» »

Tagesprofil Augen

B9lau=m0änncxhen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe da einmal ein Anliegen. Ich bin kurzsichtig. Rechts - 3,75 und links - 2,75. Bei mir wurde am 10.05.2010 ein erhöhter Augendruck recht von 24mmHg und links von 26 mmHg festgestellt. Also Grund zur Annahme erhöhter Augendruck. Nun habe ich dann brav angefangen Timophtal zu nehmen. Dann kam meiner Augenärztin der rettende Gedanke , dass vielleicht die Hornhaut zu dick sei. Ist sie natürlich. Wenn man die oben genannten Werte nimmt die Dicke der Hornhaut abzieht kommt man auf Werte von rechts 18,4mmHg und auf 19,2mmHg. Also wenn man 21mmHg als Grenzwert nimmt noch darunter. Ich konnte dann am 26.06. die Augentropfen absetzen.Die Druckwerte wurden übrigens mit dem Goldmannn-Gerät ermittelt. Gestern nun habe ich, vorsichtshalber um sicher zu gehen, dass der Druck auch ohne Tropfen unter Grenzwert ist, ein Tagesprofil erstellt. Dieses wurde nun mjit dem Schiötz-Gerät im liegen gemacht. Nun muss ich dazu sagen, der Augenarzt der die Dicke der Hornhäute bestimmte, meinte, dass die Schiötz-Methode völlig veraltet und zu ungenau sei. Goldmann sei die genaueste und gängiste Methode. Meine "richtige" Augenärztin behauptet nun das ganze Gegenteil. Ich war gestern ziemlich aufgeregt. Ich habe auch gelesen dass Stress, Angst und Unruhe den Augendruck ansteigen ließe. Auf eine diesbezügliche Frage erhielt ich keine Antwort von meiner Augenärztin. Nun waren alle Werte zu hoch, trotz Abzug der Hornhautwerte. Auch sagte die Augenärztin dass der Grenzwert nicht mehr bei 21 sondern bei 18 mmHg liegt. Natürlich musste ich wieder mit tropfen anfangen, diesmal Xalatan. Naja gut schön. Leider kein gutes Ergebnis. Ich möchte jetzt gern wissen: 1. Hat jemand schon ein Tagesprofil gemacht und wenn ja mit welchem Gerät. 2. Kann Stress, Angst und Unruhe den Augendruck steigern oder nicht. 3. Welches ist den nun der Grenzwert. 4. Hat es Sinn noch einmal bei einem anderen Augenärzt ein Tagesprofil machen zu lassen um eine Zweitmeinung einzuholen. Ich danke Euch / Ihnen für jede Antwort

Gruß

Antworten
g\rauxm


-Die Kurzsichtigkeit hat nichts mit den Druckwerten zu tun.

-Goldmann ist Standard.

-Hornhautdicke mag einen Einfluss haben, ich würde allerdings , wenn es meine Augen wären nur der 10ten Messung vertrauen .

-Meines Wissens liegt der Grenzwert nach wie vor bei 21 mmHg. (und ich arbeite in der Glaukomforschung)

-Stress , Angst.....bla... kann den Druck nicht erhöhen. Erhöhter Augeninnendruck ist eine Krankheit die nichts mit der täglichen Verfassung zu tun hat.

Ich kann nur empfehlen dass du in der nächsten Klinik vorstellig wirst. Jede gescheite Augenklinik hat eine Glaukomsprechstunde , lass dich dort untersuchen.

BMlaZumä<nnxchen


Hallo,

und danke für die Antworten. Also ich hole mir auf jeden Fall bei einem anderen Arzt eine Zweitmeinung ein. Das habe ich mir zwischenzeitlich schon selbst überlegt. Da Goldmann Standart ist, werde ich die Zweitmeinung bei dem Augenarzt einholen der mir die Hornhautdicke gemessen hat. Von dem weiß ich, dass er nur mit diesem Gerät arbeitet. Mal sehen was dabei raus kommt. Und dann werde ich weiter sehen. Dass Du in der Glaukomforschung arbeitest und die "21" als Grenzwert nennst beruhigt mich auf jeden Fall. Dann sieht die Sache doch nicht ganz so schlimm für mich aus. Natürlich muss ich sehen was die Druckwerte der Zweitmeinung ergeben. Na hoffentlich positiv. Ja dann noch eine Frage. Meine Augenärztin hat mir ja die Xalatan verschrieben, die ich nun auch brav nehme. Das eine mal am Tag ist ja nicht schlimm. Sie sagte auch, dass es für mich, ich betone für mich, das Beste sei wenn ich mich lasern lassen würde. Allerdings als ich daraufhin bohrte, wehrte Sie gleich ab und sagte, wir tropfen lieber. Nun die Frage. Ist lasern wirklich besser, gleichwertig wie tropfen oder sogar gefährlich für das / die Auge(n)? Danke für die nächste Antwort

Gruß

gAraxum


hm.. ich bin kein Augenarzt. Therapie ist etwas womit ich mich nicht wirklich auskenne.

Insofern ist alles was ich schreibe natürlich nicht mit einer fundierten Aussage eines Augenarztes zu verwechseln. (und ich weiss dass es manchmal schwer ist einen guten zu finden)

Wichtig- wie sieht der Sehnerv aus? Hat jemand was dazu gesagt?

Lasern ist – naja – wenn man nichtmal genau weiss ob es jetzt ein Glaukom ist oder nicht etwas heftig.

Filterkissen ist auch eine Möglichkeit das ganze operativ zu beheben, aber nur wenn Tropfen nix bringen.

Xalatan ist ein gutes Medikament, wenn der Druck damit regulierbar ist , warum nicht dabei bleiben.

Leider , leider muss ich dir wie vielen anderen auch sagen dass Augenärzte manchmal nicht so dolle sind . Deshalb empfehle ich jeden sich zur Abklärung solch einer Krankheit in die nächste Augenklinik zu begeben um eine ordentliche Diagnose zu bekommen. @:)

B#laumägn}nchen


Hallo,

und nochmals Danke für die Antworten. Das ist mir schon klar, dass Meinungen von "Laien" nicht hunderprozentig richtig sind. Deshalb möchte ich mir ja seitens eines Augenarztes eine Zweitmeinung einholen. Ich wollte hier lediglich erfahren, ob jemand ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht hat. Naja gut lasen wir das. Die Sehnerven sollen nächsten Donnerstag überprüft werden. Ich hoffe natürlich, dass diese hundertprozentig in Ordnung sind. Wenn ja hole ich mir die Zweitmeinung, was den Druck angeht, trotzdem. Kann ja nicht verkehrt sein. Das mit dem Tropfen sehe ich gar nicht so verbissen. Ich muss die Xalatan ja nur vor dem Schlafen gehen eintropfen. Das ist ja nun wirklich nichts weltbewegendes. Dann soll mir aber bitte meine Augenärztin nicht so einen Floh ins Ohr setzen, was die Sache mit dem Lasern angeht. Naja wie dem auch sei. Hauptsache ist, wenn es denn nun wirklich andem ist, dass der Druck gesenkt wird. Hauptsache die Sache ist frühzeitig erkannt und es wird frühzeitig therapiert. Hätte ja auch schon zu spät sein können. Das muss man bedenken.

Gruß

gKrauxm


:)^ Du gehst völlig vernünftig mit der Erkrankung um.

Ich hab nur nochmal darauf hingewiesen dass ich kein Arzt bin, weil ich schon sehr "unvernünftige" Menschen vor mir hatte die wollten dass ich ihnen sage "da is nix" :-o

Zweite Meinung ist immer gut. Von Xalatan kann sich die Augenfarbe ändern und die Wimpern können dicker werden. Nicht erschrecken , ist nicht schlimm. Nur so als Info.

Dann drück ich dir die Daumen, dass die Sehnerven ok sind. Die Untersuchung musst man eh abwarten bevor man sich weitere Gedanken über Therapiearten machen kann. *:)

B8laumJännchexn


Hallo,

und danke für die Antwort und das Daumendrücken. Hoffentlich hilft es. Das mit den Wimpern und der Augenfarbe habe ich schon gelesen. Naja wenn´s weiter nichts ist. Das ist ja wohl zu verschmerzen. Das wichtigste für mich ist in diesem Punkt, die Tatsache dass durch "so ein bisschen tropfen" die Krankheit mir nicht weiter schaden kann. Natürlich kann ich mich nicht daruf ausruhen. Kontrollen werde ich wohl weiter über mich ergehen lassen müssen. Aber das ist doch wohl zum Wohle der Augen das mindeste was man machen kann und muss. Aber jetzt nehme ich erst einmal die Tropfen, lasse die Sehnerven messen und hole mir die Zweitmeinung ein. Selbst wenn es so sein sollte, dass ich Zeit meines Lebens tropfen müsste, was soll´s. Wenn man bedenkt was schlimmstenfalls passieren kann wenn man es nicht tut, dann glaube ich dass jeder vernünftige Mensch lieber "das bisschen tropfen" in Kauf nimmt. Das sollte man bedenken. Meiner Meinung nach müsste man die Bevölkerung besser und öfters über diese tückische Krankheit aufklären. Vielleicht sollte man auch mehr Geld in die Forschung stecken um so besser über Ursachen und Heilung dieser Krankheit zu erfahren. Überhaupt finde ich dass man die Gesundheit über allen anderen Forschungsgebieten setzen soll.

Gruß

Colaud#iundRoxmy


Blaumännchen, ist dir schonmal ein [[http://de.wikipedia.org/wiki/Heidelberger_Retina-Tomographie HRT]] angeboten worden ??? Das dient der Glaukomvorsorge bzw. Feststellung! Ist leider keine Kassenleistung, aber eine sehr sinnvolle Methode um ein Glaukom festzustellen bzw auszuschließen! Die Sache mit dem Lasern finde ich pers. ein wenig übertrieben, bes. wenn sie sich noch gar nicht sicher ist, ob du überhaupt ein Glaukom hast!! Und wenn ich es recht in Erinnerung habe, kann man auch nicht jedes Glaukom lasern, GRAUM, berichtige mich wenn ich falsch liege. Aber ein prim. chron. OWG wird doch nicht gelasert, nur Engwinkelglaukome, oder ???

BrlaumänqncHhen


Hallo,

ja das HRT wird am kommenden Donnerstag bei mir gemacht. Das dies keine Kassenleistung ist wurde mir gesagt. Ich sollte 85,-€ dafür bezahlen. Sollte. Es ist aber so dass ich gerade einmal 30 Jahre alt bin und meine Augenärztin mich zu einer Studie "angemeldet" hat, wo für mich und einige andere Patienten ihrer Praxis das Ganze kostenlos gemacht wird. Wir sind für diese Studie lediglich laufenden Nummern. Das einzigste persönliche was von uns in Umlauf kommt, ist unser Alter. Wahrscheinlich passe ich gerade in die Altersstufe die noch "gebraucht" wurde. Ausserdem meinte meine Augenärztin das ist für mich als kleine Belohnung dafür, dass ich seit 17 Jahren alle zwei Jahre zu ihr gekommen bin um meinen Augen-Check machen zu lassen. Bisher war nichts auffälliges. Nur dieses Jahr eben der hohe Wert beim Augendruck. Naja mal sehen was das am Donnerstag ergibt und wie die Zweimeinung mit dem Augendruck aussieht. Nur nicht verrückt machen. Denn das bringt überhaupt nichts.

Gruß

g+rauxm


ClaudiundRomy, da hast du recht mit dem Lasern, aber wir wissen noch nicht was genau bei Blaumännchen jetzt los ist und warum die Ärztin gleich von Lasern gesprochen hat.

Wie auch immer- ein Fragezeichen bleibt ....

Ja, das mit dem HRT, und da gibt es auch noch Flimmerteste, blau auf gelb Gesichtsfelder- überhaupt Gesichtsfelder diverse andere Dinge mit denen sich ordentlich was verdienen lässt :-X

Alles sicherlich Untersuchungen die in der Summe gesehen nicht schlecht sind, aber eigentlich keinen erfahrenen Augenarzt ersetzen der den Sehnerv ordentlich beurteilen kann bzw. ordentlich Druck messen kann. Und dann mal weiterschauen.

Deshalb empfehle ich immer in eine Klinik zu gehen. Zumindest ist es bei uns so dass dann – oh Wunder – diese Untersuchungen umsonst sind.

Wenn du in einer Studie bist Blaumännchen ist es das Beste was dir passieren konnte.

Bleib dort. Die Daten sind immer sicher.

Für ein Glaukom bist du tatsächlich noch sehr jung, gabs sowas in der Familie?

C|laeu#di3und}Romxy


Graum, da bin ich ja froh dass noch was hängen geblieben ist bei mir :=o Wir bieten auch HRT u. Pachymetrie an, mein Chef kommt aus der Bonner Uniklinik ;-)

BWlSaumän^nc`h$exn


Hallo,

bi

also Glaukom gibt es in unserer Familie nicht. Auch die anderen Risikofaktoren konnten wir ausschließen. Ich bin Nichtraucher, bewege mich täglich (mehrere Stunden mit dem Fahrrad), Alkohol in Maaaßen also fast gar nicht, Blutdruck ist in Ordnung, keine anderen Krankheiten. Auch ob ich viel Kopfschmerzen habe konnte ich mit nein antworten. Bis auf meine Kurzsichtigkeit bin ich gesund. Und ich bin eigentlich ein glücklicher Mensch. Aber wie ganz am Anfang schon geschrieben, ich bin bei den Messungen immer sehr aufgeregt und es braucht mehrere Versuche bis man eine halbwegs vernünftige Messung zustande bringt. Nun ist man in meiner Praxis auch nicht sehr hilfreich was das beruhigen angeht. Im Gegenteil man meckert sogar ob ich denn nicht endlich still halten will. Und das macht mich eigentlich noch nervöser. Deshalb ja auch meine Frage ob Aufregung, etc. den Druck erhöhen kann. Ich blinzle sehr viel und kneife auch öfters die Augen zu. Ich weiß ja ganz genau, dass mir bei den Messungen nichts passieren kann, aber trotzdem es ist schwierig mit mir. Nun will ich mal sehen bei der Zweitmeinung ob ich da ruhiger bin und so die Messung gleich beim ersten Mal klappt.

Vielleicht hat Aufregung, etc. doch etwas mit Druckanstieg zu tun. Ich habe das vorhin einem Freund erzählt. Der sagte mir bei seiner Schwester hätte der Augenarzt gesagt, es ist so, das Aufregung, etc. eine Rolle spielt. Nun ich werde das bei meiner Augenärztin bzw. bei der Einholung der Zweitmeinung nochmals fragen. Dann hab ich da auch gleich zwei Meinungen. Hatte ich eigentlich schon erwähnt warum ich meine Augenärztin wechsel will. Nun ich war eigentlich immer zufrieden mit ihr. Aber in letzter Zeit kommt mir das so vor als ob sie das nicht mehr so gut durchsteht und schafft. Immerhin ist sie ja auch schon über 50. Auch hatte sie sich früher echt Zeit genommen für einen aber jetzt muss das alles schnel, schnell, schnell gehen. Vielleicht und das hoffe ich, ist ja mein Druck völlig normal und man ist ein wenig nachlässig was die Sorgfalt angeht. Dazu noch die widersprüchlichen Aussagen ihrerseits und das Ausweichen und Nichtantworten bei gewissen Fragen. Das muss ich mir auf die Dauer nicht antun. Schade, war früher besser. Naja jedenfalls werde ich mir die Zweitmeinung bei einem Privatarzt einholen. Das kostet zwar ein wenig aber sei es drum. Eigentlich sollte dieser mir damals am 17.06. nur die Dicke der Hornhaut bestimmen. Aber siehe da der wollte alles wissen was es zu meinen Augen zu berichten gibt. Da hat das Gespräch länger gedauert als die eigentliche Messung. Ich war doch sehr überrascht. Aber ich finde es auch gut. Soviel wollte ich ja eigentlich gar nicht schreiben aber es tut gut wenn man sich von der Seele schreiben kann was einen belastet. Danke für Eure / Ihre Geduld die Tipps und Meinungen.

Gruß

RmhusD T.


kann nur folgende frage beantworten :

2. Kann Stress, Angst und Unruhe den Augendruck steigern oder nicht.

die antwort ist ja

g[rauxm


*:) claudiundRomy, du auch Uni-Mitarbeiter? @:)

Blaumännchen,

Ich glaube du solltest aufhören zu zappeln, damit der Arzt ordentlich Druck messen kann ;-D

Man darf etwas nicht verwechseln. Stress – Unruhe, also erhöhter Blutdruck hat keinen Einfluss auf die Druckwerte im Auge, aber der Blutdruck kann die Gefässe im "Glaukomauge" weiter schädigen. Ein hoher genauso wie ein niedriger Blutdruck.

Hier ist es super erklärt:

[[http://augen.uniklinikum-dresden.de/seite.asp?ID=139]]

An meiner Uni wurde auch eine kleine Studie durchgeführt – Zusammenhang Blutdruck – Augeninnendruck. Die Ergebnisse waren da auch negativ.

Ansonsten, ja geh nochmal zu den anderen Arzt für eine Zweitmeinung.

Dann kannst du in Ruhe vergleichen welchen Arzt du vertrauen willst. Mit den Tropfen bist du jetzt erstmal versorgt und die nächsten Untersuchungen stehen ja auch schon an. @:)

B'lanu8männYchexn


Hallo,

also ich hätte ja nie gedacht welchen Staub ich aufwirbele. Nun ja. den Link sehe ich mir gleich an. MIt meinem Blutdruck kann ich nur sagen er ist in Ordnung. Folgende Geschichte dazu. Von 1996 bis 2007 hatte ich erhöhten Blutdruck - keiner weiß warum. Habe damals Nebilet genommen. Morgens eine ganze Tablette. 2006 habe ich viel abgenommen weil ich mir zu rund vorkam. Daraufhin wurde mir regelmäßig schlecht. Also hin zum Arzt fragen warum. Ergebniss. nur noch eine halbe Tablette. Kurze Zet später das gleiche Spiel. Dann nur noch eine Vierteltablette. Kurze Zeit später das gleiche. Seit 2007 nehme ich keine Nebilett mehr. Aber ich soll alle drei Monate für einen Monat täglich dreimal zu Hause meinen Blutdruck messen. Ich habe mir extra dafür ein Gerät angeschafft. Sollte der Blutdruck dauerhaft über 140 steigen dann soll ich mich melden und wieder anfagen Tabletten zu nehmen. Gut das war bisher nicht der Fall. Also Blutdruck und Durchblutung in Odnung. Dadurch dass ich ja NIchtraucher bin und mich täglich berufsbedingt viel mit dem Fahrrad bewege (Briefzusteller einer privaten Post) ist das alles schick und schön. Also so langsam tippe ich auch auf meine Unruhe während des Augendruckmessens. Ich muss mich da einfach noch mehr zusammenreißen. Geb´s Gott das es wirklich nur daran liegt.

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH