse ich erst ab 40 machen (bin 24)

nun habe ich trotzdem noch ein paar fragen, bei denen ihr mir vielleicht helfen könnt, da die beiden Ärztinnen, naja eher kurz angebunden waren ;-)

1. wie lange hat bei euch die bindehautentzündung gedauert bzw wann ist sie abgeheilt? und wie lange waren bei euch diese roten äderchen sichtbar? hab nämlich immer noch welche und der heilungsprozess dauert langsam, obwohl ich schon einen fortschritt merke. diese roten äderchen fallen einfach noch etwas auf. hat sonst jemand tips wie die am schnellsten verschwinden?

2. muss man in meinem alter im normalfall wirklich nicht den druck und die netzhaut anschauen? oder sehen die ärzte durch ihr mikroskop und das kontrastmittel genug?

3. und diese frage klingt etwas alber: fliege am dienstag nach spanien. macht der luftdruck im flugzeug nichts, wenn man diese äderchen hat?

bin sehr froh über eine antwort *:)

Antworten
g*ioc+olatxa


kann mir niemand helfen? :-(

C.hi(roxu


Hey Giocolata,

ich hatte erst vor Kurzem eine Bindehautentzündung, allerdings schon mit Eiterfluss..

Zu

1. Bei mir war sie nach 3 Wochen komplett weg und die roten Äderchen waren nach einer Woche verschwunden..

Leichte Kühlung hat bei mir auch noch geholfen..

2. Meine Tante ist Augenärztin und meinte, mit 24 reicht auch Mikroskop und Kontrastmittel..

3. Die Äderchen kommen von der Reizung und der Luftdruck sollte nichts ausmachen..

Viel Spaß in Spanien *:)

gFiocoZlaDta


Hallo Chirou!

Vielen Dank für deine Antwort :-)

schön, dass bei dir wieder alles verheilt ist.

musstest du also auch nicht den augendruck messen, als du wegen der bindehautentzündung beim arzt warst?

ja, habe gemrkt dass die äderchen mit schwarzteebeuteln etwas zurückgehen. nur habe ich heute den ganzen tag gearbeitet und die luft ist recht trocken, nun sind sie wieder etwas stärker

naja, abwarten :)D @:)

C[hi;rou


Bei mir hat die Ärztin auch nur das Mikroskop und das Kontrastmittel verwendet :-D

Ein Tipp noch mit dem Schwarztee: Leg die etwas in heißes Wasser ein, leg die durchweichten Beutel auf die Augen und verwende das heiße Wasser mit den Extrakten mit so kleinen Mullbindenschnipseln genauso wie die Beutel ^^

Habe ich aus meiner Zeit als Praktikantin in ner Augenklinik :-D

g%io3co<laxta


ach die beutel sollten besser warm sein?

habs bisher immer mit kühlen gemacht aber danke :)^ :-D

CFhiOrou


Bitteschön @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH