» »

Probleme bei Sonnenbrille mit Sehstärke

SpunflFowxer_73


Mein Optiker hat mir halt gesagt, dass das Gebogene zu Verzerrungen führt. Wenn Du aber auch in der Mitte nicht gut siehst, könnte es sein – zumindest wenn Du eine Achse/Hornhautverkrümmung hast – dass das Glas zudem falsch eingeschliffen wurde. Ist meinem Optiker auch schon passiert, Nachmessung zeigte es dann.

Also auf jeden Fall hingehen.

Und ganz ehrlich:

Warum gibst Du so viel Geld für eine Sonnenbrille aus? Also nicht das Gestell, aber die teuren extradünnen Gläser? Da spare ich ehrlich gesagt immer, da ich die Notwendigkeit nicht sehe. Zumal ich eher schlampig mit der Sonnenbrille umgehe.

F]loc'ke9x1


So ich war heute mit der Sonnenbrille beim Optiker und habe mein Problem geschildert. Bedient hat mich heute eine andere junge Frau, die zwar erst sagte dass ich die Brille erst 2 Tage hätte und mich vielleicht erst dran gewöhnen müsste aber als sie sich die Brille genauer ansah sagte, dass sie doch sehr gebogen sei. Vorallem wurde sie noch weiter gekrümmt weil sie schlecht saß und die andere Optikerin sie noch mehr bog anstatt einfach hinten die Bügel hinterm Ohr richtig einzustellen.... sie hat mir dann andere gestele gezeigt und ich hab ganz schnell ein kaum gebogenes schönes Gestell gefunden was mir perfekt passt und auch alles abdeckt :-) Und ich hatte sogar Glück, passende Gläser hatten sie auch da! Nach 2 Stunden konnte ich meine fertige Brille dann abholen und ich bin glücklich ^^

Extra kosten kamen keine auf mich zu, das hat mir am meisten Sorgen gemacht. Ach ja, 200 Euro sind sehr viel Geld, aber ich wollt mir eben mal was gönnen und die Gläser sind echt ne ganze Ecke dünner und auch leichter, man sieht gar nicht dass das Stärkengläser sind. Ich bin da eigentlich nicht eitel, vorallem bei Sonnenbrillen nicht, aber meine alte mit 0-75 Dioptrien WENIGER als die jetzige ist schon sehr dick und schwer ohne dünne Gläser gewesen und rutschte mir als ich schwitztze aufgrund des Gewichtes immer von der Nase.

S(unfloQwer_x73


Na super – da hat sich das Problem gelöst!

Was die Gläser angeht:

Ich habe -8 Dioptrien und trage in meiner aktuellen Brille erstmals dünnere Kunststoffgläser. Gewichtsmäßig macht das wenige Gramm aus. Und sie sind immer noch dicker als normale Gläser bei Leuten mit -4 Dioptrien.

Kurzum: Zumindest bei Kunststoff macht dünn oder nicht dünn nicht sonderlich viel aus.

Aber SUPER, dass Du jetzt eine gute Sonnenbrille hast!

MHisch8el8x3


Ich bin ja auch vorsichtig geworden nachdem ich jemanden kenne, der sich die Augen verbrannt hat nachdem er trotz Sonnenbrille zu lange in die Sonne geschaut hat. War nicht sehr schlau, aber seitdem achte ich sehrwohl auf die Stärke der Sonnenbrille. Leider sind die meistens eigentlich reine Accessoires und nicht wirklich effektiv. Deshalb meine Frage, was sagt ihr zu so einem Modell: [[http://www.eurotops.de/schirmband-mit-sonnenbrille.html]]

Mich würde interessieren wie man die Stärke rausfinden kann und ob der Sonnenschirm hilft? Sieht für mich sehr praktisch aus, weil es doppelt schützt. Also reicht UV 400 aus?

SAu+noflowxerE_73


@ Mischel:

Ich würde zu einem Optiker gehen und mich dort beraten lassen. Es gibt viele versch. Farbnuancen für die Gläser (wo man persönlich schauen muss, womit man am besten zurechtkommt). Und wo wenigstens garantiert ist, dass die Gläser einen vernünftigen UV-Schutz haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH