» »

Aderhautnävus - gefährlich?

N&ada hat die Diskussion gestartet


hallo, bei mir (46) wurde diese woche ein aderhautnävus, recht groß, verdächtig, diagnostiziert als

zufallsbefund bei einer netzhautuntersuchung wegen lichtblitzen. der augenarzt hat mir angst gemacht, ich muß jetzt alle 6 monate zur kontrolle, ein foto wurde gemacht vom leberfleck. ultraschall und andere untersuchungen nicht. man sagte mir, daß es höchstwahrscheinlich ist, daß aus dem aderhautnävus mal irgendwann ein aderhautmelanom werden kann, was schnell metastasen bilden kann etc.

ich bin seit der diagnose sehr unruhig, im netz las ich horrormeldungen. ist ein aderhautnävus wirklich sehr ernst zu nehmen? ich habe es wohl seit ein paar jahren, aber 2003 war ich noch nävusfrei. ich will nicht, daß krebs daraus wird. kann man es nicht vorsichtshalber entfernen lassen?

wer hat erfahrungen damit ??? ?

danke

liebe grüsse NADA :-)

Antworten
dViJstajncex 1


Hallo Nada,

ich selbst bin an einem Aderhautmelanom erkrankt und behandelt worden.

Ich würde dir aber zu deiner Beruhigung empfehlen, eine geeignete Augenklinik, die sich auf Augentumore spezialisiert hat, aufzusuchen. Einfach nur, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ich kann die Charite, Benjamin-Franklin in Berlin empfehlen. Die haben sich auf Augentumore spezialisiert. Wenn du weitere Infos benötigst, kannst du mich über PN kontaktieren.

Alles Gute für dich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH