» »

Korrekter Sitz der Brillenbügel? Logik dahinter oder egal?

mhuchaqs gra5ziaxs hat die Diskussion gestartet


Was ist eure Meinung dazu?

Ich hab mir jetzt eine neue Brille besorgt. Dabei kam mir plötzlich die Frage im Kopf, ob der Winkel der Bügel vom Sinn her eigentlich auf dem Ohr aufliegen sollte. Vorher hatte ich über Sowas Nie nachgedacht.

Ich mein klar, jeder Kopf ist anders, Manche haben ganz gleichmäßige Formen, Andere haben totale Unterschiede auf beiden Seiten. Ich z. B. auch.

Gibts da ne ursprüngliche Logik, was den Sitz der Brille an den Ohren betrifft, oder ist das eher grob zu betrachten?

Mir ist z. B. schon sehr oft aufgefallen, das bei Vielen die Bügel schon fast über den Ohren "in der Luft hängen". Ob Das so der eigentliche Sinn der Sache ist?

Ok, Heute ists ja so ne Sache, mit der preiswerten Massenversorgung mit Brillen, aber gut, dass ist ja wieder ein anders Thema...

Antworten
ahug+ekNnixe


Die Brille muß sich dem Menschen anpassen und nicht umgekehrt.

meine Bügel liegen (nach dem geradebiegen) auf den Ohren. doch wenn ich meine Brille mal wieder platt gedrückt habe, dann finde ich das Sehen angenehmer, wenn die Bügel in der Luft "hängen" (ansonsten hängen meine Gläser an den Augenbrauen).

Wenn ich dann Lust und Zeit habe, gehe ich zu meinem Optiker (leider nicht um die Ecke) und lasse die Brille nach meinen Wünschen zurecht biegen.

(ich habe die Bügel gerne eng hinter den Ohren. Mein Optiker bekommt da immer das Grauen und macht es etwas widerwillig ;-D )

a8ugeknxie


ich trage meine Brille auch beim Sport (ohne spezielle Sportbügel), d.h. die Brille sollte schon ordentlich sitzen.

MWy vC1hexm


ich mag es wiederum nicht so eng und die bügel sind nicht so eng hinter dem Ohr, sondern etwas weiter oben.

Der Knick ist jedoch am Ohr. Ist etwas schlecht zu beschreiben ;-D

Siweet >FannHyU Adamxs


Dabei kam mir plötzlich die Frage im Kopf, ob der Winkel der Bügel vom Sinn her eigentlich auf dem Ohr aufliegen sollte.

Na die Brille soll schon stabil sitzen aber nicht drücken. Wie das gewährleistet wird hängt natürlich von der Kopfform und dem Model ab. Man kann sicher nicht sagen Wenn der Bügel im xy-Winkel über dem xy-Ohrknorpel sitzt – dann ists richtig :|N ;-)

m@uchaws grxazias


Mit meiner neuen Brille hab ich keinerlei Probleme.

Das war nur ein allgemeiner Gedanke von mir.

Ghäns^eblPü&mlxein


Ich war mal beim Optiker, sie legte die Brille auf dem Tisch. Ein Bügel hing in der Luft. Sie schaute mich skeptisch an "Haben sie unterschiedliche Ohren" %-| ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH