» »

Augen bewusst unscharf stellen – Blick ins leere? – !?

b~ast-i2xk hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe jetzt seit ca. 2 Monaten eine neue Brille auch mit neuen Werten. Seitdem ich diese Brille habe ist mir extrem aufgefallen das ich meine Augen bewusst auf scharf und unscharf stellen kann. Dies war bei meiner alten Brille nicht der Fall oder es ist mir jedenfalls nicht direkt aufgefallen. Manchmal stört mich dies halt total. Habe das Gefühl das der Augenmuskel dann dauerhaft angespannt ist und wenn ich ihn loslasse sehe ich halt unscharf. Kann das sein?

Manchmal schweift mein Blick ins leere, ich sehe unscharf und dann wird es mir bewusst und ich mich muss mich halt konzentrieren das es wieder scharf wird.

Könnt ihr mir das vielleicht erklären wie das sein kann? Habe lieber für Januar einen Augenarzttermin gemach, denn ich möchte dauerhaft durch die Brille gut sehen!

Gruß

Basti

Antworten
c?hri~ssyxlay


Hi,

also bei mir ist das so wenn ich schiele dass der Blick unscharf wird. Ist das nicht das selbe? Also schielt man nicht automatisch wenn man die Muskeln "entspannt" (dumm ausgedrückt..)

Ich kann das auch, vielleicht ist es Dir bisher nur nicht aufgefallen.

Hab das sowohl mit Brille als auch mit Kontaktlinsen und ohne allem auch...

Vielleicht hilft das.

Gruß

L3uftschiHf*f-Fan


Falls du kurzsichtig bist und jetzt eine stärkere Brille hast, musst du natürlich, um etwas scharf zu sehen, was nicht unendlich weit weg ist, stärker akkommodieren als vorher mit der zu schwachen Brille.

Da du vorher wahrscheinlich nur wenig akkommodieren und die Muskeln daher auch nicht so stark anspannen musstest, ist die neuen Situation nun etwas gewöhnungsbedürftig. Ich denke jedenfalls, es ist normal, dass du öfter mal die Muskeln entspannst und der Blick ins Leere geht, das ist wahrscheinlich bei jedem so und fällt dir nur momentan stärker auf.

C3hiara-SUopxhie


Hm.. Das kenne ich, hab genau dasselbe. Kann das auch selbst steuern und trage aber keine Brille. Woher das kommt weiß ich eigentlich auch selbst nicht. ":/

Kcnackxs


Wie bei einer Kamera muss auch beim Auge die Schärfe durch die Linse eingestellt werden.

Im entspannten Stadium ist die Linse dünn und für die Fernsicht eingestellt. Für nahes Sehen wird der Durchmesser per Muskelkraft verkleinert, die Linse wird dicker.

Wenn die Linse nicht mehr richtig entspannen kann, etwa weil man stundenlang auf den Bildschirm starrt, ist der Fernblick unscharf. Die fehlende Rückstellkraft (Elastizität) der Linse kann man per Muskelkraft nicht ausgleichen.

Anstatt eine Lesebrille zu verwenden, die die Linse beim nah Sehen entlastet und beim Fernsehen unnötig wäre, wird gerne eine Fernbrille verschrieben, die beim nah Sehen das Problem noch vergrößert.

Du schreibst nicht, wann dein entspannter Blick unscharf ist. Ferne oder Nähe?

bGienJe0x07


Wenn die Linse nicht mehr richtig entspannen kann, etwa weil man stundenlang auf den Bildschirm starrt, ist der Fernblick unscharf. Die fehlende Rückstellkraft (Elastizität) der Linse kann man per Muskelkraft nicht ausgleichen.

Das ist interessant, das beobachte ich an mir auch, wenn ich lange Zeit am Schreibtisch arbeite – kann man dagegen irgendwas machen? ??? Ich bin kurzsichtig mit Hornhautverkrümmung und trage eine Brille. Am stärksten ist dieser Effekt bei mir übrigens, wenn ich besonders lang geschlafen hab, dann krieg ich die Ferne manchmal überhaupt nicht scharf. ":/

K8nacxks


kann man dagegen irgendwas machen?

Es gibt Sehtraining. Kenne mich da nicht besonders aus, das Prinzip ist wohl, dass die Linse durch Anspannen und Entspannen "pumpt" und somit Gewebewasser einlagert für die Rückstellkraft.

Im Alter lässt die Möglichkeit nach, zwischen Fernsehen und Nahsehen zu wechseln, die Linse wird "steif". Deshalb habe ältere Menschen eine Gleitsichtbrille oder blicken über eine seltsam halbierte Lesebrille in die Ferne.

b}ienQe00x7


Danke Knacks, ich werd mich bei Gelegenheit mal schlau machen. @:) 8-)

A~ntiWgonxe


Es gibt Sehtraining. Kenne mich da nicht besonders aus

Ich mich aber. ;-)

-> [[http://sehimpulse.de]]

Morgens nach dem Aufstehen sehe ich am schlechtesten, gegen Abend wird es immer besser.

Die Sehfähigkeit schwankt im Tagesverlauf, das ist normal.

y|oWshix89


Ich kann das ebenfalls, ich weiß auch nicht genau, wie ich das mache. Ich drücke irgendwie so, und dann sehe ich unscharf. Manchmal passiert das bei mir auch automatisch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH