» »

Schwindel nach 3D Film

fXlutJterxby hat die Diskussion gestartet


Falls das hier das falsche Unterforum ist, bitte verschieben :-)

Ich war gestern mit meiner Klasse in einem 3D Film im Kino, mein erster. Im Kino ging mir das mit der Brille zwar auf die Nerven und ich fühlte mich komisch, aber habe mir nichts dabei gedacht. Auch nicht bei den Kopfschmerzen, die immer stärker wurden, denn ich war schon morgens mit Kopfschmerzen aufgestanden und dass die nun im Kino schlimmer wurden, fand ich nicht besonders bedenklich. Habe also eine Tablette genommen und fertig.

Nach dem Kino allerdings hatte ich den Rest des Tages und auch noch heute die ganze Zeit das Gefühl, mich auf einem Schiff auf hoher See aufzuhalten, weil der Boden unter mir unaufhörlich schwankt. Ich fühle mich total unwirklich irgendwie und kann nichts richtig fokussieren. Ein bisschen so, als wäre ich sternhagelvoll. Aber da ich Dienstag ein halbes Glas Wein getrunken habe und seitdem keinen Alkohol mehr, kann es das nicht sein. Ich habe ständig das Gefühl, dass meine Augen hin und her springen, was sie aber offenbar nicht tun. Mir ist dauernd schwindelig und flau im Magen, als ob ich gleich ohnmächtig würde. Ich muss mich schon überall festhalten weil es so wankt und wackelt. Gestern Abend hatte ich auch totalen Druck im Kopf, als ob das Gehirn zu wenig Platz hätte, falls ihr versteht, was ich meine.

Ich fühle mich jedenfalls total unwohl und vermute, dass das von dem Film kommt, so hatte ich das noch nie.

Hat jemand eine Idee, was ich machen kann, damit es mir besser geht?

Danke @:)

Antworten
f8luKttKerby


:)D

S4unflFower_7x3


Hmm... ich habe das Problem mit Schwindel und leichter Übelkeit am Anfang eines Films und nach dem Absetzen der Brille noch 1-2 Stunden an dem Abend. Spätestens nach einigen Stunden Schlaf ist dann alles wieder okay.

Finde es daher bei Dir reichlich lang. Vielleicht wirst Du krank, und der Film hat die Symptome nur verschlimmert? Würde es ruhig angehen lassen, mich hinlegen, noch ein wenig schlafen – und dann weitersehen.

f=luttCerby


Ich war Anfang der Woche krank, dicke Erkältung. Vielleicht hat das einen irgendwie negativen Einfluss? Mir ging es sonst nämlich wieder ganz gut. Geschlafen habe ich recht lange heute, ungefähr 10 Stunden. Aber Danke für den Tipp, ich ruh mich einfach weiter aus.

S^unfloDweWr_7x3


Sind Deine Nasennebenhöhhen frei? Entzündungen da machen gerne Kopfweh und Schwindel...

f8lu|tterbwy


Ja, die sind frei. Der Kopfschmerz war auch wirklich direkt über den Augen. Schwindelig ist mir nur ganz selten, auch wenn ich mal eine heftige Nebenhöhlenentzündung habe (wie ich sie ungefähr einmal im Jahr habe) kommt das normalerweise nicht vor. Deshalb finde ich das ja so komisch, dass ich mich dermaßen merkwürdig, richtig elend fühle, direkt nach dem Kinobesuch.

L]ilLaLinla


Mir gehts nach 3D Filmen auch nicht gut, die Beschreibung mit dem Gefühl wie auf einem Schiff trifft es.

Dachte erst, es läge an meiner Seeschwäche (neue Brille notwendig?) War beim Optiker, keine Änderung der Sehstärke...

Ich glaub mein Kopf kann die Bilder einfach nicht richtig scharf stellen und wird duselig dabei.

Nimmst du wegen der Erkältung gerade noch irgendwelche Medikamente?

_DPa{rv>atxi_


3D Filme verträgt nicht jeder. Habe schon oft gelesen, dass da manche Menschen mit Kopfschmerz, Übelkeit und Erbrechen reagieren.

fulu}tXterxby


Ich nehme nachts noch Nasenspray, weil im Liegen oft wieder alles zu geht und trinke so Brausetabletten zum Hustenlösen.

Das mit dem scharf stellen habe ich mir auch schon überlegt, ich konnte auch mit der 3D -Brille meist nicht 100 % scharf sehen (ohne ja sowieso nicht). Eine normale Brille wegen Sehschwäche habe ich nicht mehr, das war in der Pubertät und ohnehin nur 0,5 also kaum der Rede wert.

Ich habe grade festgestellt, dass mir beim Fernsehen immer noch ganz schummerig wird, dabei ging es jetzt im Sitzen und vor dem Laptop eigentlich ganz gut. Aber das Gezappel im Fernsehen hat mir wieder den Rest gegeben %:|

f lut8texrby


:)D

Öwndur|dís


Ich würd mal sagen, der Film hat dein gehirn überanstrengt. Also nee, du bist nicht zu doof dafür, was ich meine ist, dass die Augen zu viel zu tun hatten und die Bilder daher im hirn nicht richtig ankamen. Verstehste was ich mein, ich weiß nicht, wie ich das erklären soll.

Man darf ja nicht vergessen, dass der Film nicht nru 3D war, sondern dass so ein film auch mit etlichen Einzelbildern pro Sekunde läuft. Das stresst das normale Menschliche Augen auch so schon extrem. Und dann dazu noch 3D und fertig ist der kopfsalat.

f}lu7ttkerbxy


;-D Danke, das klingt zwar lustig aber gibt genau das wider, was sich in meinem Köpfchen abspielt.

aFpfe%lkisXte


@ flutterby

da du Probleme beim ansehen von einem 3 D Film hattest, heißt es nun für dich das du für immer 3 D meiden mußt.

Ich meide den auch, weil ich im Ohr den Gleichgewichtssinn zum teil verloren habe und deswegen werde ich nie in einen 3 D Film im Kino gehen oder mir einen 3 D Fernseher kaufen.

Ö"ndu~rdyís


@ apfelkiste:

Ich vertraage diese 3D Filme auch nicht.

Ich bin weitsichtig UND schiele... Da haben meien augen schon so genug zu tun.

Kopfschmerzen kenne ich, aber bei mri geht das sogar noch bis zur Übelkeit.

Schwindlich wird mir davon allerdings nicht.

Deshalb kommt mir auch kein 3D Film unter die Augen oder gar ein 3D-TV Gerät...

Eigentlich schade, aber leider nicht zu ändern.

f9luttLerxby


Apfelkiste,

so wahnsinnig toll fand ich das ohnehin nicht mit dem 3D-Film, darum wird das für mich kein großer Verlust in Zukunft darauf zu verzichten. Dieses schwankendes-Schiff-Gefühl möchte ich nicht so bald wieder haben. Interessanterweise gibt es aber auch in meinem Bekanntenkreis niemanden, der 3D einem "normalen" Film vorziehen würde. Fragt sich, warum das dann trotzdem so gehypt wird... ???

Ich vermute mal, dass die Tatsache, dass es ein zappeliger Comicfilm für Kinder gewesen ist, die Sache auch nicht grade besser gemacht hat. Bei einem entspannten normalen Film wäre es vielleicht gar nicht so schlimm geworden.

Heute Abend gehts schon etwas besser, aber so richtig festen Boden habe ich noch immer nicht unter den Füßen. Ich hoffe mal, dass es morgen weg ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH