» »

Meine Tochter bekommt eine Brille

L`adyHSue


Achso und kann eine 11 Jährige Kontaklinsen haben? ist das Sinnvoll?

Die Diskussion hatte ich auch mit meiner Tochter. Sie hat jetzt mit 14 die ersten Kontaktlinsen bekommen(was schon früh ist) , der Augenarzt war nicht dafür, weil das Auge halt noch nicht ausgewachsen ist und die Hornhaut über die Luft mit Sauerstoff versorgt wird. Aber ok, geht auf meine Verantwortung.

Wir fanden den Kompromis, dass sie die KL in der Schule trägt und den 2.Teil des Tages die Brille anzieht – das macht sie auch anstandslos.

Ihre erste Brille war noch eine Kinderbrille – da war sie 11. Dann brauchte sie bald eine neue u ich erlaubte ihr eine rahmenlose Fassung, was auch gut geklappt hat, nach entsprechender Einweisung, von wegen vorsichtig zu sein.

Diese trägt sie heute noch.

Ich trage selber auch Brille und finde man muß sich unbedingt damit auch gefallen – Kind also auch, soll heißen, hier nicht sparen.

L&uftsch(iffx-Fan


Wenn sie für den Anfang eine Brille am Fernsehen oder für die Tafel braucht, dann könnte sie sich da langsam mit abfinden. Aber sie soll sie ja sofort immer tragen.

Sei froh, dass der Augenarzt das so klar gesagt hat! Bei mir damals war das nicht der Fall, deshalb war es meinen Eltern egal und ich habe meine Brille tatsächlich NUR zum Lesen an der Tafel verwendet und mich die restliche Zeit "blind" durchgemogelt. Ich habe wahnsinnig viel dadurch versäumt, und wenn ich daran denke, dass ich so auch mit dem Fahrrad auf der Straße unterwegs war, sträuben sich mir noch heute die Haare.

Natürlich ist es nicht schlimm, wenn sie sich beispielsweise zu Hause mal ohne Brille bewegt, das mache ich auch manchmal und die Augen werden dadurch ganz sicher nicht schlechter. Aber ansonsten ist es auch für deine Tochter besser, wenn sie die Brille trägt!

Ich hatte übrigens bei meiner ersten Brille "nur" -2 und habe trotzdem ganz genau gewusst, dass ich schlecht sehe, und alles getan, um zu vermeiden, dass es auffällt (z.B. bei der Schulärztin versucht, vorher die Sehtesttafel auswendig zu lernen, allerdings ohne Erfolg) - ich bin sicher, auch deine Tochter weiß es schon lange!

Seupe5rkryöte


Ich wußte es nicht und das mit -3 Dioprien |-o . Alle dachten nur ich wär schusselig und ich habs geglaubt.

h#elaiqx pomyatia


ich war völlig begeistert, dass der fernseher plötzlich so bunte, grelle farben hatte! wuhuuuu

Ja, und die Bäume hatten ja plötzlich einzelne Blätter. :-o ;-D

Bei mir ist es durch Zufall raus gekommen, dass ich eine Brille brauche. Habe mich dann auch erstmal geweigert, sie dauerhaft zu tragen und habe sie im Unterricht nur kurz (beschämt) aufgesetzt, wenn ich was von der Tafel abschreiben musste. Naja, bei -2 war dann aber Ende und ich habe eingesehen, dass ich ohne Brille nicht mehr so gut auskomme.

-3 ist ja auch schon eine ordentliche Hausnummer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihr überhaupt nicht aufgefallen ist. :|N Damit du es dir vorstellen kannst, sie sieht etwa 1/3 m scharf.

S2uperbkrötxe


Als ich beim Optiker meine erste Brille bekam fühlte es sich an als würde ich auf Wolken laufen, irgendwie war ich high ;-D . Und was ich meine Mutter im Supermarkt genervt habe weil ich alles lesen konnte.

Ich durfte mir meine Brille aussuchen, wir haben die Brillengläser extra verdünnen lassen.

L^uftschi3ff-Fxan


@ janamaria

Bei [[www.optiker.at]] gibt es einen Sehschärfensimulator. Vielleichen wäre es für dich ja ganz interessant, mal einen groben Eindruck davon zu bekommen, wie man mit einer Kurzsichtigkeit von -3 dpt sieht.

Ich kann übrigens sehr gut verstehen, wie deine Tochter sich zur Zeit fühlen muss. Allein die Tatsache, dass sie wider besseres Wissen behauptet, gut sehen zu können, zeigt ja, wie schrecklich es für sie offensichtlich ist, eine Brille tragen zu müssen. Ich habe mich damals auch gefragt, wieso gerade ich kurzsichtig sein muss und niemand sonst in der Familie und in der ganzen Verwandtschaft. Viele meinen eben immer noch, ein Mädchen mit Brille könne nicht gut aussehen, und wenn es einen dann gerade in der Pubertät treffen muss, ist das schon heftig!

@ akamalak

Toll, dass es mit deiner Tochter jetzt so gut klappt und sie inzwischen zu einer routinierten Brillenträgerin geworden ist, am Anfang hatte sie ja auch große Probleme damit!

Das erinnert mich übrigens an meine Jüngste, die mit ihren -3 die stärkste Brille in ihrer Klasse hat und die Brillen der MitschülerInnen leicht herablassend als "Anfängerbrillen" bezeichnet.

KHadhbidya


Inzwischen gibt es so geniale Brillengestelle (die ich nie kaufe, ich habe -7,5 – die Glaäser sind teuer!!) bei denen kann man an den Stegen rechts und links die Aufsätze wechseln.

Super special mode Brillen.

Weiß net obs das auch für Kinder gibt, aber evt mag die Kleene das dann ja?

Ich hab als erstes ne quietschbunte Kinderbrulle bekommen, überwiegend lila und mit Farbtupfen – mit 14 war mir die total peinlich, aber da war an einer Stelle der Lack abgegangen und ich hab das dann überall abgepfriemelt.

Brillen sind übrigens gar nicht schlimm und ich habe meinen "Freund" vor ein paat Wochen auch aus Versehen mit Brille geküsst – hatte ganz vergessen dass ich die auf hatte. Ohne ists natürlich angenehmer.

Ach ja Kontaktlinsen bekam ich als erstes mit 16 Jahren.

Die sind mir aber oft rausgefallen und waren dann weg – eine hat 300 D-Mark gekostet – und eine ist mal kaputt gegangen. Da hatte ich auch noch so ein kleines Stückchen im Auge dass ich raus pflücken musste :-o

Falls Deine Tochter in 3-5 Jahren nicht gerade harte Linsen braucht, wäre es empfehlenswert, Monats- oder Tageslinsen zu kaufen. Tageslinsen werden nur angezogen wenn sie welche will und vorm Schlafengehen weggeworfen. Monatslinsen werden quasi 1 Monat lang getragen.

Für Tageslinsen zahlte ich zuletzt 50 D-Mark (1 Monatspackung) für Monatslinsen zahle ich monatlich 22,50 € beim Optiker inkl. 1 Flasche Reinigungsmittel. Ich habe bei den Monatslinsen ein "Abo". Zugeschickt bekomme ich 3-Monats-Packungen, und wenn ich mal schlechtere Augen bekomme, werden die Kontaktlinsen, die ich noch zu Hause habe einfach ausgetauscht gegen die richtigen. :)^

L|iluexn


Huhu

Also ich habe meine Brille mit 19 bekommen. Habe gemerkt das ich immer weniger lesen kann, hab's aber immer auf was anderes geschoben. Erst als ich beim Autofahren ein Schild nur lesen konnte, während ich vorbeifuhr, hab ich mich durchgerungen doch mal zum Augenarzt zu gehen.

Ich hatte da aber nur -0,75 und -1. Mittlerweile habe ich auf beiden Augen -1,25. Natürlich bin ich gewohnt an die Brille, aber ohne könnte ich nichtmal mehr aus dem Haus, weil ich fast nichts erkennen würde. Habe als Alternative beim Weggehen auch Kontaktlinsen ;-)

Für eine 11-jährige würde ich die aber erstmal nicht empfehlen. Ausserdem gibts mittlerweile echt hübschce Brillengestelle. Bekomme von vielen gesagt das ich super damit aussehe :)z

Macht euch nicht verrückt. Sie wird erleichtert sein, was sie damit alles sehen kann plötzlich. Ich war auch soooo erstaunt, es war alles klar und erkennbar :-o

L,uftsch/ifif-Faxn


@ janamaria

Bei [[www.optiker.at]] gibt es einen Sehschärfensimulator. Vielleichen wäre es für dich ja ganz interessant, mal einen groben Eindruck davon zu bekommen, wie man mit einer Kurzsichtigkeit von -3 dpt sieht.

Ich kann übrigens sehr gut verstehen, wie deine Tochter sich zur Zeit fühlen muss. Allein die Tatsache, dass sie wider besseres Wissen behauptet, gut sehen zu können, zeigt ja, wie schrecklich es für sie offensichtlich ist, eine Brille tragen zu müssen. Ich habe mich damals auch gefragt, wieso gerade ich kurzsichtig sein muss und niemand sonst in der Familie und in der ganzen Verwandtschaft. Viele meinen eben immer noch, ein Mädchen mit Brille könne nicht gut aussehen, und wenn es einen dann gerade in der Pubertät treffen muss, ist das schon heftig!

@ akamalak

Toll, dass es mit deiner Tochter jetzt so gut klappt und sie inzwischen zu einer routinierten Brillenträgerin geworden ist, am Anfang hatte sie ja auch große Probleme damit!

Das erinnert mich übrigens an meine Jüngste, die mit ihren -3 die stärkste Brille in ihrer Klasse hat und die Brillen der MitschülerInnen leicht herablassend als "Anfängerbrillen" bezeichnet.

LKuf%tscyhifxf-Fan


@ janamaria

Bei [[www.optiker.at]] gibt es einen Sehschärfensimulator. Vielleichen wäre es für dich ja ganz interessant, mal einen groben Eindruck davon zu bekommen, wie man mit einer Kurzsichtigkeit von -3 dpt sieht.

Ich kann übrigens sehr gut verstehen, wie deine Tochter sich zur Zeit fühlen muss. Allein die Tatsache, dass sie wider besseres Wissen behauptet, gut sehen zu können, zeigt ja, wie schrecklich es für sie offensichtlich ist, eine Brille tragen zu müssen. Ich habe mich damals auch gefragt, wieso gerade ich kurzsichtig sein muss und niemand sonst in der Familie und in der ganzen Verwandtschaft. Viele meinen eben immer noch, ein Mädchen mit Brille könne nicht gut aussehen, und wenn es einen dann gerade in der Pubertät treffen muss, ist das schon heftig!

@ akamalak

Toll, dass es mit deiner Tochter jetzt so gut klappt und sie inzwischen zu einer routinierten Brillenträgerin geworden ist, am Anfang hatte sie ja auch große Probleme damit!

Das erinnert mich übrigens an meine Jüngste, die mit ihren -3 die stärkste Brille in ihrer Klasse hat und die Brillen der MitschülerInnen leicht herablassend als "Anfängerbrillen" bezeichnet.

msajax80


Hallo Janamaria,

wichtig ist glaube ich, kein Drama aus der ganzen Sache zu machen. Wenn man kurzsichtig ist, trägt man halt eine. Fertig. Und wichtig ist auch, freie Wahl beim Gestell aussuchen zu lassen. OK, kann teuer werden... aber letztlich hilft es, sie zu akzeptieren, wenn man sie selbst ausgesucht hat. Kontis sind sicher gut, aber damit würd ich auch noch warten. Meine ältere Tochter hat jetzt Kontaktlinsen (sie ist 15), aber trägt auch immer wieder Brille. Sie hat schon über -9 Dioptrien, da stellt sich die Frage nicht, sie auch nur ab und zu mal wegzulassen. Da sie schon seit dem kindergarten Brillenträgerin ist, kennt sie es quasi auch gar nicht anders. Ihre jüngere Schwester (13) sehe ich auch so gut wie nie ohne Brille, obwohl sie "nur" -4 hat. Bei ihr steigt es viel langsamer. Kann ja auch sein, dass es bei deiner Tochter nicht sooo stark wird, zumal, wenn es nicht vererbt ist. Ich bin selbst ziemlich kurzsichtig, daher ist klar, woher die Kids es haben.

LG Maja

L uftscchiff-Fxan


Tut mir leid, dass mein Beitrag nun mehrmals aufgetaucht ist, ich hatte irgendwie Probleme mit der Internetverbindung...

ATntiCgonxe


@ janamaria

Ich selbst hatte auch schon -2,75 Dioptrien in der ersten Brille. Allerdings saß ich immer weit hinten und irgendwann ging es einfach nicht mehr. :=o

Da war ich 12 Jahre alt.

Die Kurzsichtigkeit stieg langsam bis auf -3,0/-3,5 dpt in den nachsten 12 Jahren.

Allerdings habe ich die Brille so selten wie möglich getragen, was vielleicht ganz nützlich war, wenn ich mir die pdf von Schaeffel dazu ansehe:

[[http://www.uak.medizin.uni-tuebingen.de/frank/pdf/SchaeffelMyopie.pdf]]

Inzwischen habe ich nur noch -1,25 dpt und kann auf Elternabenden aus der letzten Reihe alles an der Tafel ohne Probleme lesen.

Wenn du möchtest, dass die Augen deiner Tochter nicht mehr schlechter werden – sogar wieder besser werden können, kann ich dir zwei Links ans Herz legen. Meine Webseite mit meiner Geschichte und ein deutschsprachiges Augentrainingsforum.

Kostet alles nichts und ist einen Versuch wert:

[[http://sehimpulse.de]]

[[http://www.augen-training.com/]]

aakafmalaxk


@ akamalak

Toll, dass es mit deiner Tochter jetzt so gut klappt und sie inzwischen zu einer routinierten Brillenträgerin geworden ist, am Anfang hatte sie ja auch große Probleme damit!

Ich bin da auch sehr froh, es hat aber auch einige Zeit gedauert. Letztendlich war die neue Brille mit den stärkeren Gläsern ausschlaggebend, dass ich sie inzwischen kaum noch ohne Brille sehe. Außerdem hat sie sich tierisch amüsiert, als ich letztens zugeben musste, dass mein Arm einfach nicht mehr reicht und ich eine Lesebrille brauche.

Janamarias Beitrag erinnert mich sehr an meine Kleine vor einem Jahr. Nur -3 ist ja schon eine ganze Menge für eine erste Brille. Daher denke ich auch, dass sie es schon länger weiss, aber nicht wahrhaben wollte.

bqeetl@ejuicxe21


also ich merk schon ne 0,5 veränderung... -3 kann ich mir kaum vorstellen, ich hab -4,00 und renn damit echt alles um.. im schwimmbad etc erkenn ich niemanden mehr... puh...

also deine tochter wird ganz schnell sehr dankbar sein auf einmal ne neue Welt vor sich zu haben... da würde ich glatt drauf wetten. Eine Woche und das Thema ist gegessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH