» »

Meine Tochter bekommt eine Brille

jSanalmarixa


Danke für die vielen Beiträge. Das ihr mir so gut erzählt, wie es bei eurer ersten Brille war, hilft mich in ihre Situation zu denken. Vermutlich habt ihr recht und sie drückt sich schon eine Weile vor dem Thema. Ich hab ihre Werte mal bei dem Simulator eingegeben, aber was da raus kam, kann ich mir schwer vorstellen, da müsste sie je gegen die nächste Wand laufen, so verschwommen ist das.

Wir waren gerade bei Optiker und haben ihr eine Brille ausgesucht und auch echt ein süßes Gestell gefunden, das ihr auch einigermaßen gefallen hat. Der Optiker hat auch erstaunt geguckt, als ich ihm sagte, dass sei ihre erste Brille.

Warum ist uns das bloß bisher nicht aufgefallen?

Lyil4uen


Inzwischen habe ich nur noch -1,25 dpt und kann auf Elternabenden aus der letzten Reihe alles an der Tafel ohne Probleme lesen.

WIE das denn? :-o

Ich hab auch nur soviel und meine Augen strengen sich schon an, wenn ich mal ohne Brille vorm PC sitz. ":/

Rausgehen könnte ich so nicht und irgendwo aus der letzten Reihe vorne an der Tafel was lesen, wär undenkbar :-@

bJeettle2juice>2x1


@ Liluen:

das hab ich auch gerade gedacht. Meine erste Brille hab ich glaub ich mit 4 jahren bekommen, damals noch + dpt inzwischen bei -4,75 oder sowas... hatte mal zwei Jahre mit 11 und 12 ohne Brille und ich hab sofort gemerkt, dass ich wieder eine brauche... und das steht ja in den seltensten Fällen vor dem 21 Lebensjahr still, solange wächst eben noch alles und Kurzsichtigkeit wird meist schlimmer. (was aber normal ist).

ich bin jetzt 28 und hab auch vor 2 jahren nochmal 0,5 dazu bekommen aber jetzt eindeutig langsamer... mal sehen ob nun schluss ist mit Veränderung.

S\uper5kröte


janamaria

Mach die keine Vorwürfe warum du nichts gemerkt hast, hat meine Mutter auch nicht ;-D . Sie war so fassungslos darüber das ich so schlecht sehen konnte.

Ich habe öfters meine Augen zusammengekniffen wenn ich "scharf" sehen wollte.

cRhi


Ich hab nur -0,25 und -1.00 und ich kann aus der letzten Reihe nichts von der Tafel mehr erkennen. Höchstens raten o.O

AFnti`gonxe


wie das?

Ich hab auch nur soviel und meine Augen strengen sich schon an, wenn ich mal ohne Brille vorm PC sitz.

Am PC müsstest du gut sehen können.

Mit -1,25 Dioptrien kannst du 80cm weit scharf sehen.

Erfahrungsgemäß klappt das nicht, wenn man die Brille aufhatte, sie abnimmt, und dann direkt auf den Monitor guckt.

Hat man die Brille jedoch vorher nicht (oder eine Zeit lang, ca 1/2 bis 1 Stunde vorher nicht) getragen, sollte es gut möglich sein.

Es gibt eine Schätztabelle der Optiker, wo der Visus bei -0,5 Dioptrien schon um die Hälfte vermindert ist. Die meisten Leute sehen aber besser, als sie nach dieser Schätztabelle sehen dürften.

Es hängt auch viel mit dem Auflösungsvermögen der Netzhaut und der Rechenleistung des Gehirns zusammen.

Es gibt Sehtrainingsprogramme für Sportler, um genau DA anzusetzen -> die Sehleistung zu verbessern.

Auf jeden Fall sieht man immer besser ohne Brille, bevor man die erste Brille mit einer Stärke ab einer Dioptrie bekommt, als wenn man schon länger mit einer Brille rumläuft und sie dann absetzt.

Grob könnte man sagen: Die Augen werden durch eine Brille faul.

(Der genauere Mechanismus ist komplizierter, deshalb hier nur der kurze Satz dazu.)

S3uperkzrxöte


Antigone

Das ist ja schön und gut was du da schreibst. Und super das das bei dir geklappt hat. Allerdings ist es nun mal gefährlich ein Kind mit schlechten Augen ohne Brille "nach draußen" zu lassen.

Wenn ich daran denke wie schlecht ich ohne Brille sah, meine Augen müssen dann aber schon lange "faul" gewesen sein, immerhin bekam ich meine erste Brille mit -3 Dioptrien und jetzt als Erwachsene habe ich -4. Mein Augapfel ist zu lang, da kann mein Auge trainieren was es will es wird nicht kürzer ;-D .

Und selbst wenn sich die Sicht um 0,5 Dioprtien verbessert brauch man bei solchen Werten noch eine Brille.

AOntig7one


Ich habe damit nicht gesagt, dass man Kinder und Jugendliche bei solchen Werten OHNE Brille nach draussen lassen soll. ???

Im Verkehr, beim Fernsehen, in der Schule für die Tafel usw. sollte eine Brille schon getragen werden.

Die Gefahr ist allerdings:

Trägt man eine Brille dann von morgens bis abends, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Gläser stärker und stärker werden und die Brille statt ursprünglich -3 Dioptrien dann -6 Dioptrien hat.

Irgendwo hier gibt es auch einen Faden, wo es genau darum geht: Die Brille wird immer stärker.

Und dem kann man entgegenwirken. ;-)

SRuperkrxöte


Nun mir wurde gesagt das Auge wächst mit und solange ich im Wachstum war wurden die Werte auch schlechter. Seitdem ich ausgewachsen bin sind meine Augenwerte konstant.

Aent`ig6one


Es gibt leider auch viele Menschen, bei denen es mit 20 Jahren und darüber noch schlechter wird.........

Hier ist der Faden mit der weiteren Verschlechterung:

[[http://www.med1.de/Forum/Augen/575237/]]

Dioptrien werden immer noch schlechter, auch mit fast 30

Hier geht es auch um Verschlechterungen:

[[http://www.med1.de/Forum/Augen/405687/]]

Ich bin immer so deprimiert, wenn die Brille wieder stärker wird

LFuftsEchif"f-Fxan


@ Antigone

Trägt man eine Brille dann von morgens bis abends, ist es nur eine Frage der Zeit, wann die Gläser stärker und stärker werden und die Brille statt ursprünglich -3 Dioptrien dann -6 Dioptrien hat.

Irgendwo hier gibt es auch einen Faden, wo es genau darum geht: Die Brille wird immer stärker.

Und dem kann man entgegenwirken.

Ich halte es, egal ob man eine Brille trägt oder nicht, für eine Frage der Zeit UND der Veranlagung, ob und wann die Gläser stärker und stärker werden.

Ich glaube dir, dass du tatsächlich respektable Erfolge erzielt hast. Doch woher weißt du, ob es bei dir wirklich noch so stark angestiegen wäre? Mein Mann und meine Töchter tragen ihre Brille ständig, und bleiben trotzdem im Bereich von -3; ich habe als Kind meine Brille nie getragen, außer im Schulunterricht, und hatte innerhalb von 3 oder 4 Jahren eine Steigerung von -2 auf -6.

Ich halte es für etwas leichtfertig, den Leuten suggerieren zu wollen, sie hätten einen erheblichen Einfluss auf die Steigerungen und wären womöglich selbst schuld, wenn die Werte immer höher werden. Im Grunde sind die Ursachen dafür, dass immer mehr Menschen immer höher myop werden, noch immer nicht richtig erforscht, auch wenn es nahe liegt, dass die Ursachen in irgendeiner Form zivilisationsbedingt sind.

Man kann übrigens auch mit höherer Myopie ein sehr lebenswertes Leben führen - es hängt vor allem von der eigenen Einstellung ab, ob man eine Brille für sich selbst akzeptiert oder ob sie einfach nur nervt.

A^ntDig&onxe


Es gibt auch Raucher, die keinen Lungenkrebs bekommen und Nichtraucher, die ihn bekommen.

Ich will hier niemanden bekehren oder irgendwo hin zwingen, sondern darauf aufmerksam machen, dass Ärzte und Optiker alles oft nur schlimmer machen, indem sie das ständige Tragen einer Sehhilfe empfehlen.

Laut Schulmedizin werden Augen im Laufe der Zeit nur schlechter – nicht besser.

Und es geht eben doch auch andersherum.

*Ich möchte nur Interessierte auf diesen Punkt aufmerksam machen, von dem man sonst selten etwas hört. *

Nur noch ein Zitat aus der pdf von Frank Schaeffel, der seit Jahren an der Kurzsichtigkeit forscht.

Der Link: [[http://www.uak.medizin.uni-tuebingen.de/frank/pdf/SchaeffelMyopie.pdf]]

Daraus zitiert:

Andererseits kann man im Tiermodell bereits mit sehr kurzen eingeschobenen

Phasen, in denen die Negativlinsen gegen Positivlinsen ausgetauscht werden

(2 Minuten, viermal am Tag), die Myopienentwicklung vollständig blockieren.

[...]

Damit ist aber das eigentliche Problem der Myopie,nämlich

die übernormale Vergrößerung des Augapfels, nicht behoben. Zudem wird erfahrungsgemäß

durch Korrektur die Myopieprogression eher angeregt.

[...]

Dafür sprechen auch viele Beispiele einer

erst im Erwachsenenalter entstandenen Myopie ("adult onset myopia").

[...]

*Augengröße*

In der Orinda-Studie wurde beobachtet, dass Kinder zweier kurzsichtiger

Eltern bereits *vor* Beginn der Kurzsichtigkeit größere Augäpfel hatten als gleichaltrige

Kontrollen.

Es sind nur Tierversuche, aber er hat beobachtet, dass Tiere, die Minuslinsen (wie Kurzsichtige sie bekommen) trugen, immer mehr kurzsichtig wurden.

Lesen.......sacken lassen......und dann selbst entscheiden. ;-)

Und nun bin ich raus aus diesem Faden.

LAuftYschiffx-Fan


und dann selbst entscheiden

Wobei ich den Schwerpunkt eindeutig auf "selbst" legen würde. Wenn ein älterer Jugendlicher oder Erwachsener für sich selbst entscheidet, die Brille zeitweise wegzulassen und Augentraining zu machen, dann finde ich das vollkommen o.k. und habe vollen Respekt vor seiner Selbstdisziplin.

Hier aber geht es um ein Kind, das seine erste Brille bekommen soll, und wenn es da gleich von seiner Mutter das Signal bekommt "Wir tun alles, um die Brille zu vermeiden" oder aber "es ist ja ganz schrecklich, dass die Werte ständig steigen!", dann wird ein sensibles Kind sich möglicherweise für seine Kurzsichtigkeit schämen und versuchen, sich irgendwie durchzumogeln.

Und zu den Versuchen mit Hühnern etc.: Wenn schon kurze Zeiten ohne Minuslinsen die Myopisierung stoppen können, dann wird es ja wohl auch ausreichen, wenn ein Kind mal gelegentlich zu Hause ohne Brille herumläuft, um die Werte nicht mehr als nötig ansteigen zu lassen - aber selbst das würde ich als Mutter nicht erzwingen, meist ergibt es sich ohnehin von allein.

Ich finde es vor allem wichtig, einem Kind gegenüber weder die Brille noch das (ganz normale) Ansteigen der Kurzsichtigkeit als Schreckgespenst darzustellen, sondern ganz unverkrampft mit dem Thema umzugehen und dem Kind immer wieder zu zeigen, dass man es so akzeptiert, wie es ist.

Ahntigoxne


Und zu den Versuchen mit Hühnern etc.: Wenn schon kurze Zeiten ohne Minuslinsen die Myopisierung stoppen können

Da hast du nicht ganz richtig gelesen.

j_a'naumarixa


Also ich hoffe jetzt erstmal, dass meine Tochter ihre Brille gut annimmt und lernt damit zu leben. Das scheint mir das wichtigste.

Kontaklinsen und Sehübungen scheinen mir doch zu umstritten in ihrem Alter.

Bis das DIng fertig ist hat sie aber noch ein paar Tage Ruhe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH