» »

Kontaktlinsen; unscharfes Sehen im Nahbereich

E&hemaSligerj Nutze6r (#s23010) hat die Diskussion gestartet


Ich bin kurzsichtig und habe seit einer knappen Woche weiche Kontaktlinsen; eine sphärische und eine torische. Beide mit -2,25 Stärke, bei der torischen noch -1,25 für die Krümmung. Es sind Silikon-Hydrogel-Linsen von MPG&E.

Mein Sehen in die Ferne wurde beim Optiker getestet, ich bin bei 125% Sehkraft. Später ist mir aufgefallen, dass ich im Nahbereich, bis ca. 20 cm vor meinen Augen, verschwommen sehe.

Woran könnte denn so etwas liegen?

Antworten
c(papF-t\3ger


schon mal mit ner lesebrille versucht ???

ich trage seit mehr als 15 jahre weiche linsen,(-2.o / -2.25) von den verschiedensten herstellern, hab auch gedacht das ich somit keine brille mehr tragen muss, aber dann,vor ca. 6 jahre, merkte ich das ich von heute auf morgen eine lesebrille brauchte,

A9liern38


Woran könnte denn so etwas liegen?

Am Hornhautscheitelabstand, der ist nämlich mit der Kontaktlinse 0, weil diese direkt auf der Hornhaut liegt. Bei Kontaktlinsen für Kurzsichtigkeit, kann es je nach Korrekturhöhe und Alter des Probanden im Nahbereich schlechter sein. Mal davon ab, das 20cm Leseabstand sehr gering sind. Je älter der Mensch wird, desto weiter wird der Leseabstand, bis es letztlich garnicht mehr funktioniert. Google mal: Duane Kurve

EFhemKal{iger Nuttxzer{ (#23R010)


cpap-träger: Lesebrille? Ich bin doch erst 30! ":/ Und ohne Linsen kann ich im Nahbereich wunderbar sehen.

Alien38: Lesen geht schon mit den Linsen, kein Problem, da ist der Abstand größer als 20 cm vor den Augen, schon immer gewesen. ;-) Mir ist das nur so aufgefallen. Dann kann man dagegen wohl gar nichts machen? Außer wieder auf Brille umzustellen?

A?lie0n38


Und ohne Linsen kann ich im Nahbereich wunderbar sehen.

Du bist ja auch kurzsichtig ;-) .

Dann kann man dagegen wohl gar nichts machen?

Warum ist es dir wichtig in 20cm vor dem Auge scharf zu sehen? Ist das denn wirklich ein Problem? Vergrößere den Arbeitsabstand und fertig.

Eqhemal~iger Nut8zer (#2x3010)


Du bist ja auch kurzsichtig

Schon klar. Ich finde es nur nicht so ganz logisch, dass der Nahbereich mit Linsen verschwimmt, und ohne ganz klar ist.

Ist das denn wirklich ein Problem?

Nein, das ist nicht wirklich ein Problem. Es war mir halt aufgefallen, und ich bin ein Mensch, der gerne für alles eine Erklärung und am liebsten auch eine Lösung hätte. ;-)

A_lienx38


Ich finde es nur nicht so ganz logisch, dass der Nahbereich mit Linsen verschwimmt, und ohne ganz klar ist

Das Auge kann durch Akkommodation auf verschiene Entfernungen scharfstellen. Für den Nahbereich muss das Auge fehlende Plusdioptrien aufbauen. Durch die Kurzsichtigkeit hasst du im Prinzip schon zuviel Plusdioptrien im Auge, deswegen wird mit einem Minusglas korrigiert. Eine Kontaktlinse gleicht das ebenfalls aus, du musst das also durch Akkommodation wieder aufbringen. Die Akkommodation ist aber auch altersabhängig, wärest du 12 Jahre alt, hättest du keine Probleme. Desweiteren ist der Hornhautscheitelabstand mit der Kontaktlinse 0, zwischen Brille und Auge liegen ja ein paar Millimeter, auch das nimmt Einfluß. Der Rest ist zu mathematisch und würde dich wohl nur weiter verunsichern. Es sei dir versichert, das ist normal.

E?hemalviger Nu/tz0er ()#230x10)


Und die Akkomodation klappt mit einer Brille, die ein bisschen vom Auge weg ist, besser als mit einer Kontaktlinse, die direkt auf dem Auge drauf ist? Warum? Wie spielt da der Hornhautscheitelabstand mit rein?

crpap-tVrägxer


ich hätte auch nie gedacht das ich mal ne lesebrille bräuchte, weil ich ja auch contact-linsen trage, wenn ich die linsen raushabe kann ich ganz normal lesen(ohne lesebrille), trage ich linsen ist wieder lesebrille angesagt,

mir hat man mal gesagt dass wenn ich linsen trage, wären die augen so als ob sie keine sehschwäche hätten, 8-)

warum das denn bei dir so ist, ":/ , keine ahnung ... was sagt denn dein augenarzt oder der optiker, einer von beiden wird es dir doch wohl erklären können, ;-)

AMlienx38


Naja, mit einer Korrektion verschiebt sich der Nahpunkt. Du akkommodierst mit Korrektion nicht auf die tatsächliche Objektentfernung, sondern auf das durch das Korrektionsmittel entworfene Bild. Dadurch das die Kontaktlinse direkt auf der Hornhaut liegt, liegt das von ihr entworfene Bild des Objektes in einer anderen Entfernung, als mit Brille. Und mit Brille in einer anderen Entfernung als ohne Korrektion. Stell dir vor das Objekt steht in 30cm Entfernung, die Kontaktlinse projeziert das Objekt aber in 20cm Entfernung. Je näher das Objekt, deso mehr Akkommodation. Je älter du wirst, desto steifer wird die Augenlinse und somit weniger beweglich, also funktioniert die Akkommodation mit zunehmendem Alter schwieriger. Dann spielt noch die Konvergenz mit rein, diese nimmt wiederum Einfluß auf die Akkommodation, da diese miteinander verkoppelt sind.

c pzaMp-&trägexr


das hat aber nicht unbedingt immer etwas mit dem alter zu tun, meine schiegereltern beide mitte 70 und mein vater ebenfalls mitte 70 brauchen keine lesebrille, mein arbeitskollege anfang 30 braucht eine, sind wahrscheinlich ausnahmen aber immerhin, ich habe Diabetes mellitus Typ II, gehe regelmäßig zum augenarzt, hatte ihn dann mal gefragt warum ich trotz linsen ne lesebrille brauche, er hats mir auch erklärt und ich habs soweit auch verstanden, aber erklären kann ichs nicht

E2hemaLliger Nuttzer| (#;2301x0)


Ok, danke, Alien38!

Dann hat es wohl damit auch zu tun, dass man mit Linsen die Dinge anders sieht als mit Brille? Als ich die Linsen erstmals eingesetzt hatte, hatte ich den Eindruck, der Boden sei irgendwie weiter weg und war beim Treppen-Gehen ein bisschen unsicher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH