» »

Filterlinse ( gelbe Linse ) notwendig-oder überflüssig?

gButem4ienxe hat die Diskussion gestartet


Ich 48 Jahre) habe grauen Star und soll mich lt. Arzt operieren lassen. Ich habe in diesem Forum schonmal dazu geschrieben, als ich noch keine zweite Meinung hatte. Beim 2. Arzt wurde mir ( wieder nach 3 Minuten " Behandlung" ) mitgeteilt, ich hätte grauen Star und das sollte man " machen lassen ". Als ich die Makula-Erkrankung meiner Mutter erwähnte hieß es nur " dann nehmen wir halt eine gelbe Linse"....schwupps, war ich wieder draussen, noch ganz verdattert und fuhr nach hause. Durch googeln fand ich dann heraus, das die gelbe Linse entweder zuzahlungspflichtig ist ( für die Linse bis zu 1000 Euro ) ":/ oder aber der Arzt die GESAMTE OP privat abrechnen kann ( dann etwa 2000 Euro ) ":/

Erstmal bin ich enttäuscht, das mal eben die Linse angeboten wurde ohne darüber aufzuklären, das sie nicht im Preis enthalten ist. Dann hats mich genervt, das ich bei nachfragen von der Sprechstundenhilfe zu hören bekam " da müssen Sie nochmal herkommen " und das ich überhaupt nicht weiß, ob diese Linse was bringt.

Hat hier jemand Erfahrung mit dieser Filterlinse? ich habe herausbekommen, das bei der Catarakt OP die Linse entfernt wird, die schon einen natürlichen Filter gegen UV-Licht aufgebaut hat. Die sog. "gelbe Linse" soll ein Blaufilter sein, der UV Licht filtert und somit besser fürs Auge sein soll.

Hat jemand Erfahrung?

Ich werde jedenfalls weder beim 1. Arzt, noch beim 2. Arzt diese OP durchführen lassen. Mir fehlt bei beiden völlig die Aufklärung. ich möcjte nicht erst bei der OP Besprechung wissen, was auf mich zukommt. Schließlich unterschreibe ich für jede Menge Risiken ???

LG gutemiene

Antworten
G2rottvig


Die menschliche Augenlinse trübt sich mit zunehmendem Alter ebenfalls gelblich ein. Das ist ein Schutz. Es wurde festgestellt, dass Menschen die eine farblose Linse bekamen, häufiger an einer Makuladegerneration erkranken, weil der natürliche Blaufilter fehlt. Also sinnvoll ist das schon. Zu den Kosten kann ich dir nichts sagen.

gjuHtemyiene


@ grottig

aha...danke :-) ...ich habe eben auch nochmal ein wenig gegoogelt und das Ergebnis ist Deiner Meinung gleich zu setzen...man erwirbt mit den jahren einen Filter, der bei der OP aber komplett verloren geht , da neue Linse klar durchlässig...

meine Krankenkasse hat einen Vertrag mit der Klinik Bellevue in Kiel, da würde die Linse angeblich nichts extra kosten. das Problem- die Klinik hat nicht wirklich gute Kritiken und ist 150 KM entfernt.ich werde hier in Lüneburg mal auf die Suche gehen- wenn jemand einen guten Operateur weiß bitte Bescheid geben....

Danke

LG gutemiene

h@iber#natinxg


Haben Makula Erkrankungen zwangsläufig mit UV Strahlen zutun? ???

Anonsten würde ich eine Brille mit optimalem UV Schutz am Tag empfehlen, die muss sogar nicht getönt sein.

GGrottxig


Haben Makula Erkrankungen zwangsläufig mit UV Strahlen zutun?

Mit dem Alter kommt es zur Reduktion des Pigmentepithels, das wird durch die Gelbfärbung der Linse kompensiert.

Tkrocxhly


Die Gelbfilterlinsen filtern das blaue Licht einer bestimmten Wellenlänge raus, welches sich in Studie als schädlich für die Makula erwiesen hat. Dies hat aber nix mit dem UV-Licht zu tun, was zwar auch für die Makula schädlich ist, aber heutzutage auch durch eine normale Linse ausreichend gefiltert wird.

Teilweise werden die Gelbfilterlinsen auch ohne Aufpreis implantiert.

gautrem7ienxe


@ trochly

danke für Deine Antwort, ich war im Urlaub und deshalb nicht im Forum :=o

Ich bin mit beiden Ärzten unzufrieden- der eine sagte trotz der Makula meiner Mutter garnix von Filterlinsen, der andere sagte salopp " dann nehmen wir halt ne gelbe Linse" ohne mich darauf hinzuweisen, das diese dann ca 1000 Euro mehr kostet. Das erfuhr ich Tage später von der Sprechstundenhilfe, um den genauen Betrag zu erfahren muß ich nochmal zum Doktor :-/

Bei beiden Ärzten hat es von "guten Tag" bis " auf Wiedersehen" gerade mal 5 Minuten gedauert ;-D dann war klar, mir hilft nur ne OP. Ich bin bei beiden unsicher weil ich kein Vetrauen habe. Werde im nächsten Quartal nochmal zu einem anderen Arzt gehen, hoffe ich finde einen ;-D

LG gutemiene

m atzhfatz


Hallo trochly,

deine Antwort hört sich so an, als hättest du beruflich mit dem Thema zu tun. Kannst du die Studienquelle angeben auf die du dich beziehst? Wie heißt diese Studie und wer hat diese Studie wo veröffentlicht? Steht in dieser Studie explizit zu lesen, dass Licht mit einer Wellenlänge der Farbe Blau der Makula Schaden anrichten kann?

Ich frage hier mal ganz blöd als Physiker.

Hallo gutemiene,

lass dich doch einfach bei den Linsenherstellern beraten und erzähle den Herstellern mal von deinen tollen Erlebnissen, die du so als "Kundin" bei den hochqualifizierten Medizinern erlebt hast. Da gibt es so einige Hersteller für Intra-Okulare-Linsen in Deutschland. Bitte selber googlen nach: Zeiss Meditec bzw. Acri-tec, Bausch&Lomb, ich glaube da gibt es noch HumanOptics etc.. Suchbegriff: Intraokularlinsenhersteller Deutschland.

Ich wünsche dir kontrastreiches Sehen.

g*utdemienxe


hallo matzfatz...

gute Idee :-)

nächsten Montag habe ich Termin bei Augenarzt NR. 3 – diesmal eine Frau, mal sehen was sie mir zu sagen hat ;-)

was mich nervt ist einfach diese Gleichgültigkeit, ich erwarte kein Stundengespräch sondern nur ein:...grauen Star...operieren...Filterlinse wäre besser weil...kostet ca....iIhr Anteil liegt bei ...%. "

das kann doch nicht so schwer sein, es wird ja schließlich auch eine Beratung bei der KK abgerechnet.

LG gutemiene

mkat\zfa@txz


Hallo gutemiene,

was sagt die dritte Augenärztin? Hat die 3te Ärztin dich nun besser beraten? Gelb-Filter-Linse operieren oder nicht? Welche Entscheidung hast du getroffen? Was sagt die Medizin-Industrie dazu?

Hallo trochly,

hast du mal nach der Studie über die Wirkung von Gelbfilter-Intra-Okular-Linsen gefandet?

Ich finde im Netz nichts wissenschaftliches darüber. Das Thema würde mich sehr interessieren, da ja nicht nur ein Makulaschutz bestehen soll sondern auch unser motorisches Lese- und Schreibzentrum im Frontallappen unseres Gehirns (ich glaube in der Endhirnrinde) durch Filterlinsen zu beeinflussen ist, da eine Verbindung zwischen Okkzipitallappen, optisches Schreib- und Lesezentrum und motorisches Lese- und Schreibzentrum bestehen soll. Wobei der Makulaschutz für mich noch zu beweisen ist. Ich finde kein paper darüber.

Liebe gutemiene, ich wünsche Kontrastreiche Sicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH