» »

Nach Grauer Star OP - erst klares dann unscharfes Sehen

b/lu;mxax hat die Diskussion gestartet


Meine Mutter hatte vor 6 Wochen eine Katarakt OP, und sie konnte gleich nach der OP zwei Wochen lang scharf auf dem Auge sehen (80 %). Dann veränderte sich der Sehzustand und die Sicht wurde unklarer (40 %). Jetzt sieht auf dem operierten Auge weiterhin unscharf und ist natürlich sehr unzufrieden. Zwischenzeitlich war sie auch schon des Öfteren bei ihrer Augenärztin (die hat sie nicht operiert, da sie in der Augenklinik nur bei Notfällen und dann mit einer Überweisung der behandelnden Augenärztin einen Termin bekommt). Die behandelnde Augenärztin konnte jedoch nix feststellen und erklärte ihr, dass das Gehirn sich erstmal an die neue Sehschärfe gewöhnen müsse... Ich mache mir mittlerweile doch Sorgen, da auch das andere Auge vom Grauen Star befallen ist und meine Mutter diese OP erstmal verschoben hat. Sie möchte noch abwarten bis sich das bereits operierte Auge wieder völlig "regeneriert". Wie gesagt, die OP ist 6 Wochen her. Ich kann mir persönlich nicht erklären, warum sie 2 Wochen klar gesehen hat und dann ein unscharfes Sehen eingetreten ist. Wie kann das sein?

Antworten
LTuft srchiff-OFaxn


Wurde denn geklärt, ob sich vielleicht ein Nachstar entwickelt hat?

bTlum"axx


Sie wurde vor ca. zwei Woche untersucht. Von einem Nachstar war nicht die Rede. Nur eben, dass das Gehirn sich erstmal an die neue Sehstärke gewöhnen müsse. Leider ist bisher keine Besserung eingetreten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH