» »

Nachbilder bei schnellen Bewegungen

A}rtu$r20 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mich plagt seit ca. 2 Wochen ein Problem mit meinen Augen.

Wenn ich schnelle Augenbewegungen tätige, sehe ich ein Nachziehen der Objekte, so als könnten die Nerven die Signale nicht rechtzeitig verarbeiten.

Und wenn ich zum Beispiel ruckartig auf ein Objekt schaue, dann sehe ich diesen kurzzeitig doppelt bevor dieser verschwindet. Doppelbilder sind es nicht. Eher so etwas wie Nachbilder. So als würde sich das Bild für einen Augenblick in die Netzhaut eingebrannt haben.

Ich war heute beim Augenarzt und als ich ihr das erzählt habe, hat sie mich nur angeguckt und gesagt, sie wisse auch nicht was es ist, denn mit meinen Augen sei alles in Ordnung... Bin so langsam am verzweifeln. %:|

Antworten
BFri0ll{enhuhn


Hallo,

ich kann dich beruhigen. Ich habe das selber sehr stark. Besonders bei Hell-Dunkel ist es sehr ausgeprägt. Die dunkelblaue Lampe an der weißen Decke im Wohnzimmer meiner Eltern bsp. "wuscht" immer hin und her, wenn ich schnelle Augenbewegungen mache. Desweiteren ist bei der sog. Simultaneffekt sehr ausgeprägt, wenn ich was Rotes sehe wabert die Gegenfarbe Grün sofort daneben. Schaue ich auf ein blaues Quadrat, bildet sich ein gelbes direkt daneben....auch wenn ich im Fernseher den TV-Text lese, dann "brennt" sich der Text in meine Netzhaut ein und ich kann ihn an meiner weißen Wand sehen....das kann mitunter lästig sein, ist aber harmlos....

Deine Augen werden in Ordnung sein, sonst hätte deine Ärztin was gefunden. Und mit Sicherheit ist auch neurologisch alles bei dir im grünen Bereich....aber wenn dich das so belastet und beunruhigt, mach' einen Termin beim Neurologen aus. Aber wie gesagt, es ist normal.... :)*

A#rbturx20


Hmm danke erstmal.

Das kam ja von einem auf den anderen Tag. Und es ist ja nicht nur Nachts/Abends, dass ich diese Nachbilder habe. Tagsüber ist es auch ziemlich ausgeprägt. Zum Beispiel wenn ich beim Zähneputzen auf den Wasserhahn schaue und dann auf daneben schaue, sehe ich ein leichtes Abbild des Wasserhahns. Mir ist bewusst, dass ich das vorher auch schon hatte, doch da hat es mich nicht so sehr gestört.

Erst seit 2 Wochen merke ich, dass diese Nachbilder stärker geworden sind... :(

Habe meine Ärztin gefragt, ob ich zum Neurologen gehen sollte und sie hat mir das das abgeraten, da ich weder Schwindelanfälle noch andere Beschwerden habe und sie mich nicht ohne Grund in eine Röhre stecken werden.

Ich werde morgen vorsichtshalbar einen Termin bei einem anderen Augenarzt machen und gucken was der sagen wird.

BUrill?enhxuhn


Ich habe es auch tagsüber....

Hehe, das mit dem Wasserhahn ist lustig, ich habe es ähnlich, ich sehe halt nur den Stöpsel hin- und herrasen....

ist bei mir auch von einem auf dem anderen Tag gekommen. Es fällt besonders stark auf, wenn man müde und kaputt ist....wenn ich kaum geschlafen habe, dann zischt von einer roten Ampfel ein grüner Strahl gen Himmel wenn ich Augenbewegungen mache....ist schon fast wie Krieg der Sterne.

Aber hol dir ruhig eine Zweitmeinung bei einem anderen AA ein. Ach ja, und es ist allein deine Sache ob du dich beim Neurologen untersuchen oder beim Radiologen in die Röhre stecken lässt und deinen Kopf checken lässt! Ich habe das selber auch gemacht und es hat mich gar sehr beruhigt....besonders nach der Untersuchung beim Radiologen. Meine Sorgen bzgl. meiner Nachbilder haben vollends ausgereicht mich in die Röhre zu schieben....ich sehe da eigentlich kein Problem wenn du deswegen beim Neuro- oder Radiologen vorsprichst....

V1al)cyr


Hallo!

habe dieses "Leiden" auch sehr stark, genauso wie es Brillenhuhn beschreibt mit den Simultaneffekt und den starken Nachbildern wie zb.: dem Wasserstöpsel^^

Sehe ich auf eine rote Ampel und blicke schnell auf eine weiße Fläche sehe ich sie nochmals nur in grün, oder wie Brillenhuhn sagt mit der Schrift beim Fernsehen. Nervt zeitweise extrem überhaupt wenn man 8 Stunden vorm Pc arbeitsbedingt hockt und dann auch noch müde ist. Bei mir war das auch auf einmal da und hat sich langsam verschlimmert...naja mit den Augen ist alles ok.

Dieses Phänomen nennt sich Palinopsie und es gibt ne Menge Leute die das haben bzw. gibt es auch ein eigenes Forum dazu und weiteren Sehstörungen.

[[http://thosewithvisualsnow.yuku.com]]

Lg *:)

A]rt8ur20


"Bei dieser seltenen und eigentümlichen Form der Sehstörung verschwinden gesehene Dinge verzögert aus dem Blickfeld, wodurch es zu irritierenden Überlagerungen, bis hin zum Schweifsehen, kommt"

Ja das ergibt sinn. Und was kann man dagegen machen? Weil vor 2 Wochen war das noch nicht so stark ausgeprägt :(

Aprturx20


So habe etwas nach Palinopsia recherchiert.

Bild 1 und Bild 2 treffen bei mir zu :(

[[http://www.palinopsiafoundation.org/simulators/]]

A@VM-JGoanxne


Ich würde zu einem Neurologen gehen und das abklären lassen.

Noch besser wäre gleich in der Notaufnahme vorbeizuschauen, um wenigstens das Schlimmste auszuschließen.

:-/

A^VM-:Joanxne


aus Wiki:

"Die Palinopsie kommt nach schwerer Schädigung der Okzipitalregion (hinterer Hirnbereich) beispielsweise durch einen akuten Schlaganfall, Blutung oder Tumor, vor, aber auch bei Migräne oder als Folge eines länger zurück liegenden Schlaganfalles. Auch ein Zusammenhang mit psychotropen Substanzen wie LSD, Mescalin oder Ecstasy wird beschrieben. Verschiedene Arzneimittel wie die Antidressiva Maprotilin, Nefazodon und Trazodon, das Neuroleptikum Risperidon sowie Interleukin-2 scheinen Palinopsien auslösen oder fördern zu können

Die Palinopsie tritt zudem bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen, wie beispielsweise dem Charles-Bonnet-Syndrom auf."

also lieber nicht warten!

V=alcyFr


aus Wiki:

"Die Palinopsie kommt nach schwerer Schädigung der Okzipitalregion (hinterer Hirnbereich) beispielsweise durch einen akuten Schlaganfall, Blutung oder Tumor, vor, aber auch bei Migräne oder als Folge eines länger zurück liegenden Schlaganfalles. Auch ein Zusammenhang mit psychotropen Substanzen wie LSD, Mescalin oder Ecstasy wird beschrieben. Verschiedene Arzneimittel wie die Antidressiva Maprotilin, Nefazodon und Trazodon, das Neuroleptikum Risperidon sowie Interleukin-2 scheinen Palinopsien auslösen oder fördern zu können

Ja kann sein muss aber nicht sein. Mach ihm ned gleich so eine Angst ;-)

Klar würde ich auch raten zum Neurologen zu gehen und was schlimmes auzuschließen, aber gleich Notaufnahme?

@ Artur20:

Hast du auch noch andere Symptome?

B3ri6l4lenhuxhn


Bitte, redet ihm jetzt keinen Hirntumor ein! Ich habe das seit 2007, war beim Neuro- und auch Radiologen, wurde genauestens untersucht und durchgepustet....nichts....

Aber nichtsdestotrotz: es nützt nichts, weiter Phrasen zu dreschen....wenn es beunruhigt und zur seelischen Belastung wird, sollte es abgeklärt werden. Damit Ruhe einkehrt....das Leben ist zu kurz um irgendwelchen Schatten hinterher zu jagen....

Artur, bleib jetzt ganz ruhig (ja, auch wenn das klugscheißerisch klingt), geh' zum Neuro-oder Radiologen wenn du magst, schilder dort offen deine Ängste und lass es abklären...danach kannste dich entspannt zurücklehnen :)D

ADrt6ur20


Ne ich bin ganz ruhig. Heute beim Augenarzt hab ich das meiner Ärztin geschildert. Sie hat nur gelacht und gesagt "was sie haben weiß ich nicht".

Werde wohl morgen einen Termin beim Neurologen machen.

Nur wie Brillenhuhn schon sagte. Er hat dieselben Symptome so wie ich. Und wie Valcyr beschrieben hat, handelt es sich bei der Krankheit um Palinopsie. Wie kann es dann sein, dass der Neurologe/Radiologe nichts gefunden hat?? :S

B|ri8lleRnhuxhn


@ Artur20:

ich bin ein Huhn und lege Eier....ergo Frau / weiblich. ;-)

Mein Radiologe hat deshalb bei mir nichts gefunden weil ich keine Palinopsie habe. Ich habe schlicht und ergreifend ein ausgeprägtes Empfinden in Bezug auf Nachbilder und Kontrast / Simultan-Sehen...

Ganz wichtig: es ist äußerst ratsam, wenn man bei Wikipedia nachliest, dies in Ruhe zu tun.

aus Wiki:

Im Gegensatz zu physiologischen Nachbildern vergeht zwischen dem tatsächlich gesehenen Bild und seinem scheinbaren erneuten Auftauchen ein kürzerer oder längerer Zeitraum.

Die Palinopsie ist keine optische Halluzination im engeren Sinne, da sie sich immer auf ein real gesehenes Bild bezieht. Sie ist außerdem von den physiologischen Nachbildern, von Doppelbildern, von der visuellen Perseveration und vom Déjà-vu-Erlebnis abzugrenzen.

Wiki Ende

Der zweite Abschnitt ist eigentlich der Entscheidene! Ihr müsst das einfach abgrenzen. Nachbilder heisst nicht gleich, dass du unter Palinopsie leidest! Nachbild ist nicht gleich Nachbild!

Nur weil dir das jetzt alles sehr extrem vorkommt bedeutet das noch lange nicht, dass du einen Hirntumor oder eine neurologische Schädigung hast....

A/rRturx20


Danke dir. Habe auf deinen Nick gar nicht geachtet. Bitte sei mir dafür nicht allzu böse^^

Das mit dem Zeitraum, welcher sich von Sekunden bishin zu Stunden strecken kann habe ich gelesen.

Was mir bisschen angst gemacht hat und ich daraus geschlussfolgert habe, dass ich unter Palinopsie leide, waren die Simulationsbilder auf der Seite [[http://www.palinopsiafoundation.org/simulators/]]

Denn wenn ich meine Hand bewege sehe ich eine sehr starke Spur und wenn ich meine Augen von einem Objekt auf ein anderes konzentriere sehe ich es kurzzeitig doppelt.

So stark ausgeprägte Nachbilder habe ich erst seit 2 Wochen und das hat mich beunruhigt.

Auch jetzt wenn ich am PC sitze und mein Blick auf den linken Bildschirmseite des Laptops fokussiert ist und ich dann nach rechts schaue sehe ich ein Abbild des linken Bildrahmens. Das war bei mir früher nicht so stark ausgeprägt wie es jetzt ist. :/

B/rillen(huhxn


Bin doch nicht böse.... ;-)

das mit dem Abbild der Bildschirmseite habe ich aber auch....alles weitere steht in meiner PN..... @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH