» »

Sehbehinderung und Mofa-Führerschein?

IJLO"VEGMxJ hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe mal eine Frage unzwa geht es darum, dass ich eine Sehbehinderung habe. Meine Sehkraft liegt bei ca. 40 Prozent. Ich bin 16 Jahre alt Männlich. Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht, dass ich doch vllt einen Mofa Führerschein machen kann. Ich versuche euch mal meine Behinderung etwas nähere zu bringen. Ich Sehe wie mit auch ohne Brille immer Scharf also nichts verschwommen oder deartiges. Ich kann auch normal weit schauen. Was mich nur ein wenig stutzig macht ist folgendes. Ich habe einen Fachaugenarzt der hat zu mir gesagt, dass ich keinen Führerschein machen kann. Aber er sagte, dass ich mit meinem Fahrrad umbedenklich Fahren kann.

Das Paradoxe an dieser ganzen Geschichte ist, dass ich locker einen schnitt von ca. 40 Kmh auf dem Fahrrad immer erreichen. Könnt ihr mir jetzt mal erklären, wo der unterschied licht, ob ich jetzt mit einem Fahrrad einen Umfall baue oder mit einem Mofa eigendlich ist das doch das gleich oder ???

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Umfall gebaut oder was anderes ich bin ein sehr sicherer Fahrradfahrer. Meint ihr ich sollte mal zu einem Unabhängigen Optiker gehen und einfach mal so einen Sehttest machen, weil das habe ich noch nie gemacht, ich habe mich immer auf meinen Augendartzt verlassen.

Der Grund dafür das ich einen Führerschein machen will ist, dass ich viele Hobbys habe und zusätzlich noch neben bei Arbeiten gehen (auch noch Schule) und mir die Fahrerrei mit dem Fahrrad richtig auf den Sack geht. Ich wäre ja schon mit einem Mofa zufrieden wegends Mobiel sein!!!

Ich bedanke mich schon mal in vorraus für eure Antworten!!!

LG

ILOVEMJ

Antworten
A~njacKZ


Hi,

Ich hab auch eine Sehbehinderung (Sehvermögen 20%) und fahre seit 3 Jahren auch Mofa (25 kmh). Für Mofa brauchst du kein augenärztliches Gutachten. Für Roller (45 kmh) schon.

Was du unbedingt beachten musst: du musst generell als Mofafahrer extrem im Straßenverkehr aufpassen. Wirst oft geschnitten, etc.. Da muss man dann mit Shbehinderung besonders gut aufpassen. Aber es klappt bis jetzt ganz gut bei mir.

T$urTxur


Hi Ilo,

wenn Anja recht hat, dann kannst du ohne Sehtest den Mofa Führerschein machen.

Ansonsten: was kostet ein Sehtest z.B. beim TÜV ?

Ich weiss es nicht, aber so viel kann das ja nicht sein, einfach mal probieren (falls du für den Mofa-Führerschein nen Sehtest brauchst).

Falls du einen Sehtest brauchs und ihn z.B. beim TÜV, oder Optiker, oder wer immer das anbietet nicht bestehst,...

anderen AugenARZT konsultieren. – vielleicht findest einen, der dir attestiert, dass du fahren darfst;

eventuell mit Einschränkungen z.B. nur bei Tageslicht, oder Mofa mit max. 440PS ]:D ]:D

Falls das alles nix wird,... Elektrofahrrad ist toll, wie fahren mit Rückenwind – und umweltfreundlich.

Ich nehme an, du bist noch jung, also raff dich auf – Du wirst das schon schaffen!

SItimpxy67


Hol Dir eine Meinung von einem anderen Augenarzt ein.

Ich kenne eine Motorradfahrerin, die ebenfalls eine Sehbehinderung hat. Soviel ich weiss, hapert es bei ihr sogar mit dem räumlichen Sehvermögen. Sie ist eine sehr gute und umsichtige Fahrerin und seit Jahren unfallfrei. Sie nimmt regelmässig an Fahrsicherheitstrainings teil um sich fit zu halten.

Eine andere Motorradfahrerin, die ich kenne, hört auf einem Ohr kaum noch etwas und hat erst vor kurzem den Motorradführerschein gemacht.

Es gibt einen Mann, der trotz amputiertem Bein mit einer Prothese Motorrad fährt.

Du siehst, man kann trotz Einschränkungen Motorrad fahren, da sollte Rollerfahren prinzipiell auch kein Problem sein. Ob Du wirklich geeignet bist, kann nur ein Arzt entscheiden. Such Dir aber bitte einen anderen. Von einer Meinung allein würde ich das nicht abhängig machen wollen.

Und wie Anja bereits schrieb: Als Zweiradfahrer bist Du im Strassenverkehr immer der Schwächere. Ich fahre selber Motorrad und habe mir einige Verhaltensweisen als Autofahrer erstmal abgewöhnen müssen. Du musst extrem gut aufpassen und jederzeit wissen, was um Dich herum vorgeht. Das kann man aber trainieren.

Viel Erfolg und immer die Reifen auf der Strasse behalten. ;-)

SUtimpyx67


Grad mal eben nachgeschaut...

§12 der Fahrerlaubnis-Verordnung sagt aus:

§ 12 Sehvermögen

(1) Zum Führen von Kraftfahrzeugen sind die in der Anlage 6 genannten Anforderungen an das Sehvermögen zu erfüllen.

(2) Bewerber um eine Fahrerlaubnis der Klassen A, A1, B, BE, M, S, L oder T haben sich einem Sehtest zu unterziehen. Der Sehtest wird von einer amtlich anerkannten Sehteststelle unter Einhaltung der DIN 58220 Teil 6, Ausgabe Januar 1997, durchgeführt. Die Sehteststelle hat sich vor der Durchführung des Sehtests von der Identität des Antragstellers durch Einsicht in den Personalausweis oder Reisepaß zu überzeugen. Der Sehtest ist bestanden, wenn die zentrale Tagessehschärfe mit oder ohne Sehhilfe mindestens den in Anlage 6 Nr. 1.1 genannten Wert erreicht. Ergibt der Sehtest eine geringere Sehleistung, so darf der Antragsteller den Sehtest mit Sehhilfen oder mit verbesserten Sehhilfen wiederholen.

(3) Die Sehteststelle stellt dem Antragsteller eine Sehtestbescheinigung aus. In ihr ist anzugeben, ob der Sehtest bestanden und ob er mit Sehhilfen durchgeführt worden ist. Sind bei der Durchführung des Sehtests sonst Zweifel an ausreichendem Sehvermögen für das Führen von Kraftfahrzeugen aufgetreten, so hat die Sehteststelle sie auf der Sehtestbescheinigung zu vermerken.

(4) Ein Sehtest ist nicht erforderlich, wenn ein Zeugnis oder ein Gutachten eines Augenarztes vorgelegt wird und sich daraus ergibt, daß der Antragsteller die Anforderungen nach Anlage 6 Nr. 1.1 erfüllt.

(5) Besteht der Bewerber den Sehtest nicht, hat er sich einer augenärztlichen Untersuchung des Sehvermögens nach Anlage 6 Nr. 1.2 zu unterziehen und hierüber der Fahrerlaubnisbehörde ein Zeugnis des Augenarztes einzureichen.

(6) Bewerber um die Erteilung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis der Klassen C, C1, CE, C1E, D, D1, DE oder D1E haben sich einer Untersuchung des Sehvermögens nach Anlage 6 Nr. 2 zu unterziehen und hierüber der Fahrerlaubnisbehörde eine Bescheinigung des Arztes nach Anlage 6 Nr. 2.1 oder ein Zeugnis des Augenarztes nach Anlage 6 Nr. 2.2 einzureichen.

(7) Sehtestbescheinigung, Zeugnis oder Gutachten dürfen bei Antragstellung nicht älter als zwei Jahre sein.

(8) Werden Tatsachen bekannt, die Bedenken begründen, dass der Fahrerlaubnisbewerber die Anforderungen an das Sehvermögen nach Anlage 6 nicht erfüllt oder dass andere Beeinträchtigungen des Sehvermögens bestehen, die die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen beeinträchtigen, kann die Fahrerlaubnisbehörde zur Vorbereitung der Entscheidung über die Erteilung oder Verlängerung der Fahrerlaubnis oder über die Anordnung von Beschränkungen oder Auflagen die Beibringung eines augenärztlichen Gutachtens anordnen. § 11 Abs. 5 bis 8 gilt entsprechend, § 11 Abs. 6 Satz 4 jedoch mit der Maßgabe, dass nur solche Unterlagen übersandt werden dürfen, die für die Beurteilung, ob Beeinträchtigungen des Sehvermögens bestehen, die die Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen beeinträchtigen, erforderlich sind.

Du musst also einen Sehtest machen.

IDLOVExMJ


Sehr rechtherzlichen Dank, ich wusste schon, dass man für einen Mofa Führerschein keinen Sehtest braucht aber mein Schuloptiker hat mich davor gewahnt das das schnell nach hinten los gehen kann. Ich gebe euch mal ein beischbiel

Ich sezte mich jetzt in die Fahrschule mit dem wissen, dass ich eine Sehbehinderung habe, mache die Prüfung und etc. Fahre dann irgendwann mal jemanden an und der wird Arbeitsunfähig dadurch. Die Versicherung bekommt das raus, dass ich im Vollen bewusstsein also Vorsatz den Führerschein gemacht hat, kann es sein, dass ich für die Geschädigte Person ein lebenlang Rente bezahlen muss und auf solch eine Schei...... habe ich keine lust was ihr auch glaube ich nachvollziehen könnt, deshalb will ich eine bescheinung habe, dass ich zum fahren geiegnet bin!!!!!!

PS: Ich bin Schüler 16 Jahre alt!!!

SOtimp3y6J7


So...zum Einen: Wenn Dir der Prüfer eine Prüfbescheinigung oder einen Führerschein ausstellt, bescheinigt er Dir damit, dass Du zum Führen des jeweiligen Kraftfahrzeugs geeignet bist. Ohne Wenn und Aber. Da gibt es keine Grauzonen....es gibt ja keine "halben" Führerscheine.

Und was Dein Beispiel angeht, dass Du jemanden totfahren könntest: Solche Situationen kann man immer konstruieren.

Für Motorräder gibt es ja jetzt die Winterreifenpflicht. Wenn ich also bei trockener Strasse aber frostiger Witterung einen Unfall baue und keine Winterreifen aufgezogen habe, kann mir die Versicherung da eventuell auch einen Strick draus drehen.

Das selbe ist der Fall, wenn meine Reifen zwar das vorgeschriebene Mindestprofil aufweisen, aber 10 Jahre alt sind und keine Haftfähigkeit haben. Es ist legal solche Reifen zu fahren und auch der TÜV beanstandet die nicht. (Vorgeschrieben ist ja nur eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm). Die Versicherung kann mir aber trotzdem vorwerfen, dass mein Motorrad mit diesen alten Reifen nicht wirklich verkehrstüchtig ist, wenn ich einen Unfall baue.

Worauf ich hinaus will: Es kann immer Situationen geben, wo Du einfach Pech hast und Du der Angeschmierte bist. Wenn Du Auto fährst und Dir ein Besoffener vor die Karre rennt bekommst Du immer eine Teilschuld, ganz egal, ob Du realistisch betrachtet überhaupt eine Chance gehabt hättest zu bremsen. Ganz einfach deswegen, weil die StVO aussagt, dass Du Dein Fahrzeug JEDERZEIT zum stehen bekommen musst. Wie Du das anstellst, ist de Gesetzgeber egal.

Also mach Dir darüber nicht so viele Gedanken und sprich mit einem anderen Augenarzt und dann frag einfach mal in einer Fahrschule nach, was die zu Deinem speziellen Fall meinen. Die können das eher beurteilen, weil die Erfahrung haben und ähnliche Fälle evtl. kennen.

IXLOrV*EMJ


joooo Danke, so habe ich das rechtlich noch net betrachtet, gute Argutmntation.... Ich wollte Morgen sowieso zum Optiker und zur Fahrschule fahren und mal Fragen!!!! was die wohl dazu meinen... ich bin gespannt, wenn ich dann näheres erfahre kannn ich das ja mal hier reinschreiben!!!!!

Und rechtherzlichen Dank für eure schnelle unterstützung!!!!!

LG

Sebastian

S!tiJmpy67


Alles GUte und viel Spass beim Mofafahren....das klappt ganz bestimmt.

Und in zwei Jahren sehe ich Dich dann auf der Strasse mit einem Motorrad. ;-D

IELOpVEMJ


ja mal sehen ne!!!!

Ich bin ich aufgeregt wegen morgen aber, ich hatte mich eigendlich schon damit abgefunden das ich niemals einen führerschein machen kann aber nun ich schu mal was man so machen kann sonst ist auch egal<!!!!!

Gute Nacht euch

allen!!!!

I#LOV5ExMJ


Also leute ich habe grade eine sehr gute Nachricht gehört unzwa, kann ich den Mofa Führerschein machen... Ich bin richtig happy... Kostet mich 180€!!!!

SitimHp#y67


Sehr schön! :)^

Dann viel Spass in der Fahrschule und später dann beim Mofa fahren. *:)

R'egifxht


Hallo, ich habe mal ne frage ich leide seit meiner Geburt an angeborenem grauem strar und habe auf dem rechten Auge um die 5 % sehschärfe und am linken Auge um die 30% Sehschärf und darfe auch kein Führerschein machen glaubt ihr das ich den 25 er Rollerführerschein machen darf ohne sehtest

Lhucxi32


Achtung! Sehtests beim TÜV oder DEKRA werden amtlich gemeldet. Beim Arzt/Optiker nicht.

Auch Fielmann bietet Sehtests für einer Führerschein an.

Moeroonxymy


glaubt ihr das ich den 25 er Rollerführerschein machen darf ohne sehtest

Geht es darum, welche Führerscheine man machen kann, ohne dass die Sehfähigkeit überprüft wird, oder darum, bis zu welcher Sehbeeinträchtigung man sicher am Verkehr teilnehmen kann? Ich kann nicht einschätzen, wie gut du mit einem Visus von 0,3 zurechtkommst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH