» »

Sind Dioptrienwerte an einem Auge von –1,75 viel?

kIleine'to>chbter hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wollte wissen, ob für ein 3-jähriges Kind ein Dioptrien Wert von -1,75 hoch ist?

Es gibt eine im Internet aufgelistete Formel die heisst:

Alter * 0,5 – 11,5= Dioptrienwert im Erwachsenenalter

Das wäre in meinem Beispiel -10 Dioptrien

Da ist man doch fast schon blind oder?

Antworten
l<e s$ang rxeal


Ich bin bei irgendwas um -9,5 (Brille) bzw. -8,5 (Kontaktlinsen). Es lässt sich damit gut leben.

l+ey sa!ng qreaxl


Achso: Erste Brille hatte ich mit 7 (Grundschule), da wars noch sehr wenig. Am meisten ist es in der Pubertät schlechter geworden, seit 4 Jahren bin ich stabil (bin 24).

hEibBern-atinxg


Deine Tochter kann nur ungefähr 50 cm weit scharf sehen auf dem Auge.

"Viel" ist relativ- sie sieht halt schlecht auf dem einen Auge.

Ist das andere auf 0,0?

Eine Brille ist wichtig, damit das Sehen nicht "hinkt".

Was ist das für eine Formel? ???

pUhalaeohnopsxis


Quatsch.. ich bitte Dich!!!! Meine Tochter hatte mit 4 +12,25 und +10,5 oder +11 dpt und sie war alles andere als blind..

-1,75 dpt ist eine Kurzsichtigkeit, die gut durch ne Brille korrigiert werden kann...

Von diesen Rechnungen halte ich nichts.. weil die Dioptrienzahl auch dadurch beeinflusst wird, ob das Kind die Brille trägt..

Bitte, -1,75 dpt sind kein Grund heute schon von -10 dpt im Erwachsenenalter zu sprechen, geschweige denn von vermutlicher Blindheit..

krlein eto>chtexr


die Formel habe ich in einem Bericht über Kurzsichtigkeit entdeckt.

kKlein1etoc)htxer


[[http://www.auge-online.de/Erkrankungen/Fehlsichtigkeiten/Progressive_Myopie/hauptteil_progressive_myopie.html]]

k:opfwxeh


@ phalaeonopsis

Bitte verwechsle nicht eine – mit einer +. Dies ist gerade in jungen Jahren ein himmelweiter Unterschied. Ein Kind, gerade in jungen Lebensjahren kann ein + 10.00 und mehr wegakkommodieren. Hingegeben ist es unmöglich, eine Kurzsichtigkeit wegzuakkommodieren.

@ kleine Tochter

Man kann es so nicht sagen, wie sich die Korrektur verändern wird. Es ist nur sehr wichtig, dass deine Tochter eine Brille trägt, sonst kann das Folgen haben, die sich nicht mehr rückgängig machen lassen. Sprich deine Tochter kann einen Visusverlust am fehlsichtigen Auge bekommen, weil sich das Auge automatisch unterdrücken wird vom gut sehenden Auge.

Geh doch mal zu einem Optiker oder in einen Supermarkt und setz dir mal ne Lesebrille mit, wenn du's findest + 1.75 oder mit +2.00 auf, falls du selber keine Korrektur trägst, dann weisst du, wie deine Tochter auf dem fehlsichtigen Auge sieht.

L6ufMtscxhifSf-BFxan


@ kleinetochter

Die Formel ist nur ein Erfahrungswert, der bei vielen zutrifft, aber längst nicht bei allen. Bei mir kommt es ungefähr hin, meine Töchter liegen im Alter von 16 bis 20 Jahren alle deutlich unter den zu erwartenden Werten und haben auch keine großen Steigerungen mehr.

Und: Mit -10 Dioptrien ist man alles andere als blind - in den meisten Fällen ist mit Brille oder Kontaktlinsen eine sehr gute Korrektur möglich, und wenn deine Tochter nicht unbedingt Pilotin, Lokführerin oder ähnliches werden will, stehen ihr alle Möglichkeiten offen...

Also, nicht den Kopf hängen lassen, das wird schon!

p=hal"aeoCnopsxis


@ Kopfweh,

sorry, das wusst ich nicht. Dann entschuldige ich mich. Dachte immer, dass egal in welche Richtung die Menge der Dioptrien gleich schlimm ist.. dass es da einen Unterschied zwischen + und – Dioptrien gibt, wusst ich nicht. Sorry @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH