» »

Linse einsetzen lassen?

JIacokyja'smin hat die Diskussion gestartet


Hallo bin neu hier und habe gleich eine bzw mehrere Fragen! :-)

War heute in linz da ich von meine augenarzt dorthin überwiesen worde um abzuklären ob es möglich ist eine linse einsetzen zu lassen. er hat auf den Befund geschrieben: Bitte beratung über versorgung mit ICL, INTACS, Myoringe ??? ?? Ich versteh nichts ;-D

Habe auf dem rechten auge: -16,5s -0,75 c+80° =0,7

linkes auge: -14,75 s- 1,5 c +70° =0,7 ??? kann mir das wäre auf deutsch übersetzen bitte :-D

Würde jetzt gerne wissen ob ich es reskieren sollte? und ob es von der krankenkasse bezahlt wird (ich weiß auf dieser seite sind die meisten aus Deutschland aber hoffe doch um antwort)

Ich bin im moment am verzweifeln weiß nicht was ich machen soll naja und habe gleichzeitig auch angst das meine Tochter auch mal in so einer Situation ist!

würde mich sehr über antworten freuen!

liebe grüße *:)

Antworten
TrhomrasMüncxhen


Hallo,

ich kann mir gar nicht recht vorstellen, dass du selber so wenig weißt über deine sehr starke Kurzsichtigkeit – und dass dein Augenarzt dir dazu auch nichts erklärt!

Du kannst ja vermutlich ohne Sehhilfe fast nichts sehen. Wie ist denn deine Sehschwäche bisher korrigiert? Brille? Linsen (harte/weiche)?

In den letzten Jahrzehnten hat man angefangen, bei Kurzsichtigkeit zu operieren, um die Fehlsichtigkeit auszugleichen. Eine normale Laser-OP ist aber bei deinen Werten nicht möglich, weil zu viel Hornhaut abgetragen werden müsste.

Stattdessen kann man eine künstliche Linse ins Auge einsetzen, praktisch wie eine Kontaktlinse, nur im Auge, nicht auf dem Augapfel. Die ICL (Intraokularlinse) ist da Standard. Dazu müsstest du hier über die Suche auch ein paar Erfahrungsberichte finden können.

Ich persönlich kenne mich damit nicht aus – bin zwar auch stark kurzsichtig, aber mit harten Linsen gut korrigiert. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass die OP nicht von der Krankenkasse bezahlt wird.

Gibt es denn einen Grund, warum der Augenarzt deine bisherige Korrektur nicht mehr sinnvoll findet? Oder hast du ein Problem mit deinen Linsen / deiner Brille, das ihn veranlasst hast, diese andere Möglichkeit anzutesten?

Liebe Grüße, Thomas *:)

LSuftsch|iff-Fa"n


@ Jackyjasmin

Wenn ich dich richtig verstehe, warst du doch bereits in Linz, wo sie dich beraten sollten - was haben die denn dazu gesagt?

Von der Linsen-OP habe ich keine Ahnung, aber sie hat natürlich, wie jede OP, auch Risiken. Deshalb ist es wichtig, dass du dich genauestens über Vor- und Nachteile informierst! Wenn ich mich recht erinnere, gibt es auch in diesem Forum schon Beiträge zu diesem Thema, vielleicht antwortet ja auch noch jemand, der Erfahrungen damit hat.

Wenn ich deine Angaben richtig interpretiere, hast du auf beiden Augen einen Visus von 0,7. Damit kann man ja eigentlich ganz gut leben, darf sogar Auto fahren (zumindest in Deutschland). Die Frage ist also tatsächlich, wo genau die Probleme liegen und wie gravierend sie sind. Und dann heißt es ganz einfach abwägen zwischen Nutzen und Risiken.

Deine Befürchtungen bezüglich deiner Tochter kann ich gut verstehen. Wie alt ist sie denn und ist sie bereits kurzsichtig? Ich denke aber, dass du ja auch nicht erst seit gestern extrem kurzsichtig bist und bisher gut damit leben konntest, also, falls es sie auch trifft, wieso sollte sie das nicht können? Außerdem werden die technischen und medizinischen Möglichkeiten doch immer besser - du solltest dir da wirklich nicht zu viele Sorgen machen!

Also, Kopf hoch, informiere dich, löchere deine Augenärzte mit Fragen, dann wirst du die für dich richtige Entscheidung treffen! Ich drücke dir die Daumen!

Liebe Grüße

iFchhabvdamal(nefragxe


so wie ich das sehe, hast du links und rechts deutliches minus. von der kk wirds übernommen.. bei der op

wird deine linse durch eine künstliche ersetzt. damit dürftest du a wieder komplett sehen können und kommst

so b um die alterssehschwäche herum, da deine künstliche linse in ihrer form soweit ich das weiß immer stabil bleibt

ps. ich hab mir die augen lasern lassen, hatte aber auch nur -4 ....kann dem was op meinte , wegen "da müsste zuviel hornhaut weggelasert werden" beipflichten

LhuftIschi_ff-Faxn


und kommst so b um die alterssehschwäche herum, da deine künstliche linse in ihrer form soweit ich das weiß immer stabil bleibt

Das ist so nicht richtig, eher das Gegenteil ist der Fall - gerade weil die Linse immer stabil bleibt und eine Akkommodation nicht mehr möglich ist, ist man nach so einer OP unweigerlich "alterssehschwach" - d.h. wenn man nach der OP normalsichtig ist, braucht man zum Lesen eine Brille, wenn man noch etwas kurzsichtig ist, kann man zwar ohne Brille lesen, braucht aber für die Ferne eine. Es sei denn, man lässt sich eine Multifokallinse einsetzen, die ist für das Sehen in allen Entfernungen geeignet, hat aber andere Nachteile.

SNeggiel


Bei einer ICL geht es nicht darum die eigene Augenlinse zu entfernen und gegen eine künstliche Augenlinse zu ersetzen, sondern darum, dass eine ganz kleine, künstliche Linse in der Vorder- oder in der Hinterkammer des Auges verankert wird.

Bei INTACS bzw. Myoringe wird in das Hornhautgewebe ein elastischer Ring eingesetzt, der künstlich die Radien und somit die Brechkraft der Hornhaut so verändern soll, dass die Fehlsichtigkeit ausgeglichen wird.

Von den beiden letzteren Verfahren würde ich abraten, da hier das Risiko der Ungenauigkeit zu hoch ist. Auch ist der operative Eingriff komplizierter.

Bei der ICL ist die Genauigkeit um einiges höher, auch kann man die Brechkraftveränderung schneller und problemloser rückgängig machen, dh. die Kunstlinse lässt sich leicht wieder entfernen.

Ich habe eine Kundin, die schon seit fast 10 Jahren beiderseits eine ICL ohne Probleme trägt.

J=ackyjnaosmixn


Hallo danke für die antworten! ihr werdet es nicht glauben aber mir bezahlt das krankenhaus den eingriff! ich habe mein leben zurück oh gott ich kann es noch nicht glauben. naja jetzt kommt die frage mit den komplikationen und wie lang die sache dauern wird? liebe grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH