» »

Wichtige Frage zur Lesebrille!!!

bMelqanxa6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit ein paar monaten eine lesebrille (stärke 0,75). Da ich an der arbeit viel lesen muß, aber auch viel laufen muß, sprich weit sehen, trage ich diese brille ständig. Also, ich zieh sie beim laufen nicht ab. Bin von leuten angesprochen wurden, wie ich mit einer lesebrille laufen kann. Die leute die auch eine lesebrille haben, können das wohl nicht, ihnen würde es wie schwindelig werden dabei. Ich hab da kein problem damit, ich kann weit sehen damit und lesen. Meine brille ist auch keine gleitsichtbrille, ich bin nur weitsichtig. Meine Frage ist nun,schadet das den augen, wenn ich meine brille auch zum weit schauen anziehe?Ich hoffe, das mir jemand der sich auskennt,mir diese frage beantworten kann?! Besten dank schon mal :-)

LG

Belana69

Antworten
HYypaZtia


Deine Brille ist nicht stark, deswegen stört sie dich nicht beim Laufen etc. Ich glaube nicht, dass du deinen Augen Schaden zufügen kannst, wenn du sie nicht ablegst.

Ich habe mittlerweile 2.5 Dioptrien und lege die Brille im Haus nur selten ab. Ich habe mich sogar beim Treppensteigen dran gewöhnt.

Seegxgel


Gehe ich Recht in der Annahme, dass es sich bei deiner Lesebrille um keine vom Optiker individuell gemessene und angepasste Brille handelt, sondern um eine Fertiglesebrille von Aldi & Co.?

Ansonsten müsstest du definitiv auf grössere Distanzen mit dieser Brille leicht verschwommen sehen.

Hnypa#tia


@ Seggel

Wieso sollte die Verschwommenheit bei Fertigbrillen geringfügiger ausfallen als bei maßgeschneiderten?

Abgesehen davon habe ich noch nie Fertigbrillen in Stärke 0,75 gesehen.

Bei Belana69 handelt es sich halt um keine starke Korrektur, deshalb sieht sie entfernte Gegenstände nicht (oder nur leicht) verschwommen.

Wenn die Gläser stärker werden: am besten ein Gestell auswählen, das etwas tiefer auf der Nase sitzt, so dass man über die Gläser hinweg in die Ferne schauen kann.

SxeJggxel


Wieso sollte die Verschwommenheit bei Fertigbrillen geringfügiger ausfallen als bei maßgeschneiderten?

Das habe ich nicht behauptet.

Abgesehen davon habe ich noch nie Fertigbrillen in Stärke 0,75 gesehen.

Gibt es aber.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was belana unter "weit" versteht.

Ich persönlich vermute, dass belana in der Ferne leicht weitsichtig ist. Näheres könnte ich nur dann sagen, wenn sie auf meinem Stuhl sitzen würde.

bcelaxna69


Ok, ich komme zu wort. Nein, ich war nicht beim optiker, sondern beim augenarzt. Wollte meine augen mal wieder untersuchen lassen. Meine letzte brille hatte ich so 1990 und da hatte ich 0,25. Nun merkte ich aber, das meine augen schlechter wurden und ich probleme bei der arbeit hatte. Drum ging ich zum augenarzt, er meinte, meine augen sind nur étwas schlechter geworden (jetzt 0,75). Ich hab nur beim lesen schwierigkeiten, sehe halt nicht alles klar oder wenn meine augen überanstrengt sind, verschwimmen mir die buchstaben. Aber wie gesagt, ich muß an der arbeit viel lesen und laufen und da ich die brille nicht laufend absetzen möchte, behalte ich sie halt auf. Ich wollte nur wissen, ob das ok ist oder ob man das lieber sein lassen sollte. Mir geht es auch darum. Ich fliege in die türkei und würde mir gerne eine sonnenbrille kaufen, mit meiner stärke. Denn wenn ich am strand oder pool liege und lesen möchte, hab ich das problem, das ich eine lesebrille brauch. Aber was sonnenlicht an geht oder auch helligkeit, bin ich auf empfindlich. Da nützt mir allein die lesebrille auch nicht's. Ich hoffe, es versteht jemand mein problem ???!!!! ":/

A3liexn38


Ich hoffe, es versteht jemand mein problem

Ich sehe kein Problem ;-D Davon mal ab, bleibt die Frage ist es eine Fernbrille oder tatsächlich eine Lesebrille? Bei beginnender Alterssichtigkeit ist es durchaus manchmal so, dass eine leichte Weitsichtigkeit bereits auch in der Ferne besteht, wird diese ausgeglichen ist das Sehen im Nahbereich vielleicht nicht voll auskorrigiert, aber trotzdem deutlich besser. Das ist das, was Seggel, so wie auch ich vermute.

b~ela/nax69


@alien..,meine brille dient ausschliesslich zum lesen. aber komischerweise hab ich gemerkt, wenn ich von weiten einen text lese mit der brille, sehe ich diesen in der ferne mit der brille besser, als wenn ich sie nicht auf habe.Drum zweifel ich jetzt um so mehr an der kompetenz meines augenarztes. Hätte ich da nicht normal eine andere brille gebraucht? Ist meine jetzige trotzdem gut genug?

SWe gLgel


Belana, kann es sein, dass die 69 dein Geburtsjahr darstellt? Falls ja, dann bist du an der Grenze zur Altersichtigkeit.

Ich an deiner Stelle würde zu einem sog. Tradi-Optiker gehen, wo ausschliesslich ein Augenoptikermeister (Inhaber oder Filialleiter) die Augenglasbestimmung durchführt.

Augenarzt und Sehtest? Na ja, lassen wir das an der Stelle.

Es kann gut möglich sein (was ich vermute), dass deine Weitsichtigkeit höher liegt als die +0,75 dpt und du vorerst mit einer reinen Fernbrille bestens bedient bist.

b+ewlcanaN69


@seggel...was ist denn ein tradi-optiker und wie finde ich den in meiner nähe? Mir kam es gleich komisch vor, als ich das mit der fernsicht gemerkt habe, ich mein beim lesen. Mein augenarzt meinte, die fernsicht ist optimal. Scheint ja wohl nicht so zu sein,oder? Ich denke, das muß ich wohl nochmal überprüfen lassen. Und ja, die 69 ist mein geburtsjahr, bin 42 jahre. :)^

S\egxgel


Fielmann, Apollo & Co. sind keine Tradis...der Rest der Optikerschar ist damit gemeint.

Wenn der Fernvisus optimal ist, dann heisst das noch lange nicht, dass keine Weitsichtigkeit vorliegen kann. Eine leichte Weitsichtigkeit kann du auch noch mit 42 durch Akkommodation (muskulär) kompensieren.

Also, ab zum Tradi und berichte ihm von deinen Erlebnissen und Erfahrungen.

bHelaInax69


@Seggel...Tradi? Was heißt das ausgesprochen? Wenn ich google,finde ich nicht's ":/

AulienB38


@alien..,meine brille dient ausschliesslich zum lesen. aber komischerweise hab ich gemerkt, wenn ich von weiten einen text lese mit der brille, sehe ich diesen in der ferne mit der brille besser, als wenn ich sie nicht auf habe.Drum zweifel ich jetzt um so mehr an der kompetenz meines augenarztes. Hätte ich da nicht normal eine andere brille gebraucht? Ist meine jetzige trotzdem gut genug?

Das bestätigt die Vermutung von Seggel und mir. Also, ab zum Optiker und Sehtest machen lassen.

Aelienx38


@Seggel...Tradi? Was heißt das ausgesprochen? Wenn ich google,finde ich nicht's

;-D Das bedeutet tradioneller Optiker und nicht eine Optikerkette.

A&lixen38


Im meinte natürlich traditioneller |-o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH