» »

Grauer Star und auf einem Auge, 70 % Sehrkraft trotz Brille

f,uzziyx100


Ich kann mich inzwischen auch in die Reihe "Hohe Kurzsichtigkeit und Grauer Star" einreihen.

Die AA-Diagnose Grauer Star fiel zum 1. Mal vor zwei Jahren.

Ich frage mich, ob die veränderten Billenwerte und die Zunahme des zyl-wertes rechts damit zusammenhängt.

Hat Euch der Augenarzt gesagt, wie "stark" der graue Star ist? Wie wird das überhaupt gemessen/festgestellt?

E!iszxeit


Dazu kann ich nur sagen, dass die "Stärke" nicht das Wichtigste ist, sondern eher "wie störend" er sich auf das Alltagsleben auswirkt und wie rasant er sich verschlechtert.

Bei mir ist er eigentlich noch nicht so sehr ausgeprägt, dass sofort operiert werden müsste. Aber von Mai bis Oktober war das Sehvermögen bereits deutlich schwächer. Und ich habe direkt mittig im Blickfeld eine verschwommene Stelle die merklich größer wird. Deshalb ist die OP für nächstes Jahr geplant, da man davon ausgehen kann, dass es so rasant weiter geht. Dazu kommt, dass ich dadurch Probleme bei meinem Job habe... Also – wäre ich Rentner, dann würde man wahrscheinlich doch noch etwas länger warten können...

Ich kenne viele ältere Menschen, die den Alter-Grauen-Star haben. Wenn ich frage, wie es sich auswirkt, dann können sie meist nicht viel sagen, da es einfach nur langsam gleichmäßig trüber wird. Eine verschwommene Stelle hat da noch keiner benannt. Mein Onkel – 76 Jahre alt – sagte nur, nach der OP wäre die Welt plötzlich viel bunter gewesen ;-)

Ich dneke mal, nicht ohne Grund wird von den Ärzten zwischen grauen Star und dem Alters-Star unterschieden.

NFannxi09


Hallo Eiszeit,

wie geht es dir ? Hast du eine Entscheidung getroffen, oder bist sogar schon operiert?

Bei mir ging es im Dezember schon wieder weiter. Anfang Dezember bekam ich schon wieder diesen Nebelblick und das räumliche Sehen wurde auch schon wieder schlechter, also hab ich beim Augenarzt angerufen und von meiner Sehverschlechterung erzählt. Ich bekam schon für den 17. Dezember einen Termin. Es wurde recht schnell festgestellt, das bei mir schon der Nachstar gekommen ist. Ich wurde gar nicht mehr nach Hause geschickt, mein rechtes Auge wurde sofort gelasert. Im Allgemeinen würde der Nachstar, wenn überhaupt erst nach ca. 1 Jahr auftreten, bei mir war es gerade 3 Monate nach der Grauer Star OP.

Am nächsten Tag war der Nebel wieder weg.

Jetzt hab ich die Diagnose gestellt bekommen das ich mit Brille nicht mehr als ca. 50 % erreichen kann. Ohne Brille ca. 15-20 %.

Muss mich noch an diese Situation gewöhnen, das ich mit dem rechten Auge nicht mehr scharf sehen kann :-( macht mich manchmal sehr nervös.

Hoffentlich bleibt mein linkes Auge soweit gut, da hab ich ja immerhin mit Brille 100 %. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH