» »

Augenschmerzen / Druck im linken Auge

OGkla hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 2 Wochen ein Problem mit meinem linken Auge.

Die Problematik lässt sich schwer beschreiben aber ich versuche mal ein paar Symptome zu nennen:

Das Auge schmerzt und drückt, eher linken Bereich neben der Iris ähnlich dem Gefühl eines Muskelkaters.

Der Schmerz verschlimmert sich wenn ich nach links, oben oder unten gucke.

Bei längerer Belastung des Auges, wie zB langem Arbeiten am Computer, verschlimmert sich der Zustand ebenfalls und ich fange auf dem Auge zwischenzeitlich an verschwommen zu sehen.

Wenn der Schmerz auftritt habe ich oft das Bedürfnis das Auge fest zu verschließen, jedoch nimmt der Schmerz / der Druck dadurch nicht ab.

Der hauptsächliche Schmerz kommt und geht – ist aber in 80% der Zeit vorhanden und verschlimmert sich im Laufe des Tages.

Ich war jetzt schon bei 2 Augenärzten deswegen. Beide haben mir Antibiotische Augentropfen verschrieben, welche ich aber wegen fehlender Diagnose noch nicht nehmen wollte.

Danke schonmal!

Antworten
g~ü=ggxeli


Hallo, seltsam, die selben Symptome auf dem selben Auge habe ich seit 3 Tagen.

Auch habe ich teilweise Nackenschmerzen, eingehend mit Kopfschmerzen. Ich versuchs heute Nacht mit einem anderen Kissen.

Wenn es nicht besser wird, geh ich zum Arzt.

R4hus/ T.


denkt mal bitte an die halswirbelsäule , mal auch noch zum orthopäden gehen ...

d8idg!ean


Hi,

bei mir fängt immer genau mit diesen Beschwerden eine Regenbogenhautentzündung (Iritis) an – hatte ich 3x.

Einige Tage später kommt dann eine starke Lichtempfindlichkeit bzw. Verstärkung der Schmerzen bei Blick ins Licht dazu und Nebelhöfe um Lichtquellen herum sowie vor allem morgens eine Sehunschärfe des betroffenen Auges.

Laut meinem Augenarzt verspürt der Patient die für ihn typischen Beschwerden einer Iritis schon Tage, bevor der Arzt bei der Spaltlampenuntersuchung etwas Auffälliges sehen kann.

Behandelt wird Iritis meist mit Kortisonaugentropfen, die auch bei mir die Symptome binnen weniger Tage bessern und dann vorsichtig ausgeschlichen werden müssen.

Also besser noch mal zum Augenarzt, falls die Beschwerden immer noch bestehen und die bisherigen Tropfen weiter nicht helfen, und ihn mal direkt auf die Möglichkeit dieser Erkrankung ansprechen.

Gute Besserung!

HXolabixene


didgean

Fiel mir auch spontan ein.

Hast du bei den ersten Anzeichen auch immer gleich die Tropfen genommen ??? Ich hatte auch schon paarmal eine Entzündung und manchmal bin ich mir dann unsicher ob sich nun wirklich was ankündigt oder nicht. War einmal dann beim Arzt, der sagte alles ok, paar Tage später hatte ich echt eine Entzündung. :-/

Irgendwie will man ja immer keine Tropfen nehmen, aber wenn's dann richtig schlimm geworden ist, ist es natürlich noch blöder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH