» »

Prismen

prha|laeoynopsxis hat die Diskussion gestartet


Hallo,

grad komm ich vom neuen Optiker und bin bissi wie erschlagen. Muss am Montag in die Zweigstelle zur "Feindiagnostik" bezüglich der Prismen.

Ich hatte in meiner alten Brille 2 Prismendioptrien links und 1,75 rechts.. so nun kam ich heut dahin und die Optikerin schaute mich ganz mitleidig an und teilte mir mit, dass meine Prismen sich offensichtlich schwer verschlechtert hätten.. ich bräuchte wohl jetzt 4 auf jedem Auge..

Das würde auch erklären, warum ich mit der alten Brille nicht mehr klar kam und eben lieber keine aufgesetzt hab, warum mir schwindelig wurde und überhaupt..

Nur weiß sie nicht, die Ärztin nicht und ich am Allerwenigsten, warum damals bei meiner Brillenanpassung auf Prismen geprüft wurde und mir diese Prismen gesetzt wurden.. wenn doch kein Anlass da war.. Hat der Optiker das jetzt versaut ???

Das Ding mit den Linsen und Sonnenbrille kann ich knicken.. und meine Sonnenbrille in die Tonne werfen, weil ohne Prismenglas gehts dann nicht mehr, wenn ich die neue Brille hab..

Warum hat sich das so sehr verändert ??? Das Auge soll ansich gesund sein... Bin total sprachlos grad.. meine Optikerin meinte, sowas hat sie noch nie erlebt, auch nicht, als wir heute Prismentests gemacht haben..

LG Phala %:|

Antworten
SQeggexl


Hattest du denn Beschwerden mit deinen Brillen ohne Prisma. Falls ja, welche?

pihalaeonWopsixs


Nee, eben nicht... Ich hatte nur Ermüdungserscheinungen und Kopfweh am PC ohne Brillen.. und jetzt wenn man diese Tests macht, rutscht permanent das Bild weg oder springt.. das wird erst stabil, durch Prismen. Hatte ich vorher nie!!!

S5eggexl


Prismen werden natürlich nur dann gegeben, wenn sog. asthenopische Beschwerden oder Doppelbilder auftreten. Und dies dann aber nur mit Absprache mit dem Kunden, Aufklärung des Kunden und einer vorher durchgeführten Anamnese. Auch sollte vorher durch Tests geklärt werden, dass kein sog. Mikrostrabismus vorliegt.

Und so wie es bei dir vorher aussah, du also mit deiner alten Brille beschwerdefrei warst, hätte man keine Prismen geben dürfen.

So stellt sich mir der Tatbestand und so sehe ich das aus der Ferne.

p5hala+eonopTsis


So sehe ich es auch. Ich war jahrelang immer regelmäßig beim Augenarzt. Es war nie was. Die Ärztin war ne sehr gute Freundin meiner Mutter, leider jetzt in Rente und sie hat alles gewissenhaft gemacht. Da war nie die Rede davon..

Ich ärgere mich so.. kann es sein, dass durch die Prismen dieses Schielen schlimmer wurde? Doppelbilder hatte ich nie. Nur eben kurz, wenn man testet. Wenn beide Seiten abwechselnd verdeckt wurden und dann frei schauen können.. Ich verstehs nicht und es macht mich wütend...

SPeggxel


kann es sein, dass durch die Prismen dieses Schielen schlimmer wurde

Schlimmer ist vielleicht in der Beziehung das falsche Wort. Ich würde eher sagen, die Möglichkeit besteht, dass dadurch erst schlafende Hunde geweckt wurden.

Es kann gut möglich sein – eine reine Vermutung von mir – dass bei dir ein sog. Mikrostrabismus vorliegt. Und den darf man nur ganz vorsichtig oder, wenn keine Beschwerden vorliegen, gar nicht prismatisch versorgen.

Dies gilt generell für einen Strabismus. (Prismengabe nur als Prismenaufbau vor einer OP).

Wie sieht es denn mit deiner Sehleistung (Visus) rechts/links aus (mit Brille)?

S[eggxel


Es kann natürlich auch sein, dass bei dir eine sog. Heterophorie vorliegt, die du vorher beschwerdefrei durch motorische und sensorische Fusion kompensiert hast.

Und nun hat dein "Prismen-Optiker" durch die Vergabe von Prismen in die Motorik und vielleicht auch in die Sensorik eingegriffen und da die schlafenden Hunde geweckt. Und mit der ersten prismatischen Korrektion wurden eben noch nicht alle Anteile komplett ausgeglichen, daher auch die Steigerung der Prismen bei der letzten Messung.

Wie gesagt, eine Ferndiagnose ist hier sehr schwierig.

pWhalafeonopsxis


Ich glaub links hab ich 100% und rechts 80 oder 90%...

Wäre eine OP sinnvoll?

p_hala,eonop{sixs


Meine neue Optikerin meinte ich hätte dieses latente Schielen, Heterophorie...

Aber wieso hat das kein Augenarzt gemerkt ??? Bzw. Wenn er schlafende Hunde geweckt haben sollte, hätte eine Korrektur ohne Prismen auch gut getan.. Ich hab so Wut.. Oder war sein Handeln richtig ??? Ohne ärztliche Verordnung eigenmächtig Prismen zu setzen?

S'eggxel


Wäre eine OP sinnvoll?

Das kann ich so nicht sagen, darf ich auch nicht. Diagnosen in der Richtung darf nur ein Augenarzt stellen.

pwhalaIeonopxsis


Hm, sorry, will Dich da auch nicht in ne blöde Situation bringen. Ich hab jetzt mal gegoogelt und zu dieser Heterophorie etwas nachgelesen..

Da steht auch was von Sehschule. Meine Tochter muss da im April sowieso wieder hin und da werd ich das man ansprechen. Vielleicht kann ich da gleich mit behandelt werden. Das ist in einer Augenklinik... die können mir dann sicher auch sagen, ob OP notwendig ist oder nicht.

Ich danke Dir trotzdem.. @:)

Sbegg<exl


Wenn vorher keine Beschwerden vorlagen, dann hätte er nach dem Grundsatz der MKH keine Prismen geben dürfen, warum auch?

Eine Verordnung von Prismen bei einer Heterophorie durch den Augenarzt lassen wir besser aussen vor, denn dies wird unter Augenärzten und Augenoptikern kontrovers diskutiert.

p3hal=aeonops:is


Ja, das schätze ich auch, weil meine Ärztin den Prismen gegenüber auch kritisch stand. Aber bei ihren Versuchen, die sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten machen konnte, revidierte sie ihre Meinung und sagte, dass es bei mir wohl sein muss, sie sich aber immer gewundert habe, warum ich Prismen trage, wenn ich doch beschwerdefrei war. Mal ausgenommen ich hab nen Tag nur am PC oder Laptop gearbeitet. Da hatte ich Kopfweh.. aber das hat keiner der Augenärzte bei denen ich in meiner Laufbahn war (4 an der Zahl) je veranlasst, was zu unternehmen. Also ist das für mich auch ein Indiz, dass eine Notwendigkeit nicht bestand, denn wieso sollte man jemandem etwas vorenthalten, was ihm gut tun könnte.

Ich hoffe nur, das wird nicht schlimmer.. Ich weiß, andere haben noch mehr Prismendioptrien, aber ich hab damit nicht gerechnet. Ich dachte meine Kurzsichtigkeit wäre schlechter geworden bzw. die Weitsichtigkeit... aber nein, sowas..

qTu0e&nglxer


Ich denke Ferndiagnosen sind kaum möglich. Gehe in die Augenklinik wo auch deine Tochter behandelt wird und lass dich untersuchen. Du wirst sehen du wirst gut beraten. Prismen kann man übrigens auch auf vorhandene Gläser aufkleben, zur Probe oder auf die Sonnebrille. Das ist nicht teuer.

p{halae=onopBsxis


Echt? Auf die Sonnenbrille? so innen rein oder außen? Was kostet das? Wer macht das? Optiker?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH