» »

Trotz erhöhtem Augeninnendruck keine Behandlung?

Z'entxaur


Das kann auch hormonell und jahreszeitabhängig sein. Vielleicht versuchst Du mal Vitamin D-Tropfen, die indirekt die Schildlrüse stärken, die Deinen Kreislauf und den in allen! Körperzellen anregt.

Östrogen aus der Antibabypille, Pubertät, Wechseljahre, Schwangerschaft, dem monatlichen Zyklus der Frau und der Masttierhaltung sowie Östrogenähnliche Weichmacher in den Plastikflaschen hemmen alle die Wirkung der Schildlrüsenhormone.

Dadurch werden viele Organe im Körper beeinträchtigt auch die Augen. Fallen sozusagen in den biologischen "Winterschlaf". Romantiker nennen es Dornröschenschlaf ;-) .

Wie gesagt Vitamin D und Sonnenlicht (ohne Sonnenbrille) können da Abhilfe schaffen und sind nicht einfach auf natürliche Weise ausreichend zu bekommen. Außer man ist Straßenarbeiter und macht drei Wochen Skiurlaub auf dem Gletscher.

Du kannst Dir auch Chelidonium Augentropfen in der Apotheke holen

[[http://www.opticalexpress.de/augenspezialist/vitamin-d-nahrungszusatze-konnen-zu-gesunderen-augen-fuhren.html]]

Laß deine Schilddrüse untersuchen und achte auf NEUE Normwerte. Ab TSH 1,6 würd ich zum Nukearmediziner gehen.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Thyreotropin]]

HQerj6oa


Vielleicht hilft Dir dieser Hinweis, den ich mir irgendwann mal kopiert habe:

Heipflanzen-Extrakte in Medikamenten.

Jaborandi :

Ein andere hochwirksames natürliches Alkaloid ist das Pilocarpin, aus den Blättern der Jaborandi (Pilocarpus). Dieses wirkt, wie auch das Physostigmin aus der Kalabarbohne (Phsostigma venenosum) positiv hinsichtlich der Senkung des Augeninnendruckes bei erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, grüner Star)

Ebenso soll das homöopathische Mittel Ammi visnaga helfen.

ZFen<txaur


Genau..die Alkaloide des schöllkrautes nutzen die schwalben um ihre blinden Schwalbenkinder zu therapieren. Ich koche mir Schöllkraut in Olivenöl auf..und das streiche ich mir auf die Augenlieder. Mein Vater macht das gegen sein Glaukom-grauen Star.

r3ap$unzelK187


Hallo Zentaur,

haben Deinen interessanten Hinweis über das Schöllkraut kochen in Olivenöl gefunden.

Machst Du das immer noch? Der Hinweis ist ja schon aus 2012. Wäre es möglich, mir Genaueres zu berichten? Wie genau Du vorgehst und ob es messbaren Erfolg gibt?

Es wäre sehr nett, eine Antwort zu erhalten.

Liebe Grüße

Rapunzel

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH