» »

Augentrostkapseln und Restasis

aannxy hat die Diskussion gestartet


Hi,

kennt sich jemand mit beidem aus?

Zu Augentrost: kenne ich eigentlich nur zur äußerlichen Anwendung am Auge, sprich Kompressen u.ä.

Bringt auch die innerliche Anwendung in Form von Einnahme oder Aufbereitung eines Tees was? Kennt Ihr ein gutes Augentrostpräparat, daß auch in der Apo erhältlich ist?

Zu Restasis: habe schon einiges davon gelesen, es soll ja angeblich auch in Deutschland auf dem Markt sein. Ist es das wirklich? Und ist es verschreibungspflichtig? Bzw. hat jemand schon direkt damit Erfahrungen gesammelt?

LG

Anny

Antworten
HPei"nz61x1


Augentropfen "Euphrasia" von Wala

Hallo Anny,

ich habe mir vor kurzem Augentropfen "Euphrasia" mit "Augentrost" als Wirkstoff in der Apotheke besorgt und ein einziges Mal genommen. Meine Bindehautentzündung ging zwar kurzzeitig weg, aber am nächsten Tag bin ich fast verzweifelt und musste bals alle Stunde tropfen um das Ganze wieder einigermassen hinzukriegen.

Bei der Fa. Wala als Hersteller habe ich dann per Mail angefragt und sie antworteten prompt, daß Euphrasia nicht für trockene Augen empfohlen werden. Dies stand allerdings in dem Beipackzettel ncit so deutlich drin. Also besser Finger weglassen.

Mit Tee oder Kompressen aus Augentrost habe ich keine Erfahrungen.

Gruß

a#nny


Hallo Heinz,

danke für Deinen Bericht bezüglich der Augentrosttropfen von Wala. Hatte auch schon darüber nachgedacht, sie mal zu versuchen! Aber auch wußte nicht, dass sie bei trockenen Augen nicht geeignet sind! Danke für Deine Info!

Irgendwo hab ich von Augentrostkapseln zum Einnehmen gelesen und frage mich nun, wie die dann Ihre Wirkung in Richtung Auge entfalten!!??

Was nimmst Du denn zur Zeit zur Linderung Deiner Beschwerden?

LG

Anny

HSeinzv11


Augentropfen

Hi Anny,

gut, wenn ich Dich vor Schlimmerem bewahren konnte. Ich habe nun seit ca, 1/2 Jahr trockene und nun in der kalten Jahreszeit auch immer wieder entzündete Augen. Problem ist, dass ich quasi einäugig bin, da auf einem Auge nur ca. 10 % Sehkraft. Somit ist das gute Auge immer überanstrengt und entzündet.

Habe anfangs so an die 5 verschieden Tropfen ausprobiert bis ich auf "Artelac EDO" gekommen bin, die von der Viskosität zwischen einem Gel und normalen Tropfen liegen. Bei stark entzündetem Auge wirken aber auch die Artelac quasi wie ein Fremdkörper und schmerzen beim und nach dem Einträufeln. Ich will aber trotzdem dabei bleiben.

Gegen die Entzündung nehme ich Voltaren Ophta Sine, nun das 2. Mal eine Packung mit 20 EDOs, je 2 mal am Tag.

Hatte auch schon Punctumplugs für ca. 5 Wochen drin, war aber damit bald noch schlimmer...sind wieder raus.

Hab noch mehr an Erfahrungen auf Lager. Das Problem ist aber, daß man selbst herausfinden muß, was einem gut tut. Was dem einen hilft, kann für den anderen sogar eine Verschlimmbesserung sein. Habe gelernt auf die innere Stimme zu hören. Habe nächste Woche einen Termin bei einem Augenarzt, der Akupunkturbehandlungen durchführt. Mal sehen....

So...Dir gute Besserung bzw. hoffentlich bald weisse Augen.

FMantaxsy5


Voltaren Ophta Sine ? Wie wirken die und woher bekomm ich die ? Erzähl mal was drüber!

Und bitte erläutere deine anderen Erfahrungen auch bin echt für alles was ich ausprobieren kann dankbar ! will diese blöden roten augen loswerden :-(

HVeimnz611


Voltaren Ophta Sine

Hallo Fantasy,

die Ophta Sine (als EDO) sind verschreibungspflichtig. Der Wirkstoff ist Diclofenac, also derselbe in den Salben um Blutergüssen und Prellungen zu behandeln. Der Vorteil gegenüber den meisten Entzündungshemmern auf Cortisonbasis sind m.E. die geringeren Nebenwirkungen und die Gefahr der Erhöhung des Augeninnendrucks. Habe aber wie gesagt nun erst 20 EDOs über 10 Tage lang genommen. Musste aber zusätzlich auch noch meine normalen Tropfen Artelac EDO (Basis Hypromellulose) nehmen (ca. 2 bis 3 mal am Tag).

Hatte auch mal ein anderes Präparat als Entzündungshemmer ohne Cortison, hat aber beim Reinmachen ´gebrannt wie Zunder und habe ich den Namen vergessen und die Packung weggeschmissen.

Gruß und viel Erfolg mit der Tropferei

F?antRasxy5


Und haben wie 20 Edos was gebracht und nimmst du sie weiter?

a%nny


Heinz 11

Hi Heinz,

vielen Dank für Deine Infos. Ich finde es gut und interessant, wenn Du Deine Erfahrungen berichtest. Es stimmt natürlich, daß jeder letztendlich selbst herausfinden muß, was ihm guttut!

Von den Tropfen Voltaren Ophta Sine hatte ich auch noch nichts gehört. Hast Du bisher positive Erfahrungen damit gemacht?

Was sind denn Punctumplugs?

Erstreckt sich Deine Entzündung auch auf den Lidrand?

Ich würde mich freuen, wenn Du über Deine Akupunkturerfahrungen berichten könntest.

Alles Gute erstmal+liebe Grüße

Anny

FVantBasyx5


Was ich mal gern wüsste, was ihr als Entzündung definiert!

Diese Punctumplugs sind kleine "Stöpsel" die in die Tränenpunkte eingesetzt werden, somit bleibt die Tränenflüssigkeit länger im Auge.

a*nnxy


Fantasy 5

Hi,

danke für die Info.

Mit Entzündung meinte ich in diesem Fall -Lidrandentzündung mit Rötung, Schwellung, Sekreten, Juckreiz u.ä., bzw. gegebenenfalls Bindehautentzündung.

Ich weiß nicht, ob man "die roten Augen" an sich schon als Entzündung beschreiben sollte ???

LG

Anny

F9antaxsy5


Jo das frag ich mich auch, ob ich meine roten Augen jetzt als Bindehautentzündung definieren kann oder eben als "rote Augen" :-) Hast du auch gerötete Augen anny ???

H0ein6z_1x1


Voltaren Ophta Sine

Hallo Ihr beiden,

die Ophta Sine haben während der Zeit, in der ich sie genommen habe, gewirkt - konnten die Entzündung aber nicht völlig abheilen. Ich hätte weitermachen müssen, hatte aber keine Tropfen mehr. Habe nun tel. von meinem Augenarzt (der vierte....! - zu dem ich irgendwo doch noch Vertrauen habe) nochmal 20 Tropfen nachordern können. Wenn ich dann nochmal anrüfen würde, müßte ich dem Arzt wieder einen Besuch abstatten, was ja auch immer Zeit und Umstände erfordert. Der Arzt ist nämlich ca. 140 Km von meinem Arbeitsplatz weg. Die Augenärzte in der Nähe meiner Arbeitsstelle hatten mich damals nicht ernst genommen, jedenfalls aus meiner Sicht.

Ich habe den Eindruck, dass, wenn die roten und trockenen Augen zum Dauerproblem und quasi chronisch werden, automatisch irgendwann alles so gereizt ist und sich dann in Form einer "trockenen" Bindehautentzündung äußert.

Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr, ob ich eine Lidrandentzündung habe oder nicht. Die Ärzte erzählen jedesmal was anderes. Wenn ja, ist es aber bei mir vermutlich nicht so schlimm wie bei Euch, was ich so herauslesen konnte.

Werde natürlich über die Akupunktur berichten, mache mir aber auch da nichts mehr vor - wird vielleicht auch nur mit Wasser gekocht, mal sehen.......

Bis zum nächsten Mal

a$n8nxy


Fantasy

Hi,

habe auch "rote Augen", mal mehr-mal weniger, habe es immer in Zusammenhang mit den"trockenen Augen" gesehen bzw. Bindehautentzündung, aber langsam frage ich mich auch..... ???

Heinz hat wohl recht, wenn er vermutet, daß durch die chronischen Bescherden irgendwann alles sehr gereizt ist!

LG

Anny

s@ubitogman


augenärzte *grml*

tja nur mal um dich aufzuheitern heinz *g*

ich war bis jetzt bei 11 ( in worten ELF ) augenärzten von denen mir allein 5 nur den "guten" rat gaben einfach mehr sport zu machen und mich gesund zu ernähren. (ich geh 4x in der woche ins fitnesscenter, sportklettern, rennradeln ... und ernähre mich sehr ausgeglichen)

sehr hilfreich. immerhin 3 haben mich auf zuckerkrankheit testen lassen.

im endeffekt bin ich auch bei einer (privaten) ärztin in behandlung die ihr handwerk aber echt verstehen dürfte! ist aber auch 100km weit weg.

das wird euch leider aber gar nix helfen fürcht ich :-/ bin nämlich aus baden / wien *g*

LG wolfgang

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH