» »

0,25 dpt - mit neuer Brille noch warten?

P]ueppix80 hat die Diskussion gestartet


Bei unserer Kleinen wurde eine Verschlechterung um 0,25 dpt auf beiden Augen gemessen. Unser Augenarzt meinte, eine neue Brille wäre noch nicht nötig. Ich habe die Werte beim Optiker noch einmal nachmessen lassen, aber es kam dasselbe dabei heraus. Er tendierte natürlich zu einer neuen Brille, aber 0,25 dpt sind doch kaum spürbar. Wir sind ziemllich verunsichert und haben die Entscheidung aufgeschoben. Leider hatte unsere Große nicht so viel Glück und sie hat zum ersten Mal ein Tränchen verdrückt.

Ist bei 0,25 dpt Zunahme eine neue Brille notwendig?

Antworten
rlol+i70


Ich denke, eine neue Brille ist nicht notwendig. Der Opitker will eine neue Brille verkaufen, weil er damit ja sein Geld verdient. Wieviel stärker wird denn die neue Brille deiner Grossen?

L_uftsch%iff-FFan


Bei meiner Jüngsten war es genau das Gleiche - und nachdem sie subjektiv keine nennenswerte Verbesserung mit den etwas stärkeren Gläsern feststellen konnte, meinte der Augenarzt auch, eine neue Brille wäre nicht nötig, sondern riet stattdessen zu einer erneuten Überprüfung in einem halben Jahr.

Für mich ist das o.k., so lange sie dadurch keine Probleme, z.B. in der Schule hat - und sie würde mir ja auch sofort Bescheid sagen, wenn sie nicht mehr alles an der Tafel lesen könnte. Aber ich merke schon, dass ich als Mutter damit größere Probleme habe als sie - da kommen dann die leidvollen Erfahrungen aus meiner eigenen Schulzeit hoch - und für sein Kind will man ja ohnehin nur das Beste.

Immerhin war es zu den Zeiten, als die Krankenkassen noch etwas dazubezahlten, auch so, dass man als Erwachsener erst ab einer Veränderung von 0,5 dpt einen Anspruch auf neue Gläser hatte, und damit konnte man gut leben. Also ruhig bleiben, abwarten, in absehbarer Zeit sind aus den 0,25 höchstwahrscheinlich 0,5 geworden, und dann sind eh neue Gläser fällig.

P{uep\pi8x0


Für mich ist das o.k., so lange sie dadurch keine Probleme, z.B. in der Schule hat - und sie würde mir ja auch sofort Bescheid sagen, wenn sie nicht mehr alles an der Tafel lesen könnte.

So haben wir es auch gesehen. Eine erneute Messung ergab nur eine minimale subjektive Verbesserung, so dass wir uns entschieden haben, keine neue Brille anpassen zu lassen. Die Grosse macht uns da schon mehr Sorgen, da auch der Zylinder zugenommen hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH