» »

Neue Brille, mir ist übel und ich hab so Kopfweh

J6e~nn8x0 hat die Diskussion gestartet


ich hab heute meine neue brille bekommen. die stärke hat sich nicht viel verändert. so das sehen klappt gut aber dennoch ist mir richtig übel und ich hab augenschmerzen und kopfschmerzen. und ich hab das gefühl als würden sich die augen dermaßen anstrengen.

soll ich die lieber wieder absetzen und die alte aufsetzen? das ist zzt kaum auszuhalten. :-(

Antworten
S$aml~ema


Versuchs mit Gewöhnung: Erst nur eine Stunde tragen, dann zwei Stunden...

Wenns geht, zwischendurch ohne Brille rumlaufen, ich glaub, es wäre kontraproduktiv, mit der alten Brille zu lange rumzumachen.

dxie Woh0ne nkick


Ich hab im Moment dasselbe Problem und war deshalb heute morgen schon beim Optiker. Meine Eltern haben mir zu Weihnachten eine richtig schöne Brille gesponsert mit sehr schönen dünnen Gläsern, aber ich tue mich sehr schwer damit. Ich hab es noch einmal überprüfen lassen, die Werte stimmten, als ich auf dem Stuhl vor der Sehtafel gesessen habe. Brim Aufstehen und bei Bewegung habe ich auch einen leichten Schwindel. Der Optiker meinte, es liegt an der neuen Stärke, weil es sich doch sehr stark verändert hat. Ich soll unbedingt die neue Brille durchtragen, damit mein Gehirn auch die anderen Gläser annimmt.

Guänksebllümlxein


Wenn sich die Werte nicht viel Verändert haben, sollte es eigentlich keine großen Probleme geben. Ich würde nochmal hingehen und messen lassen *:)

Reuxt


Hingehen!!

Du hast Garantie.

Vielleicht liegt ein Meß- oder Anpassungsfehler vor. Z.B. muss ein Brillengestell vor dem Einsetzen der Gläser angepasst werden und nicht erst, wenn die Gläser drin sind, wie es manche Optiker machen.

Bei unserem Optiker wird die Zentrierung und der Augenabstand mit einem Computer gemessen.

[[www.muehmel-optik.de/shop/Augenabstand.pdf]]

Die Brille soll die Augen entlasten. Eine Anpassung der Augen an eine Brille ist ein Unding. Lasse nohmal alles überprüfen.

Nicht abwimmeln lassen.

Alles Gute

Rut

hHeu_schr?ec5ke


Ich kenne das selber. Ich habe auch immer son druck auf die Augen und nebenbei habe ich auch Kopfschmerzen mit Kopfdrücken. Ich habe keine Ahnung, was ich tun kann.

S%millxi2


Wenn ich neue Brillengläser bekomme, ist das bei mir immer so. 2-3 Tage dreht sich alles, wenn ich aufstehe und meinen Kopf nach rechts und links bewege, ist es besonders schlimm. Mir wurde aber schon öfter gesagt, dass das normal ist. Ich weiß auch noch, dass das bei meiner ersten Brille ganz extrem war, die wollte ich anfangs daher gar nicht aufziehen.

Das wird sich geben, einfach ein bisschen Geduld.

hNeu_s?chrecxke


Ärzte sagen immer, dass alles normal ist, wenn die nicht mehr weiter wissen.

Gsänseb{lümlceGixn


Ich hatte nie Probleme bei neuen Gläsern, immer nur die Freue besser zu sehen!

SWmilili2


Ärzte sagen immer, dass alles normal ist, wenn die nicht mehr weiter wissen.

Aber bei mir ist das wirklich normal....

k(oprfweh


Nur ein wenig Geduld haben. Sobald dünnere Gläser verwendet werden, und die Korrektur stärker geworden ist, ist das fast vorhersehbar. Manche merken es mehr, manche eben weniger.

Wenns nach 3 Wochen noch immer nicht besser ist, evtl. Zentrierung und Korrektur nochmals überprüfen, aber in der Regel ergibt es sich von alleine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH