» »

Achterbahn fahren bei Glaskörpertrübungen gefährlich?

Jxustpitixa87 hat die Diskussion gestartet


Ich (25) "leide" seit nunmehr fast einem Jahr an relativ starken Glaskörpertrübungen. Ich sehe langgezogene Strukturen, Spinnennetze, "Glasnudeln", große bräunliche Schwaden und Punkte auf beiden Augen. Angefangen hat es recht akut in einer Klausurphase, binnen einer Woche hatte sich mein momentan vorhandener Zustand eingestellt. Ich bin von Kindesbeinen an kurzsichtig und seit 10 Jahren stagniert meine Dioptrienzahl bei -9. Ich trage durchgängig tagsüber weiche Kontaktlinsen, die besonders sauerstoffdurchlässig sind. Eine Brille habe ich nicht.

Ich bin damals sofort zum Arzt, außer den Trübungen habe ich aber bis heute das Glück, dass meine Netzhaut intakt ist. Ich möchte auch gar nicht lang darüber lamentieren, am Anfang habe ich viel geweint, in Foren gelesen und Katastrophengedanken geschürt, aber nun lebe ich eben damit und versuche mich in Akzeptanz und Ignoranz. :)

Nun möchte mein Freund mit mir aber gerne mal in einen Vergnügungspark (Europapark) fahren. Ich war schon seit 5 Jahren in keinem mehr, würde aber gerne mal wieder, ich liiiiiebe Achterbahnen. ;-D

Allerdings habe ich einer inneren Eingebung %-| folgend Dr. Google bemüht und gelesen, dass von Achterbahnfahrten bei Glaskörpertrübung und Glaskörperabhebung abzuraten sei, da insbesondere die Netzhaut durch die einwirkenden Kräfte in Mitleidenschaft gezogen werden könnte und neue Trübungen entstehen könnten.

Ich will natürlich kein übermäßiges Risiko eingehen...

Wer von euch hat denn stärkere Glaskörpertrübungen und besucht trotzdem Freizeitparks? Ist tatsächlich Vorsicht bei Achterbahnfahrten angesagt?

Ich weiß, eine komische Frage, ich muss es wohl selbst herausfinden, aber vielleicht möchte trotzdem jemand seinen Senf dazugeben. ;-D

Augenärzte sagen ja alle etwas anderes, eine hat mir sogar vom Joggen abgeraten, da sich dadurch angeblich neue Trübungen bilden könnten... ":/

Antworten
M}sEi_nsam


Ich habe das auch und mich bisher nicht davon unterkriegen lassen. Mache alles (inkl Achterbahnfahren) und kann keine Veränderung die letzen 30 Jahre feststellen.

S@unflo'wer5_73


Wenn Du keine Glaskörperabhebungen oder Netzhausanheftungen am Glaskörper hast und die Netzhaut okay ist, dann wird die Achterbahn dem Glaskörper nicht schaden.

Ich habe nach 3 Netzhautablösungen (inkl. 3x Lasern und 2 große OP's9 v.a. auf einem Auge massive Glaskörpertrübungen. Habe einiges an Verhaltensregeln bekommen (bspw. im Falle einer Schwangerschaft keine normale Entbindung).

Aber bzgl. Achterbahn etc. wurde mir NIE was gesagt. Ich mache es auch gelegentlich. Veränderungen hatte ich dadurch auch keine. Es bleibt gleichmäßig beschissen. ]:D

Bei Zweifeln: Statt Google lieber den eigenen Augenarzt fragen!

J&u,stitXia8x7


Das ist schön, danke für deine Antwort. :-)

Es tut einfach gut, Positives zu lesen und nicht nur das ewige "Es wird bestimmt immer schlimmer", "Vitrektomie", "Mein Leben ist zerstört" bla bla bla. So will ich nicht sein und möchte definitiv nicht, dass meine Trübungen mein Leben bestimmen. So lange mein Augenarzt mir alle 6 Monate sagt, dass die Netzhaut und alles andere in Ordnung ist, bin ich froh und dankbar. Ich bin immer sehr gewissenhaft zur Kontrolle gegangen (schon wegen der Kurzsichtigkeit), auch vor einer Woche wieder, da ich Blitze gesehen habe (Netzhaut intakt, in 4 Wochen soll ich nochmal zur Kontrolle).

Das Ding ist nur, dass mein Glaskörper sich wohl zum Teil abgehoben hat und die Blitze laut Arzt davon kommen könnten, dass der Glaskörper gerade wieder akut an der Netzhaut "zieht" (deshalb in 4 Wochen die nochmalige Kontrolle). Ich habe ein wenig Angst davor, dass gewisse Fliegkräfte, G-Kräfte, was weiß ich ;-D das "Zerren" an der Netzhaut begünstigen könnten.

J|usLt:itiYa87


Hm, ich habe ja angeblich eine Glaskörperabhebung – "angeblich" schreibe ich, weil ich die letzten 10 Monate (seitdem sich die Trübungen explosionsartig vermehrt haben) bei mehreren Ärzten war: Meiner "alten" Augenärztin, die mich seit ich klein bin betreut, meinem Arzt in der Stadt, in der ich jetzt lebe, der Uniklinik Mainz und der Klinik Frankfurt-Höchst. Ein Arzt sagte, der Glaskörper hätte sich teilweise abgehoben, ein anderer sagte, da hat sich gar nichts abgehoben, und zwei wussten es nicht und meinten, es spielt keine Rolle, sind nur Trübungen, alle 6-12 Monate zur Kontrolle.

Wegen Einschränkungen hatte ich gefragt. Mir wurde von einem Arzt empfohlen, viel zu trinken (DAS Allheilmittel, besonders wo ich doch sowieso 2-3 Liter am Tag trinke...), meine "alte" Ärztin riet mir vom Joggen, Kopfstand und Gewichtheben ab ;-D

Von Achterbahn habe ich nichts gehört, ist aber möglicherweise außerhalb der alltäglichen Empfehlungen.

SFunf{lo8wexr_73


Hmmm... also WENN der Glaskörper wirklich zieht, dann wäre ich doch vorsichtig. Bei mir wurde dann allerdings immer DIREKT gelasert, spätestens am nächsten Tag. Mein Augenarzt hat mich dann auch immer direkt in eine Augenklinik geschickt.

Vom Joggen etc. hat mir nie jemand abgeraten. Gewichtheben wurde theoretisch besprochen (aber so sehe ich nun auch nicht aus).

Ich durfte halt nach den OP's (Cerclage) jeweils 4 Wochen nicht lesen (wg. der schnellen Sakkaden und den Narben im Auge etc.). Gewichtheben soll man nicht wg. dem Pressdruck, ebenso natürliche Geburt. Aber Kopfstand etc. wurde bei mir auch nie besprochen, selbst Fitnessstudio mit Gerätetraining im normalen Freizeit-Sport-Bereich ist okay.

Blöd ist allerdings, wenn die Ärzte sich dermaßen uneinig sind! Wie soll man dann da für sich einen Weg finden bzgl. Verhalten? Hast Du die Ärzte mal mit den widersprüchlichen Meinungen/Befunden der anderen Kollegen konfrontiert?

a+dr4iaohaxna


Ich habe das auch. Aber ich hasse Achterbahnfahren. Aber alles andere mache ich. Und ich finde es auch nicht weiter schlimm. Man darf nicht so viel darüber nachdenken und sich nicht darauf konzentrieren. Ich finde nicht, dass einen das so stark beeinträchtigt. Gibt Schlimmeres.

JEustiltixa87


@ Sunflower_73:

Ich weiß nicht, was man bei mir Lasern sollte... Zumindest in einem sind sich die Ärzte einig gewesen: Meine Netzhaut ist intakt (ich wurde in beiden Kliniken auch mit Kontaktglas untersucht) und weist keine dünnen Stellen, Risse oder Narben auf. Als ich die eine Ärztin wegen der von einem anderen diagnostizierten Glaskörperabhebung angesprochen habe, meinte sie, das könnte schon sein, weil bei mir die Trübungen explosionsartig gekommen sind...hatte davor nur 1-2 mini Punkte. Das mit dem An-der-Netzhaut-ziehen hat der Arzt, bei dem ich wegen der Blitze war, gesagt...er meinte, davon könnte es kommen. Es klang aber eher nach einer Mutmaßung. Sehen Ärzte das denn, wenn der Glaskörper sich abhebt, auch, wenn die Netzhaut ok ist?

Normales Training mit Gewichten im Fitnessstudio mache ich übrigens auch.

@ adriahana:

Bei mir sind es schon mehr als ein paar Flusen. Ich habe lange, verschlungene, spinnennetzartige Strukturen, die durchs ganze Auge gehen, und auch 3 flächige, sehr große Trübungen, die ich als braune Klumpen/Schleier wahrnehme und die auch beim Schweben durchs Auge das Licht brechen. Echt ätzend. Aber es stimmt schon, man darf nicht zuviel darüber nachdenken und sich so wenig wie möglich darauf konzentrieren. Glücklicherweise sind die Trübungen, die ich bis jetzt habe, alle durchscheinend, so dass nichts verdeckt wird. Schlimmeres gibt es auf jeden Fall, da hast du recht.

S*untflowe+r_7x3


Bei mir wurde die Netzhaut halt am Rand der Anheftungen gelasert, damit sie wirklich fest mit dem Augenhintergrund verbunden ist und es nicht durch die Anheftung und den Zug des Glaskörpers zu (erneuten) Ablösung kommt.

Ob man einen sich abhebenden Glaskörper (geht das überhaupt?) sehen kann: Keine Ahnung. Bei mir hing halt immer die Netzhaut am Glaskörper, was ja nicht sein sollte.

Meine Eintrübungen kommen zum einen von den Netzhaut-Ablösungen (da ist das Seh-Purpur in den Glaskörper gelangt = lustige lila Bläschen), plus die "üblichen" Eintrübungen in Form diverser schwarzer Pünktchen, Fäden,...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH