» »

plötzliche massive Sehstörung

t+hela?stun'icorn hat die Diskussion gestartet


Hallöchen.

Vor ein paar Monaten habe ich auf einmal am linken Auge nur mehr verschwommen gesehen (kleine Kästchen), dazu kamen Kopfschmerzen und als es abgeklungen ist, als ich wieder normal sehen konnte, ist mir die linke Hand eingeschlafen,

Gestern am Abend habe ich auf einmal auf beiden Augen dieses Problem gehabt mit Kopfschmerzen und als es dann besser ging, dauert ca. eine halbe stunde dann war mir sehr schlecht.

Vielleicht habe ich es mir nur eingebildet, weil ich einfach Panik habe, aber ich glaube, dass ich nachher gewisse Sachen zwar lesen aber nicht verknüpfen konnte.

Was kann das sein?

Danke und LG

DAni

Antworten
pBolSle3x2


Hallo Unicorn

Ich bin zwar kein Arzt, kann aber mit 100%iger Sicherheit sagen, dass es nichts mit deinem Auge, sondern etwas mit deinem Gehirn zu tun hat.

Aufgrund der Komplexität des Gehirns kann sehr viel als Ursache in Frage kommen.

Mir persönlich fallen da Multiple Sklereose, und durch Tumor ausgelöste Epilepsie, evtl noch migräne ein.

Es kann aber auch was ganz anderes, evtl harmloses sein, da ich hier nur spekulieren kann.

Gewissheit bekommst du nur, wenn du zum Neurologen gehst.Lass dich nicht verrückt machen.

Die Angst vor dem Unbekannten, deiner (Erkrankung?) kann wesentlisch schlimmer werden, als die Erkrankung selbst.

Selbst wenns ganz schlimm kommt, kann ich sagen, dass das Gehirn sehr viele möglichkeiten hat, Aufgaben umzuverteilen.

mfg polle 32

WXolfgaxng


Ohne dich, unicorn, gesehen zu haben, kann hier bestimmt niemand etwas mit 100%iger Sicherheit sagen. Da gibt es immer sehr viele Möglichkeiten, zumal die meisten Beiträge von Laien kommen. Augenarzt und Neurologe sind oft nahverwandte Fachrichtungen. Lasse dich dort beraten und danach weisst du mehr.

wVinneto2u-der-/zweite


Einfacher und logischer ist es, zuerst zum Augenarzt zu gehen. Er kann relativ einfach und schnell feststellen/ausschließen, ob es am Auge liegt. Wenn nicht, wird er dich ohnehin an den Neurologen verweisen. Die dortigen Untersuchungen werden aber aufwändiger/komplexer/unsicherer.

Sdunf;lower _73


Zum Neurologen gehen und abklären lassen. Mein erster Gedanke war Migräne (Sehstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit) – ich bin danach für etliche Stunden auch ziemlich dösig im Schädel, was Denkvermögen angeht.

Für Deine Symptome kann es zig Ursachen geben (die eingeschlafene Hand passt nicht zur Migräne, kann aber auch Zufall gewesen sein).

F)luc5htgedeankxe


Nachdem polle dir da solche Schreckensszenarien skizziert hat: Für mich klingt das eher nach Migräne. Nicht schön, aber schöner als ein Tumor oder MS.

Abklären kann das aber nur ein Neurologe.

pmol5le32


hallo unicorn,

muss nochmal zurrückrudern.

habe nachgelesen, dass ein MS-schub innerhalb von stunden verläuft, und nicht so plötzlich, wie du es beschrieben hast so dass bei dir warscheinlich auszuschließen ist.

Ich möchte mich entschuldigen, falls ich dich zu sehr verunsichert habe,

Vielleicht ist es harmlos, vielleicht auch nicht, schließlich bin ich nur laie,

doch kann es eben auch ursachen geben, die sehr ernst zu nehmen sind,

wie ich dir mit mein obigen post zu verdeutlichen suchte.

mfg polle32

EAlAorxa


Hallo Gemeinde,

hallo thelastunicorn

Ich habe die gleichen Symptome schon seit ca. 12 Jahren.

Erst die plötzlichen Sehstörungen…..dann Kopfschmerzen……Taubheitsgefühle…….mal im Bein auch schon mal der Arm….auch im Gesicht. Mal kommt es 2mal im Jahr oder auch mehr auch schon mal weniger.

Bei mir wurde Migräne mit Aura von einem FA diagnostiziert.

Ich kann Dir nur Raten das ganze ärztlich abklären zu lassen.

Viele Grüße und gute Besserung

Elora

Wkaxterlxi


Das klingt sowas von nach Migräne. ;-)

Versuch die Auslöser rauszufinden und zu vermeiden. Ansonsten hilft nur warten, bis es weg ist und freuen, dass es nur leichte Kopfschmerzen sind. :)

Und nicht so reinsteigern... wenn man total Panik kriegt und Ansgt hat, dass es nochmal kommt, hat mans meist nochmal... einfach keinen Stress machen.

Du kannst es auch abklären lassen, aber es wird wahrscheinlich echt nichts schlimmes sein. Hat jemand in deiner Familie auch Migräne? Meistens haben das mehrere... wenn das der Fall ist, erhöht sich noch mehr die Wahrscheinlichkeit, dass du auch nur Migräne hast.

Was noch dazukommen kann, aber völlig harmlos ist:

Sprechstörungen (also alles was mit Sprache zu tun hat, ich konnte z.B. auch mal nicht mehr ordentlich schreiben und lesen, ganz komisch)

Bein und Gesicht schlafen auch manchmal ein

Für Migräne spricht auch grade, dass es alles hintereinander kommt, also irgendwie spinnt das was rum und das geht einmal durchs Gehirn, also Sprache, Sehen, Motorik halt... ;-) Aber nach ner Stunde sollte es vorbei sein (bis auf Kopfschmerzen und Übelkeit, das is dann "normale" Migräne). Leider gibts dagegen keine Medikamente, man muss es abwarten und kann nur gegen die Schmerzen und Übelkeit wirklich was machen.

W'aterxli


Achso: ich hab meins abklären lassen. Also bei mir ist es mit ziemlicher Sicherheit nur Migräne. Auch mit einschlafendem Arm und so, das habe ich eigentlich immer. Aber es ist halt dann nach ner Stunde wieder weg.

Z,i~pZup


Denke ich auch, denn Tumorsymptome gehen nicht einfach wieder weg.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH