» »

Kurzichtigkeit "wegtrainieren"?

HLok\lxo hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich bin seit ungefähr 21-24 Monaten kurzsichtig. Meine Vermutung, warum es dazu kam, ist, dass ich oft und lange am Laptop saß, den ich genau in diesem Zeitraum gekauft habe. Seither schwankt die "Qualität" der Sehschärfe immer wieder. Das heißt, wenn ich 90-120 Minuten am Computer durchgängig sitze, kann ich nicht Texte lesen, die einige Meter von mir entfernt sind. Doch wenn ich dann vorm Fernseher sitze, beispielsweise, der vielleicht 3 Meter entfernt steht, und die kleinen Texte lese, wie z.B. bei Quiz-Sendungen oder bei Beschreibung von Personen etc., dann besser sich das allmählich. Aber es schwankt immer sehr stark, es tendiert aber eher zum Schlechten. Beispielsweise kann ich 2 Tage vielleicht ganz gut sehen, doch wenn ich dann wieder einige Zeit am Computer sitze, ist der Erfolg wieder hin und alles ist wieder wie vorher.

Zudem habe ich bemerkt, dass die Sehschärfe nachmittags am Besten ist und es dann automatisch etwas schlechter wird, obwohl ich vorm Fernseher sitze.

Meine Frage dazu: Wie kann ich meine Augen gezielt trainieren? Einige in anderen Foren meinten, dass wäre nicht möglich, aber aufgrund meiner Erfahrungen, dass die "Sehleistung" stark davon abhängt, ob ich am Computer sitze/Bücher lese oder nicht, bin ich mir da relativ sicher, dass es geht. Nur bräuchte ich direkte Übungen, weil ich ja nicht den ganzen Tag lang in die Ferne gucken kann, sondern auch Hausuafgaben am Computer machen muss o.ä.

Antworten
S$amle;ma


Es gibt Augentrainings, dazu auch einige Bücher. Ich kann dir da kein spezielles empfehlen, aber so lange du nicht viel kurzsichtig bist, lässt sich da noch einiges trainieren. Versuch es doch einfach und schau dich mal nach Büchern um (mir geistert da grad eins im Kopf rum, das heißt "Ohne Brille bis ins hohe Alter", aber ich meine, das ist bei Altersweitsichtigkeit).

[[http://www.visus-verlag.de/augentraining-sehtraining/selbstheilung/kurzsichtigkeit.htm]]

Das hab ich gefunden.

l~ocn#alaxo


ich kann dir nur das buch "die kunst des sehens" von aldous huxley empfehlen :-)

TXhomadsMüPnchven


Bevor du mit fragwürdigen "Trainings" anfängst und für die entsprechenden Bücher Geld ausgibst, wäre erstmal zu klären, ob du überhaupt kurzsichtig bist.

Ich kann es auf die Ferne nicht beurteilen – aber so wie du es beschreibst, würde ich eher davon ausgehen, dass deine Augen (und das Gehirn) die Akkomodation auf das Nahsehen am PC noch eine Weile "festhalten". Das hat aber mit Kurzsichtigkeit (die organische Ursachen hat, nämlich einen zu lang gewachsenen Augapfel) nichts zu tun.

Ein Sehtest beim Optiker oder Augenarzt würde Klarheit bringen.

c"hMnopxf


Wie ThomasMünchen gesagt hat, ist eine echte Kurzsichtigkeit ein zu langer Aufapfel, das kann man meines Wissens nicht mit irgendwelchen "Trainings" beheben. Zumindest nicht grossartig...

m9ondty 2pythxon


Als "schaasaugata" Brillenträger eine Zusatzbemerkung:

Erstmal hat ThomasMünchen SOO recht! ;-D

Zweitens: JA, man kann in einem gewissen Masse Fehlsichtigkeit wegtrainieren,

habe vor Jahren einen Tageskurs dazu besucht.

Erfolg: ich konnte innerhalb von 20 Min. !!!!! auf der Tafel 4 Zeilen tiefer (kleiner)

tadellos lesen!

Hoklo:

schon mal daran gedacht, die Schrift am Läppi/Compi GRÖSSER zu machen?

STRG und + oder -

Doziere aus meinem Vortrag:

Stell dir vor, dein Augapfel hätte die Grösse eine Satelitenschüssel, dann fällt durch deine Pupille an den hinteren Teil deines Augapfels LICHT (seitenverkehrt) in der Grösse

einer 1 € Münze!!!!

Vergleiche die Münze mit der Satelitenschüssel. Du kannst nun erahnen, wie wenig Information an dein Gehirn weitergeht.

Der Gedanke ist: durch Gehirntraining die Sehleistung zu verbessern.

Info: wenn man eine Person 2 wochenlang verkehrtherum aufhängt (passiert heutzutage wohl eher selten ]:D ), dreht das Gehirn das Bild um, und derjenige

sieht völlig normal!!!

Übung:

Täglich 5 Minuten mit GESCHLOSSENEN Augen Richtung SONNE blicken, kreisende Achter

mit den Augen machen, also einfach Rollen....

Durch eine LOCHBRILLE Texte lesen ...(das ist eine Brille mit schwarzem Plastik/Blech statt den Gläsern, darin sind viele kleine Löcher, dadurch zwingst du die Augen zum fokussieren....und die Sehleistung verbessert sich automatisch...) Kostet ca. 40 € im Fachhandel.

Hierbei ist pro Jahr eine Verbesserung der Sehleistung von einer ganzen Dioptrie möglich!!!

Weitere Übungen folgen....muss erst zu Hause die Unterlagen sichten!

A&uße3n!die3nst


Wenn du es noch nicht getan hast, solltest du auf jeden Fall vor deinem Training untersuchen lassen, ob deine Linsen exakt spärisch sind.

Wenn da etwas nicht stimmt, lässt sich das nicht "wegtrainieren".

m7onety1 pythoxn


Hoklo

habe eine wichtige Frage vergessen: wie alt bist du??

Aelliexn38


Das ist das Stichwort:

Akkommodation

und in Bezug nehmen darauf:

wie alt bist du??

Diese Faktoren spielen nämlich zusammen. Lässt sich aber nicht trainieren.

cxhi


Dein Problem – nämlich das lesen was nah dran ist und danach das, was weiter weg ist NICHT lesen können, hab ich auch. Meine Augenärztin sagte, ich hätte eine träge Linse. Viel dran ändern könne man so nicht, zumindest, solang es mich nicht stark einschränkt. Was mir allerdings SEHR geholfen hat, war, eine Brille anpassen zu lassen. Ich hab nur -0,5 und -0,75 – aber seit ich diese Brille hab, habe ich auch nicht mehr so starke Umstellungsprobleme von nah auf fern. Ich kann dir nur empfehlen, deine Kurzsichtigkeit untersuchen zu lassen und sie zu korrigieren, durch Kontaktlinsen oder eine Brille. Du glaubst garnicht, wie sehr sich alles dadurch verbessern kann.

lg,

Bprill%enkKevin


Wenn das möglich wäre, gäbe es wohl an jeder Ecke ein Trainingszentrum für Augen. Ich wünschte mir auch eins zum wegtrainieren meiner extremen Hornhautverkrümmung auf einem Auge die immer schwer zu korrigieren war.

c]h>nopf


ääähm zum Beitrag von monthy python

wenn man eine Person 2 wochenlang verkehrtherum aufhängt (passiert heutzutage wohl eher selten ]:D ), dreht das Gehirn das Bild um, und derjenige

sieht völlig normal!!!

Das stimmt so nicht. Man sieht das Bild immer noch verkehrt, lernt aber sich damit zurechtzufinden. Ein einfacheres Beispiel wäre, wenn man jemandem eine Prismenbrille aufsetzt durch die er zB spiegelverkehrt sieht.

Und der Nutzen von dem:

Durch eine LOCHBRILLE Texte lesen ...

ist wissenschaftlich wiederlegt.

Wiki sagt dazu:

Augenärzte raten deshalb dringend vom Tragen einer Rasterbrille ab, da ein dauerhafter Nutzen nicht erkennbar ist, Schädigungen offenbar jedoch sehr wohl möglich sind.

So ein Kurs ist einfach Geldmacherei. Wenn das so wirken würde wie sie damit werben, wäre das viel bekannter und Augenärzte/Optiker würden darauf hinweisen.

mfontyx hpythxon


Wiki sagt dazu:

Augenärzte raten deshalb dringend vom Tragen einer Rasterbrille ab, da ein dauerhafter Nutzen nicht erkennbar ist, Schädigungen offenbar jedoch sehr wohl möglich sind.

So ein Kurs ist einfach Geldmacherei. Wenn das so wirken würde wie sie damit werben, wäre das viel bekannter und Augenärzte/Optiker würden darauf hinweisen.

BRÜLL ;-D ;-D ;-D

WIKI sagt ??? ??? ?? ( wo jeder Vollkoffer Schwachsinn reinstellen kann?)

GELDMACHEREI ??? ? ( WER verdient an deiner Fehlsichtigkeit? Optiker und Augenärzte!)

Bitte die Logik der Argumentation überprüfen! (Reflektieren! ]:D )

Augenärzte/Optiker würden darauf hinweisen, dass man das auch OHNE SIE hinkriegt??

Achtung: natürlich kann man nicht jede Fehlsichtigkeit reduzieren/wegtrainieren, siehe Hornhautkrümmung auf einem Auge!

Aber ich konnte durchaus Erfolge erzielen...SO WHAT ??? ??

Im übrigen nimmt dieser Thread den gewohnten Verlauf....also *:)

cyhn\opf


Deswegen nenn ich auch die Quelle "Wiki" und nicht nix. Mit ein wenig Geduld liessen sich entsprechende Studien aber auch finden (hab ich aber keinen Bock zu :-)) Abgesehen davon, dass mir das mein Augenarzt auch gesagt hat. Meinen Optiker könnt ich auch mal fragen. Mein Augenarzt hat ja wohl schon Geld verdient in dem ich zu ihm komme, wieso sollte er mir also nucht die Wahrheit sagen. Wenn er noch mehr Geld will, kann er mich regelmässig zur Kontrolle bestellen um die "Erfolge" solcher Übungen zu untersuchen. Gibt mehr Geld als nur eine Brille zu verschreiben. Wenn diese Übungen also helfen würde, könnte der Arzt so verfahren.Tut er aber nicht! Und ich kenne niemanden mit einer Myopie der je von solchen Übungen gehört oder profitiert hat. Kannst du mir denn die Wirkung auf der biologischen Ebene erklären?

Im übrigen könntest du auch mal von deinem hohen Ross runterkommen und aufhören dich so herablassend und andere herabsetzend zu benehmen. Das ganze geht auch sachlich, sonst nimmt das einen "gewohnten Verlauf"

nHan|chxen


Wenn man schon merkt das man schlechter sieht, dann wird es schon größere Ausmaße haben, als nur eine leichte "Sehschwäche".

Mich wundert es, das er sich solche Gedanken macht, für mich hört es sich eher so an, als wenn der TE versucht in seinen Möglichkeiten, das heißt durch Dr Google die Sehschwäche zu korrigieren, denn das wäre der "Weg des geringsten Widerstands".

Wenn man Probleme mit den Augen hat, dann sollte der erste Weg zu einem Augenarzt führen und nicht zu einem Wunderheiler. Was wenn hinter den Symptomen wirklich ernste Probleme stecken. Da kann der Wunderheiler dann auch nichts machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH